Sa., 12.08.2017

Autofahrer müssen in Paderborn viel Geduld haben Drei Baustellen in der Stadt

Am Frankfurter Weg gilt derzeit eine Einbahnstraßenregelung.

Am Frankfurter Weg gilt derzeit eine Einbahnstraßenregelung. Foto: Besim Mazhiqi

Paderborn (WB). In Paderborn werden gleich mehrere Straßen saniert: Frankfurter Weg, Driburger und Borchener Straße sind alle viel frequentiert. Die Autofahrer müssen Geduld mitbringen und Umleitungen in Kauf nehmen.

Ferienzeit ist nun einmal Baustellenzeit. Von Montag, 14. August, an gibt es in den drei genannten Bereichen Baustellen – ein Überblick:

Frankfurter Weg

Der zweite Bauabschnitt der Sanierung des Frankfurter Weges beginnt an diesem Montag. Die Fahrbahn wird zwischen Salzkottener und Barkhauser Straße neu asphaltiert. Die Einbahnstraßenregelung stadteinwärts wird beibehalten. Das Rechtsabbiegen in die Bahnhofstraße vom Frankfurter Weg aus ist dann nicht mehr möglich, hat die Stadt mitgeteilt.

Eine Umleitung Richtung Bahnhofstraße über Heinz-Nixdorf-Ring und Riemekestraße wird ausgeschildert. Die Bauarbeiten am Frankfurter Weg verlaufen planmäßig und sollen je nach Witterung noch bis zum 25. August andauern. Für Radfahrer ändert sich bis dahin an der Verkehrsführung nichts. Für sie und Fußgänger gibt es eine mobile Verkehrsbeschilderung. Um den Frankfurter Weg queren zu können, ist eine Ampel aufgestellt worden. Das ist auch auf der Barkhauser Straße geschehen, so die Stadtverwaltung.

Driburger Straße

Die Driburger Straße zwischen Berliner Ring und Auf der Lieth wird saniert. Die Straße wird dafür von Montag an komplett gesperrt. Die Kaserne ist über den Piepenturmweg oder die Randebrockstraße erreichbar. Für den übrigen Verkehr ist eine Umleitung über Georg-Marshall-Ring, Benhauser Straße und Berliner Ring ausgeschildert. Das hat die Stadt mitgeteilt. Der Radverkehr wird auf dem nördlichen Gehweg in beide Richtungen freigegeben. Die Radfahrer werden um besondere Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme gebeten. Die beschädigte Fahrbahndecke muss etwa vier Zentimeter abgefräst und durch eine neue Asphaltdecke ersetzt werden. Die Sanierung des 1000 Meter langen Abschnitts soll bei gutem Wetter zwei Wochen dauern.

Borchener Straße

Die Bauarbeiten an der Borchener Straße werden an diesem Montag fortgesetzt. Gearbeitet wird zwischen Meinolf- und Josef-Schröder-Straße/Sighardstraße. Zunächst gibt es vorbereitende Arbeiten. Beide Spuren sind in dieser Zeit befahrbar, es kommt aber zu Fahrbahnverengungen. Von Montag, 21. August, an wird die Borchener Straße zur Einbahnstraße in Richtung Innenstadt. Für stadtauswärts fahrende Autos ist eine Umleitung ebenso ausgeschildert wie für stadtauswärts fahrende Radler. Diese führt über Abtsbrede und Zur Schmiede. Die Zufahrten bis zur Widukindstraße bleiben in beiden Richtungen frei. Für die Erneuerung zwischen Meinolfstraße und Giselastraße/Breslauer Straße gibt es drei Bauabschnitte. Die Arbeiten bis zur Giselastraße/Breslauer Straße sollen bis Sommer 2019 abgeschlossen sein. Neben der Erneuerung der Straße und der Gehwege werden auch der Regenwasser- sowie der Schmutzwasserkanal, inklusive der Grundstücksanschlüsse bis zur Grundstücksgrenze, erneuert

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5072776?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2512560%2F