So., 24.09.2017

Demo gegen AfD: Polizist wirft Ratsfrau Körperverletzung vor und erstattet Anzeige Trillerpfeife bringt Stadträtin vor Gericht

Bei einer Gegendemonstration zu einer AfD-Kundgebung hatte Ratsfrau Ezgi Bilge Güyildar (vorne Bildmitte) eine Trillerpfeife eingesetzt. Dafür soll sie sich am Montag in Paderborn vor Gericht verantworten, weil ein Polizist Anzeige wegen Körperverletzung erstattete.

Bei einer Gegendemonstration zu einer AfD-Kundgebung hatte Ratsfrau Ezgi Bilge Güyildar (vorne Bildmitte) eine Trillerpfeife eingesetzt. Dafür soll sie sich am Montag in Paderborn vor Gericht verantworten, weil ein Polizist Anzeige wegen Körperverletzung erstattete. Foto: Besim Mazhiqi

Paderborn (WB/pic). Eine 30 Jahre alte Stadträtin aus Essen steht an diesem Montag in Paderborn vor dem Richter, weil sie mit ihrer Trillerpfeife bei einer Demonstration gegen eine Kundgebung der AfD eine Körperverletzung begangen haben soll. Linke-Politikerin Ezgi Bilge Güyildar berichtet, dass sie von einem Polizisten angezeigt worden sei.

Ezgi Bilge Güyildar: »Ein Polizist, der sich nicht in meiner unmittelbaren Nähe befand, fühlte sich durch meine Trillerpfeife gestört und forderte mich dazu auf, ›sofort damit aufzuhören‹. Als ich seiner Forderung nicht nachkam, sondern mich nur etwas weiter weg von ihm stellte, nahm er meine Daten auf und erstattete Anzeige wegen Körperverletzung.«

Zu der Gegendemonstration hatte das Paderborner Bündnis gegen Rechts aufgerufen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag, 25. September, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Paderborn.

Kommentare

An Alex S.

Lieber Alex S.
Ich war bei dieser Demo dabei und sie war überhaupt nicht penetrant, noch war sie zu nah an den Polizisten. Sonst hätten sich andere mit Beschwerd und das ist nicht der Fall.

Die Dame

Befand mich in der Nähe des Geschehens. Die gute Dame war schon sehr penetrant und am Beamten näher dran als sie zugibt. Die Definition von "etwas weiter weg" mag hier nur wenige Millimeter betragen. Sie verhielt sich wegen ihres Ratsposten wie eine Übergesetzliche.

2 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5174657?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2512560%2F