Mi., 11.10.2017

In der digitalen Modellregion gibt es schon viele Ideen Paderborn visionär

Smartphone benutzen, statt zum Rathaus zu gehen. In der Stadt Paderborn könnte es möglich werden, mehr Verwaltungsangelegenheiten digital zu erledigen. Vom Land NRW kommt dafür ein Millionenbetrag.

Smartphone benutzen, statt zum Rathaus zu gehen. In der Stadt Paderborn könnte es möglich werden, mehr Verwaltungsangelegenheiten digital zu erledigen. Vom Land NRW kommt dafür ein Millionenbetrag. Foto: Jörn Hannemann

Von Ingo Schmitz

Paderborn (WB). Mit der Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb Digitale Stadt hat Paderborn die Tür zur Modellregion OWL aufgestoßen. Dort, wo Heinz Nixdorf mit seinen Computern die Welt revolutioniert hat, herrscht nach wie vor die höchste IT-Dichte Deutschlands. Jetzt bekommt Paderborn eine neue Pionieraufgabe, für die die Stadt die besten Vor­aussetzungen mitbringt.

Das Ende der Bürokratie schwebt Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) vor. Doch das ist nicht das einzige Thema, das die Verwaltung der Stadt Paderborn mit ihren 150.000 Einwohnern in Angriff nehmen wird. Der Minister will mehr – mutige Ideen, die die Lebensqualität der Menschen steigern . Davon hat Paderborn schon etliche gesammelt.

Stichwort: Digitaldividende

Ziel der Modellregion OWL sind künftige Einsparungen vor allem in den Kommunen. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart spricht von der »Digitaldividende« – und meint die Einsparungen, die durch die Digitalisierung in Behörden erreicht werden können. Wie hoch die später ausfallen werden und wann sie kommen, will Pinkwart Anfang 2018 mit Vorlage des neuen E-Government-Gesetzes beziffern.

Im Zuge des diesjährigen Wettbewerbs »Digitale Stadt«, den Darmstadt ganz knapp vor Paderborn für sich entscheiden konnte, hatte die Verwaltung insgesamt 70.000 Euro aus dem städtischen Etat locker gemacht, um durch Workshops mit Bürgern und durch Kontakte zur Wirtschaft und Universität den digitalen Fortschritt zu entwickeln. Das gehe weit über ein digitales Bürgerbüro und eine papierlose Verwaltung hinaus, betont Bürgermeister Michael Dreier. Es werde auch darum gehen, beispielsweise in künftigen Wohngebieten schon in der Planung die Schulwege zu simulieren. Andere Vorschläge haben mit dem täglichen Leben zu tun. »Wer künftig seinen Besuch in Paderborn in einem speziellen Geschäft plant, bekommt schon bei der Anfahrt mit dem Auto mitgeteilt, welcher Parkplatz am nächsten liegt und ob es dort freie Kapazitäten gibt. Ampelsteuerungen sollen zudem intelligent auf die Abhängigkeit der Verkehrsströme reagieren«, berichtet der Bürgermeister.

Vorbereitungen seien bereits auch für die digitale Patientenakte getroffen worden: »Alle drei Akutkrankenhäuser und das Hausärztenetzwerk sind bereit, das mit auf den Weg zu bringen.« Weitere Visionen gibt es auch zu den Themen Sicherheit, insbesondere bei Brandeinsätzen, sowie intelligente Energiesteuerungen. Komplett auf Digitalisierung ausgerichtete Schulen, um den Nachwuchs auf die Herausforderungen im späteren Berufsleben vorzubereiten, gehören ebenfalls dazu. Dreier: »Wir werden diese Themen nun erneut aufgreifen und diskutieren. Bei allen Überlegungen steht aber der Mensch im Mittelpunkt.«

CDU-Bundestagsabgeordneter Carsten Linnemann freut sich für seine Heimatstadt, die nun die Leitungsfunktion bei dem Projekt hat: »Vielleicht sollte es so sein, dass Paderborn beim Wettbewerb ›Digitale Stadt‹ nur zweiter geworden ist. Die Modellregion ist für Paderborn und Delbrück gewichtiger und perspektivisch gesehen wertvoller als der zuvor von Firmen initiierte Wettbewerb. Bei diesem Projekt steht das Land dahinter.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5218009?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2512560%2F