Fr., 18.08.2017

Teuto Run and Fun ist beim Berliner Mauerweglauf erfolgreich 161 Kilometer erlaufene Geschichte

Von links: Heike Brünnich, Sonja Kley mit Team-Maskottchen Funny, Wolfgang Wellensiek, Mauerlauf-Initiator Dr. Ronald Musil, Gudrun Hannebohn, Detlef Kley, Tanja Lütgert und Dirk Wrede.

Von links: Heike Brünnich, Sonja Kley mit Team-Maskottchen Funny, Wolfgang Wellensiek, Mauerlauf-Initiator Dr. Ronald Musil, Gudrun Hannebohn, Detlef Kley, Tanja Lütgert und Dirk Wrede.

Bielefeld  (WB). Was für eine Grenzerfahrung. Die Bielefelder Laufgruppe Teuto Run and Fun war gleich mit zwei Viererstaffeln beim Berliner Mauerweglauf erfolgreich. Als Teamchefin war Sonja Kley für die Organisation und Betreuung zuständig.

Die Aufgabe: 161 Kilometer erlaufen. Organisatorin Sonja Kley erklärt: »Die Strecke geht entlang der ehemaligen Berliner Mauer und ist auch ein Erinnerungslauf an die Teilung Deutschlands und für die Maueropfer. Unterwegs befinden sich noch alte Grenztürme sowie diverse Mahnmale für die Maueropfer. Die jeweiligen Etappenlängen lagen bei 32, 34, 38 und 59 Kilometern.«

Dementsprechend zeitig waren die Teutos morgens auf den Beinen. Der Startschuss ertönte um 6 Uhr für die Einzelläufer und um 7 Uhr für die Staffeln. Beeindruckend und gleichzeitig Beweis für die immense Länge der Veranstaltung: Startläufer Dirk Wrede war zum finalen – und mit Abstand längsten – Abschnitt schon wieder regeneriert genug, um Schlussläufer Detlef Kley 59 Kilometer lang auf dem Rad zu begleiten. Bestens unterstützt ging es für den Teuto Run and Fun Chef also bei Nacht durch Berlin; unter anderem auch durch die feiernden Massen in Berlins bekanntestem Kiez Kreuzberg. Wrede steckte die Doppelbelastung locker weg. »Die Basisanstrengung geht im Spaß und der abwechslungsreichen Strecke unter«, frohlockte er ob der einzigartigen Stimmung in der Hauptstadt.

Laufen als »ein Stück Freiheit«

Diese stand bei der Laufreise ohnehin wieder im Vordergrund, ganz nach dem Teuto Run and Fun Motto »Lieber tolle Erlebnisse als schnelle Ergebnisse«. Sonja Kley: »An diesem Slogan messen wir uns bei all unseren Veranstaltungen. Bei allen Reisen, allen Ausflügen und auch fast allen Trainingseinheiten.« Teuto Run and Fun stellt seit vielen Jahren auch ein Hermannslauftraining auf die Beine und bereitet Läufer ab dem Sommer auf die Marathon-Saison im Herbst vor. »Gerade bei langen Einheiten ist es wichtig, dass man das Laufen wirklich genießen kann. Es ist ein Stück Freiheit. Quälerei möchten wir nicht.«

Ein unwiederbringliches Erlebnis war es auch für Heiner Lütgert, der in Berlin die 100 Meilen (oder 161 Kilometer) als Einzelläufer bezwang und bei seinem ersten Lauf über eine derart lange Distanz von den Teutos begleitet wurde. Nach 23:37 Stunden kam er ins Ziel und erhielt für die Unterbietung der 24-Stunden-Schallmauer das begehrte Buckle (Gürtelschnalle). Sein Geheimnis: »Für mich war der Lauf eine Kombination aus Disziplin, Training und Willen.« Viel abschauen konnte er sich dabei von Teuto-Trainer Matthias Landwehr, der den Mauerweglauf bereits zum fünften Mal erfolgreich beendete und nach 21:33 Stunden ins Ziel kam.

2018 wieder in Berlin dabei

Spontan hatte man sich Samstag noch entschieden, die Zweierstaffel Birte und Wolfgang Wellensiek aus Hüllhorst logistisch zu unterstützen, die in 17:07 einen starken zweiten Platz belegte Für Sonja und Detlef Kley war die Nacht damit allerdings noch nicht zu Ende, denn als Mitglieder des veranstaltenden Vereins LG Mauerweg Berlin ist es für sie selbstverständlich mitzuhelfen, auch wenn bereits mitgelaufen wurde. Auch wenn die Muskeln sich in den Folgetagen bei den Läufern nochmal meldeten, steht für Teuto Run and Fun die Teilnahme am Mauerweglauf 2018 fest. Zwei Zweierstaffeln haben sich bereits gefunden, eine Viererstaffel ist ebenfalls komplett. Informationen über eine Teilnahme (oder etwa eine Fahrradbegleitung) gibt es bei Sonja Kley (Tel. 0172-5667191). Die wirbt um Gleichgesinnte: »Es ist ein unglaubliches Erlebnis, erlaufene deutsche Geschichte.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5084248?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F