Do., 12.10.2017

Trampolinturnen: Brackwedes Tim Pahl für Jugend-Länderkampf nominiert Luka Frey glücken 10,0 Punkte

Bielefeld  (WB). Die Nibelungenstadt Worms bot den 40 Vereinsteams zum dritten Mal nach 2006 und 2014 beste Bedingungen für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Trampolinturnen.

Die SV Brackwede stellte diesmal keine eigene Mannschaft. Luka Frey unterstützte den TV Unterbach in der Altersklasse 12-13 Jahre. Die Mannschaft stand nach dem Vorkampf überraschend auf Rang eins. Im Finale lief es für das Team nicht so rund. Einzig Luka Freys persönlicher Rekord im letzten Durchgang verhalf ihnen zum DM-Titel. In der Einzelwertung gewann Luka ihre Altersklasse mit sechs Punkten Vorsprung und wurde Drittbeste des Tages nach Olympiateilnehmerin Leonie Adam und einer weiteren Bundeskaderturnerin!

Mit 44 Teams war der LTV-Pokal tags darauf stark besetzt. Ein solider Ergebnisspiegel der WTB-Mannschaften bei den Deutschen Meisterschaften der Landesturnverbände: Alle vier gemeldeten Teams (mit starker Brackweder Beteiligung) gelangten in die Finaldurchgänge und drei landeten auf dem Podest. Den Auftakt machten die Jüngsten in der Altersklasse 9-11. Dort starteten mit Inka Knöner und Emilie Volikova zwei Brackwederinnen. Beide lieferten einen starken Wettkampf ab, waren die Besten ihrer Truppe und verhalfen ihr zu Bronze. Emilie Volikova führte mit drei persönlichen Rekorden die Einzelrangliste dieser Altersklasse an! In der gleichen Altersklasse aber männlich lieferte Erin Westermanns Mannschaft die größte Überraschung: nur zu dritt, ohne Streichwertung, gewannen sie Gold! Erin Westermann war mit drei sicheren Übungen ein wertvoller Punktelieferant.

Persönlicher Rekord und Maximalpunktzahl

Für Luka Frey war das wichtigste der Vorkampf: Er galt als WAGC-Qualifikation. Den zweiten Tag nacheinander stellte sie einen persönlichen Rekord in der Kür auf und setzte sich vorerst auf Rang vier ihrer Altersklasse in der WAGC-Liste durch. Als erste Brackwederin überhaupt schaffte sie es, in der HD-Wertung (Wandern auf dem Tuch) die maximalen 10,0 Punkte zu erreichen! Nach dem Vorkampf stand Luka Freys Team auf Rang drei, am Ende wurde es Platz vier. Die männliche Jugendmannschaft (AK 16-18) bestand ausschließlich aus Brackwedern und komplettierte das WTB-Ergebnis mit Bronze. Marvin Weber und Nils Kwaßny, bester Turner seines Teams, gelang ein solider Wettkampf. Thanh Hellmann hatte einen weniger guten Tag und leistete sich einige grobe Fehler. Auch für Pahl ging um WAGC-Quali-Punkte. Er hatte seine Qualifikation zwar schon sicher, verbesserte seine Punktzahl jedoch noch mit einer ordentlichen Kür. Für Tim Pahl gab es eine weitere schöne Kunde: Er wurde für den Jugend-Länderkampf in der Schweiz in zwei Wochen nominiert.

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5216313?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F