Sa., 11.11.2017

Handball-Oberliga: TuS 97 in Augustdorf – TSG wieder mit Fröbel Ein heißer Derby-Tanz

Auf Moritz Klapdohr und den TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck wartet am Samstag in Augustdorf das nächste »Schlüsselspiel« im Kampf um den Klassenerhalt.

Auf Moritz Klapdohr und den TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck wartet am Samstag in Augustdorf das nächste »Schlüsselspiel« im Kampf um den Klassenerhalt. Foto: Hans-Werner Büscher

Bielefeld (WB/jm/wie). Die TSG A-H Bielefeld möchte ihre weiße Weste in der Handball-Oberliga wahren und mit Sieg Nummer sieben beim ASV Hamm-Westfalen II die Tabellenspitze festigen. Der TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck steht vor einem brisanten OWL-Derby: Es geht zur punktgleichen HSG Augustdorf-Hövelhof.

Einen Monat nach dem 31:28-Erfolg beim TuS 97 greift die TSG wieder ins Geschehen ein. Trainer Michael Boy glaubt nicht, dass seine Mannschaft an Rhythmus eingebüßt hat. »Wir trainieren im Wettkampfmodus. Auch der gelungene Test bei Burgdorf II (32:28 gegen den Drittligisten, Anm. d. Red.) war nicht Lulli.«

Die Herbstpause sei effektiv genutzt worden, meint Boy, der den Spielern sowohl eine Pause zum Regenerieren gönnte als auch Spielzüge und Abläufe im Angriffsspiel weiter festigen ließ. »Es ging darum, den Grundstock zu automatisieren. Wir haben auch Reize gesetzt, was die Fitness angeht. Alle haben Bock. Die Jungs sind richtig heiß.«

Tempospiel erwartet

Seit einer Woche befindet sich Tobias Fröbel wieder voll im Mannschaftstraining. Der Kreisläufer, der einem Härtetest unterzogen wurde, wird erstmals in dieser Saison auf dem Spielbericht stehen. »Ich fühle mich gut«, sagt er und freut sich, »endlich nicht mehr nur daneben zu sitzen, sondern aktiv mitzuhelfen.« Fröbel warnt vor Hamm als »ganz gefährlichem Gegner.« Auf die Bundesliga-Reserve des ASV Hamm-Westfalen, die am ersten Spieltag den TuS Spenge auswärts bezwungen hatte, trifft das Prädikat »Wundertüte« zu. Zu Hause in Hamm-Werries will es noch nicht so recht laufen. Alle drei Siege wurden bislang auf fremdem Terrain eingefahren.

Wie sein Team vor der Herbstpause dem TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck beim 38:31-Streich einheizte, machte sogar Trainer Tobias Mateina baff. David Wiencek (10/3) und Kreisläufer Dennis Richter (8) trafen da aus allen Lagen. Das Hammer Überfallkommando lief Konter und zelebrierte die schnelle Mitte. »Wenn Wiencek einen richtig guten Tag erwischt, stellt er uns vor eine echte Aufgabe«, so Fröbel.

Michael Boy, der genauso den Rückraum-Rechten Kim Voss-Fels als Schlüsselspieler ausmacht, erwartet ein Tempospiel. »Es wird hin und hergehen. Wir wollen richtig Gas geben. Es muss uns gelingen, den Gegner im Tempospiel zu Fehlern zu zwingen.« Die TSG wird nicht allein sein.

TuS 97 hofft auf Ludwigs

Auf den TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck wartet in Augustdorf das nächste Duell gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Ligaverbleib. Wie die Jürmker weist auch die Mannschaft von Trainer Micky Reiners 4:10 Punkte auf. »Das ist ein sehr, sehr wichtiges Spiel. Wir müssen alles auf die Platte bringen, was wir haben«, unterstreicht TuS 97-Trainer Eric Husemann die Bedeutung des OWL-Derbys. Da trifft es sich gut, dass Jöllenbeck personell aus dem Vollen schöpfen kann. Auch Kapitän Leon Ludwigs steht vor seinem Comeback. Der Mittelmann, durch eine Operation am Kahnbein Monate außer Gefecht gesetzt, konnte sein Trainingspensum Woche für Woche steigern und steht nun erstmals in dieser Saison im Kader.

»Augustdorf stellt eine robuste 6:0-Abwehr. Die gilt es zu knacken. Außerdem müssen wir Felix Bahrenberg in den Griff bekommen«, betont Eric Husemann. Die Herbstpause sei vernünftig genutzt worden. Nach einer einwöchigen Trainingspause (»Die Jungs sollten mal etwas Abstand gewinnen«) begann die Vorbereitung aufs Augustdorf-Spiel. Husemann: »Wir haben sehr gut trainiert und wissen, was uns erwartet.«

Auch Micky Reiners weiß, was an diesem Samstag (18 Uhr, Witex-Halle) auf dem Spiel steht. »Wir werden mit allen körperlichen Mitteln um den Sieg kämpfen«, verspricht der HSG-Coach, der in dieser Woche mit einer Grippewelle zu kämpfen hatte, dem TuS 97 einen heißen Derby-Tanz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5279845?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F