Do., 22.09.2016

Kreispokal-Achtelfinale: VfB Schloß Holte siegt 6:2 bei SW Sende Mal eben eine Runde weiter

Gut positioniert: Stürmer Henrik Bredenbals vom VfB Schloß Holte schiebt locker zum 2:0 ein. Sendes Clemens Siekmann kommt zu spät und kann den Gäste-Angreifer im eigenem Strafraum nicht mehr stören.

Gut positioniert: Stürmer Henrik Bredenbals vom VfB Schloß Holte schiebt locker zum 2:0 ein. Sendes Clemens Siekmann kommt zu spät und kann den Gäste-Angreifer im eigenem Strafraum nicht mehr stören. Foto: Patrick Pollmeier

Von Hendrik Fahrenwald

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Der Landesligist VfB Schloß Holte ist seiner Pflichtaufgabe nachgekommen und hat mit 6:2 (2:0) den A-Ligisten SW Sende aus dem Kreispokal geschmissen.

Überraschend blieb im Waldstadion für den Großteil der Sender Fans am Donnerstagabend nur die Aufstellung ihrer Mannschaft. Mit Marius Otto, Torjäger Torben Brandy, Marcel Müller, Toni Mayer und Torwart Tobias Rebert fehlten den Sendern gleich fünf Stammspieler. Zudem vertrat SW-Vorsitzender Lars Pankoke Trainer Carsten Skarupke am Spielfeldrand. Dementsprechend waren es die Gäste, die von Anfang an ihrer Favoritenrolle nachkamen.

Landesliga-Zauber aufgeblitzt

Früh ließ der VfB seinen Landesliga-Zauber aufblitzen: Sielhorst legte am Sechszehner mit der Hacke auf Kalemci. SW-Torwart Robert Große war zur Stelle und konnte vor dem Holter Angreifer klären (5.). »Nicht zu viel Schnörkel«, forderte VfB-Trainer Mario Lüke. Gesagt, getan: Ibrahim Kalemci legte auf Robin Hofmann ab, der trocken den Ball aus 18 Metern rechts neben den Pfosten setzte (12.). Erfolgreicher gestaltete sich der dritte VfB-Angriff: Memos Sözer schoss zwar hart, aber unplatziert auf den Sender Kasten, wo Große den Ball nur nach vorne in den Fuß von Kevin Kröger abtropfen lassen konnte, der zur Führung traf. Teil eins der Pflichtaufgabe war erfüllt.

Abschreiben wollte SW die Partie allerdings noch nicht: Leander Junker setzte Stürmer Calum Williams mit einem gefühlvollen Pass in Szene. Nur Zentimeter trennten Williams’ Schuss und den langen Pfosten (20.). Das war für den VfB Warnung genug: Im Gegenzug schaltete sich Linksverteidiger Robin Hofmann in den Angriff ein, flankte auf Bredenbals, der zum 2:0 einschob (25.). Spielerisch glänzend zeigten sich die Gäste nicht. Ihre punktuelle Gefahr behielten die Holter allerdings bei: So verhinderte Große mit einem Reflex den Einschuss von Milaim Bobaj aus kurzer Distanz (31.). Nur Kalemci blieb mit Chancen in der 32. und 35. Minute ohne Präzision im Abschluss.

Sende sticht durch die VfB-Ballstafetten

Dies änderte sich mit Beginn von Halbzeit zwei: Kalemci stibitzte Torwart Große den Ball vom Fuß und schob ein (46.). Durch die anschließenden VfB-Ballstafetten stach Sende mit dem 1:3 dank Lukas Harting, der eine Freistoßhereingabe ins Tor unterbrachte (54.). Nur drei Minuten später stellte Sözer jedoch den alten Vorsprung mit einem 20 Meter-Strahl wiederher (57.). Dass er es auch gefühlvoll kann, zeigte Sözer mit einem Freistoß aus 18 Metern, der platziert im rechten Eck einschlug (67.). Dann machte Sende auf sich aufmerksam: Mavin Fernandes scheiterte im Eins-gegen-Eins an VfB-Torwart Nils Leistner (74.).

Die Holter Antwort kam prompt: Kalemci schob den Ball über die Torlinie – 6:1 (76.). Abschließend kam der Ex-Holter Fernandes noch zu seinem Tor und erzielte mit einem Schuss ins lange Eck das letzte Tor des Abends und Ehrentreffer Nummer zwei (82.). »Wir haben das Debakel abgewendet«, sagt Pankoke, dessen junge Truppe sich gut geschlagen hat. Auf der Gegenseite feiert Lüke einen standesgemäßen Sieg.

SWS: Große - Sielhorst, Wiegand, Brummel, Siekmann - Harting, Fernandes, Lemke (54. Fleiter), Junker (81. Junger), Henderson (46. Koch) - Williams.

VfB: Leistner - Schubert (72. Brummelte), Rutowicz, Kröger, Hofmann - Bobaj (67. Kompodietas), Sielhorst, Klippenstein, Sözer, Hofmann - Bredenbals (63. Lakämper).

T ore: 0:1 Kevin Kröger (18.), 0:2 Henrik Bredenbals (25.), 0:3/1:6 Ibrahim Kalemci (47./76.), 1:3 Lukas Harting (54.), 1:4/1:5 Memos Sözer (57./67.), 2:6 Mavin Fernandes (81.).

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4323298?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352973%2F2514599%2F