Fr., 10.11.2017

Landesliga: VfB Schloß Holte beim SC Verl II zu Gast Neue Impulse für mehr Punkte

Mit der Unterstützung von Stefan Elfers (hier abgebildet) und Tomasz Szymura aus der zweiten VfB-Mannschaft möchte das Trainer-Duo André Koslowski und Daniel Bartke in Verl drei Punkte einfahren, wie zuletzt im Heimspiel gegen Bad Lippspringe.

Mit der Unterstützung von Stefan Elfers (hier abgebildet) und Tomasz Szymura aus der zweiten VfB-Mannschaft möchte das Trainer-Duo André Koslowski und Daniel Bartke in Verl drei Punkte einfahren, wie zuletzt im Heimspiel gegen Bad Lippspringe. Foto: Hendrik Fahrenwald

Von Carina Teckentrup

Schloß Holte-Stukenbrock  (WB). Der VfB Schloß Holte ist am Sonntag beim Landesligisten SC Verl II zu Gast. Die Interims-Trainer André Koslowski und Daniel Bartke setzen für das Spiel beim Gegner aus der Nachbarschaft eine klare Zielvorgabe: »Wir wollen da mit einem Sieg herauskommen.«

Um dafür die besten Voraussetzungen zu schaffen, ließen Bartke und Koslowski ihre Jungs die ganze Woche auf Kunstrasen trainieren. Dieser erwartet sie auch bei der Landesliga-Partie in Verl.

Spielerisch rechnet Koslowski mit einem harten Gegner: »Die Verler werden mit Spielern aus der Regionalliga auflaufen, da die erste Verler Mannschaft schon am Freitagabend gespielt hat.« Die Mannschaft aus Verl habe die meisten Punkte geholt, wenn sie von Regionalligaspielern unterstützt worden seien. Koslowski erwartet ein »spannendes Spiel«.

Dafür holen sich die beiden Trainer Unterstützung aus der zweiten VfB-Mannschaft. Tomasz Szymura und Stefan Elfers werden in der ersten Mannschaft aushelfen, da »zuletzt neue Impulse von der Bank gefehlt haben«. Szymura und Elfers seien auch beim Training am vergangenen Freitag dabei. »Da werden wir auch noch einige Optionen ausprobieren. Danach fällt die finale Entscheidung über unsere Aufstellung«, sagt Koslowski.

»Mit einem Sieg können wir auf einen Punkt an Verl heranrücken, dann werden die Abstände in der Tabelle enger«, sagt der Trainer über seine Zielprognose. »In unserer Situation bleibt uns nichts anderes übrig, als auf drei Punkte zu gehen. Ein Punkt hilft uns vielleicht am Ende weiter, bringt uns aber momentan nicht viel.«

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag, 11. November, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Schloß Holte-Stukenbrock.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5279675?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352973%2F2514599%2F