So., 05.11.2017

Eishockey: Herforder EV gewinnt nach 0:3-Rückstand noch 7:5 gegen Ratingen Verrückter Sieg in letzter Minute

Durchgetankt: Gleb Berezovskij (2. von links) setzt sich gegen drei Ratinger durch. 900 Zuschauer sehen ein hochklassiges Spitzenspiel der Eishockey-Regionalliga.

Durchgetankt: Gleb Berezovskij (2. von links) setzt sich gegen drei Ratinger durch. 900 Zuschauer sehen ein hochklassiges Spitzenspiel der Eishockey-Regionalliga. Foto: Lars Sundermann

Von Lars Sundermann

Herford (WB). Eishockey-Regionalligist Herforder EV hat  gegen die Ratinger Ice Aliens nach einem miserablen Start die Partie gedreht und nach einem 0:3-Rückstand mit 7:5 (1:3/5:1/1:1) gewonnen.

Es lief die letzte Minutein in einem Spiel, das so schnell niemand vergessen wird. Die Ratinger nahmen ihren Torwart zugunsten eines zusätzlichen Stürmers vom Eis und drängten auf den Ausgleich. Doch 20 Sekunden vor Schluss eroberte der HEV den Puck und Aaron Reckers traf vor 900 Zuschauern zum 7:5 ins leer Tor.

Mehr lesen Sie am Montag, 6. November, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Herford-Bünde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5266815?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198409%2F2514650%2F