Mo., 17.10.2016

Fußball-Regionalliga: SV Rödinghausen feiert 2:0-Erfolg gegen Schalke 04 II Fünfter Saisonsieg für den SVR

Freude und Erleichterung: Mittelfeldspieler Tobias Steffen rutscht nach seinem Freistoßtor zur 1:0-Führung auf den Knien Richtung Eckfahne.

Freude und Erleichterung: Mittelfeldspieler Tobias Steffen rutscht nach seinem Freistoßtor zur 1:0-Führung auf den Knien Richtung Eckfahne. Foto: Jens Göbel

Von Gerrit Nolte

Rödinghausen (WB). Den Rückenwind aus dem Westfalenpokalspiel in Siegen hat der SV Rödinghausen mit in die Fußball-Regionalliga genommen. Im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 II gelingt ein 2:0 (1:0)-Sieg, bei dem die Gastgeber vor allem kämpferisch eine ihrer stärksten Leistungen in der bisherigen Spielzeit zeigen.

»Insgesamt bin ich mit einem 2:0 sehr zufrieden. Daher haben wir ein schönes Wochenende«, ist Trainer Alfred Nijhuis nach der Partie und dem fünften Saisonsieg erleichtert. Denn mit dem Erfolg setzt sich der SVR weiter vom direkten Konkurrenten und der Abstiegszone ab.

Gegen die Schalker Reserve stellt er die Mannschaft im Vergleich zum Spiel in Siegen am vergangenen Dienstag wieder auf einigen Positionen um. Kapitän Marcel Leeneman ersetzt Rouven Tünte in der Innenverteidigung. Christian Will kommt erneut zum Einsatz und feiert sein Regionalliga-Debüt. Vor der Viererkette tauscht Nijhuis Jens Buddecke und Sebastian Jakubiak gegen Fabian Kunze und David Müller. Jakubiak rückt dafür für den gesperrten Lars Hutten in die zentrale Position. Im rechten Mittelfeld erhält Tobias Steffen seine Chance, weil sich Stefan Langemann im Abschusstraining an den Adduktoren verletzt hat.

Steffen trifft per Freistoß

Und vor allem ein Spieler in der Startelf rechtfertigt seine Nominierung: Tobias Steffen. Der Zugang, der einige Wochen nur in der Reserve gespielt hat, dreht von Beginn an auf – und bringt den SVR in Führung. Nach einer Druckphase der Gäste mit gleich sechs Eckbällen setzt sich Abu Bakarr Kargbo kurz vor dem Strafraum durch und kann von Sascha Dum nur per Foul gebremst werden. Steffen legt sich 18 Meter vor dem Tor den Ball zurecht und verwandelt ihn unhaltbar über die Mauer zum 1:0 (7.).

Der Treffer gibt Steffen weiteren Auftrieb. Auch an der nächsten guten Aktion ist er beteiligt. Steffen zieht zum Tor und will Karbgo bedienen. Doch Kai Wagner klärt gerade noch vor dem einschussbereiten Stürmer (14.). Glück haben die Rödinghauser kurz darauf. Mike Brömer trifft aus zwölf Metern nur die Latte (19.), ehe Fabian Reese den Ball in guter Position verpasst (21.).

In der Folge tut sich vor den Toren nichts. Erst in der 40. Minute wird es wieder gefährlich. Nach Zuspiel von Azur Velagic zieht Marius Bülter ab, Torwart Sascha Algermissen klärt zur Ecke. Dann schießt Steffen eine weiteren Freistoß knapp drüber (42.). Mit einer schönen Volleyabnahme nach Pass von Müller zwingt Steffen Algermissen noch zu einer Glanztat, der Nachschuss von Kargbo rauscht haarscharf vorbei (44.).

Frühzeitge Entscheidung verpasst

Temporeich, von Zweikampfstärke und zahlreichen Torraumszenen ist die zweite Hälfte geprägt. Beide Seiten liefern sich einen offenen Schlagabtausch. Zunächst kann Schalkes Phil Neumann den Ball frei am zweiten Pfosten nicht kontrollieren (50.), auf der anderen Seite spielt Jakubiak dem freien Kargbo den Ball in den Rücken (52.). Auch der Schuss des Schalkers Kai Wagner geht knapp vorbei (53.).

Im Anschluss verpassen die Gastgeber die frühzeitige Entscheidung. Nach Steffen-Flanke trifft Bülter den Ball aus kurzer Distanz nicht richtig (57.), Drei Minuten später köpft er seinem Gegenspieler auf die Schulter, der Ball landet abgefälscht auf dem Tornetz (60.). Und auch Jakubiak scheitert knapp (64.). Dem zweiten Tor ist Bülter in der 65. Minute nah, doch eine Hereingabe von Koray Kacinoglu wird von Dum abgefangen.

Groß ist nach diesen vergebenen Möglichkeiten die Erleichterung, als Fabian Kunze aus 17 Metern abzieht und Kargbo leicht zum 2:0 abfälscht (73.). Von den Gästen ist in der Schlussphase nichts mehr zu sehen. Stattdessen spielt der SV Rödinghausen weiter nach vorne. Joshua Holtby verpasst mit zwei Abschlüssen das dritte Tor (79., 90.), Björn Schlottke trifft bei seinem Versuch nur an den Pfosten (83.).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4374396?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198409%2F4029414%2F