Do., 09.11.2017

Fußball-Regionalliga: SV Rödinghausen ist zu Gast beim SC Verl Rödinghausen will den Derby-Sieg

Chance vertan: Kelvin Lunga (rechts) vergab im vergangenen Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach II die erste Großchance der Partie. Statt in Führung zu gehen, geriet der SVR ins Hintertreffen und verlor 0:2. Die Wiedergutmachung soll in Verl folgen.

Chance vertan: Kelvin Lunga (rechts) vergab im vergangenen Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach II die erste Großchance der Partie. Statt in Führung zu gehen, geriet der SVR ins Hintertreffen und verlor 0:2. Die Wiedergutmachung soll in Verl folgen. Foto: Göbel

Von Hendrik Fahrenwald

Rödinghausen (WB). Der Video-Analyse sei dank, die Rödinghauser Fehler sind erkannt: Cheftrainer Alfred Nijhuis hat die erste Heimniederlage aufgearbeitet. Auswärts beim SC Verl fordert der SVR-Coach heute Abend um 19 Uhr eine Reaktion seines Teams.

Die 0:2-Pleite des Tabellendritten gegen Borussia Mönchengladbach II hat weh getan. Doch ein wenig konnte die Analyse der Niederlage die Rödinghauser Schmerzen lindern. »Alles war nicht schlecht, wir wissen woran es gelegen hat und aus den Fehlern müssen wir lernen«, sagt Nijhuis.

Vor allem die Video-Analyse habe wichtige Erkenntnisse gegeben. Die fehlende Geschlossenheit spielte Gladbach in die Karte, ebenso wie das Rödinghausens Kelvin Lunga die erste Großchance der Partie ausließ. »Wenn du oben mitspielen willst, dann musst du solche Gelegenheiten nutzen«, sagt Nijhuis. Deshalb fordert Nijhuis jetzt von seinem Team »Bayern-Mentalität«. Dafür geht Nijhuis auch gerne ins Risiko. »Ich bin kein Sicherheitsdenker und will lieber gewinnen als nur einen Punkt holen.«

Die Devise gilt auch für das Spiel gegen Tabellenachten aus Verl. Die SCV-Serie von neun ungeschlagenen Regionalliga-Spielen in Folge beunruhigt den Rödinghauser Trainer nicht. »Jede Serie geht mal zur Ende«, sagt er.

Mehr lesen Sie am Freitag, 10. November, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Herford-Bünde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5277633?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198409%2F4029414%2F