Fr., 03.11.2017

Handball: Pokalvorrunde in Altenbeken TuS Spenge beendet Pause

Es geht wieder los: Fabian Breuer will mit dem TuS Spenge in die Westfalenpokal-Endrunde einziehen.

Es geht wieder los: Fabian Breuer will mit dem TuS Spenge in die Westfalenpokal-Endrunde einziehen. Foto: Jens Göbel

Spenge (WB/lak). Der Pokalwettbewerb wird beim Handball-Oberligisten TuS Spenge sehr geschätzt. Über die Kreis- und Westfalenebene und die K.o-Runde bis zum Finale und den Sieg im Amateur-Pokal führte der Weg in der vergangenen Saison. Auf dem erneuten Weg dahin ist die westfälische Vorrunde am Samstag Zwischenstation. Gegner ist im ersten Spiel Gastgeber HSG Altenbeken-Buke (Tabellenelfter der Verbandsliga) und direkt im Anschluss Klassenkonkurrent Lit Tribe Germania.

Nach dreiwöchiger Pause ist Trainer Heiko Holtmann froh, dass es nach unbefriedigendem Start in der Meisterschaft (8:4-Punkte/Platz sechs) wieder losgeht: »Wir sind mit den Pokalspielen eine Woche früher wieder im Wettkampfmodus.«

Gespielt werden zweimal 20 Minuten, wobei die zweite Partie des Tages gegen Lit über den Turnsieg entscheiden dürfte. »Ich erwarte Lit in voller Besetzung. Nach dem Spiel gegen Altenbeken-Buke werden wir schon auf Betriebstemperatur sein«, sagt Heiko Holtmann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5264029?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198409%2F4029423%2F