Fr., 10.11.2017

Handball-Oberliga: Auftakt gegen den starken Aufsteiger TuS Möllbergen TuS Spenge vor entscheidenden Spielen

Abgeprallt: Oliver Tesch (rechts) und der TuS Spenge wollen den TuS Möllbergen aus dem Weg räumen.

Abgeprallt: Oliver Tesch (rechts) und der TuS Spenge wollen den TuS Möllbergen aus dem Weg räumen. Foto: Lars Krückemeyer

Von Lars Krückemeyer

Spenge (WB). Keine Frage: Für den TuS Spenge wird der November zum Monat der Wahrheit. Mit vier Punkten Rückstand auf Tabellenführer TSG A-H Bielefeld kann sich der Aufstiegskandidat keine weiteren Punktverluste leisten. An diesem Samstag ist erstmal Aufsteiger TuS Möllbergen zu Gast.

Eine Rechnung für die November-Spiele gegen Möllbergen, in Loxten und in Bielefeld will Trainer Heiko Holtmann indes nicht aufmachen.

In der vierwöchigen Pause, unterbrochen von der erfolgreich bestrittenen Westfalenpokal-Vorrunde , lag ein Schwerpunkt auf das schnelle Spiel nach vorne. Mit den erweiterten Gegenstößen will der TuS Spenge noch mehr einfache Tore erzielen, lautet der Plan.

Das dürfte gegen den TuS Möllbergen schwierig werden. Gilt der Aufsteiger doch als eine sehr disziplinierte Mannschaft, die Ruhe bewahrt und nicht hektisch wird. In sechs von sieben Spielen blieben die Portaner unter 30 Gegentoren – ein klares Indiz dafür.

Mehr lesen Sie sie am Samstag, 11. November, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Herford-Bünde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5279781?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198409%2F4029423%2F