Do., 22.09.2016

In A-Liga schreiten SVB/B und TiG voran – Hembsen und SV Steinheim starke Aufsteiger »Wir schauen nicht auf die Tabelle«

Thomas Neuendorf (rechts) vom SV Steinheim vor Irfan Özcan vom TSC Steinheim. Aufsteiger SVS hat in der A-Liga Fahrt aufgenommen. Am kommenden Sonntag tritt das Beineke-Team beim Spitzenreiter SV Brenkhausen/Bosseborn an.

Thomas Neuendorf (rechts) vom SV Steinheim vor Irfan Özcan vom TSC Steinheim. Aufsteiger SVS hat in der A-Liga Fahrt aufgenommen. Am kommenden Sonntag tritt das Beineke-Team beim Spitzenreiter SV Brenkhausen/Bosseborn an. Foto: Michael Risse

Von Jürgen Drüke

Kreis Höxter (WB). TiG Brakel verwandelt sich vom Aschenbrödel der Vorsaison zum Vorzeige-Prinzen. Der SV Brenkhausen/Bosseborn hat seit der Thronbesteigung am ersten Spieltag auch nach acht Partien die Königsrolle inne. Zwei Emporkömmlinge sind im A-Liga-Reich ganz vorne angesiedelt.

Für die positiven Überraschungen im Kreisoberhaus sorgt ein Quartett: Die ersten vier Plätze belegen der SV Brenkhausen/Bosseborn, TiG Brakel, der TuS Hembsen und der SV Steinheim.

SV Brenkhausen/Bosseborn: Sieben Siege und ein Unentschieden sowie 24:7-Tore stehen auf dem Zwischenzeugnis. Trainer Sebastian Schwedhelm würde seinem jungen Team eine glatte Eins geben, wenn da nicht vor zehn Tagen das 4:4 beim TSC Steinheim gewesen wäre. Der SVB/B führte nach 88 Minuten 4:1 und ließ in der zehnminütigen Nachspielzeit noch drei Gegentreffer zu. »Wir suchen die Fehler zuerst immer bei uns«, sagt SVB/B-Coach Sebastian Schwedhelm. Der TSC-Auftritt ist aufgearbeitet. Von Aufstieg redet bei den Rot-Weißen niemand. »Wir wollen uns weiter entwickeln«, steht dieses Ziel für Schwedhelm an erster Stelle.

TiG Brakel: Erst am vorletzten Spieltag hat das Team in der Vorsaison den Klassenerhalt geschafft. Mit Haydar Özdemir, der zuvor den TSC Steinheim in die Spitzengruppe geführt hatte, führt seit 1 . Juli ein neuer Coach Regie. »Die Chemie zwischen Team und Trainer passt. Mit Routinier Gürcan Gülderen und Onur Gökgöz haben wir zwei ganz starke Neuzugänge. Ilker Bayrakter, der im abgelaufenen Spieljahr 18 Tore für den SV Bonenburg erzielt hat, nimmt langsam Fahrt auf. Wichtig ist, dass sich jeder bei uns in jeder Trainingseinheit und jedem Spiel verbessern will«, sieht Özdemir in der guten Einstellung und den großen Willen die Gründe für sechs Siege und nur zwei Unentschieden. Wobei sich der Trainer über das 3:3 gegen Würgassen nach 3:1-Führung auch elf Tage danach noch ärgert. »Aber das gibt es nun mal«, weiß der Coach.

Beim TuS Hembsen läuft es rund

TuS Hembsen: Trainer Michael Vielain setzt auf Talente und Spieler, die bereits beim Nachbarn und Fußball-Flaggschiff SpVg. Brakel gelernt und erfolgreich gespielt haben. Bereits im Kreispokalspiel Ende Juli offenbarten die Schwarz-Gelben ihr Potenzial. Am Ende stand ein unverdientes 1:3 gegen den Bezirksligisten SV Höxter. »Die Mischung passt«, baut Ex-Torjäger Vielain auf eine kompakte und spielstarke Mannschaft. Fünf Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage sind eine gute Bilanz. Auf eigenem Platz unterlag Hembsen überraschend 1:3 gegen den SV Bonenburg. Ansonsten läuft es rund.

SV Steinheim: »Wir freuen uns immer auf das nächste Spiel. Auf die Tabelle schauen wir dabei nicht. Wer erfolgreich ist, der hat Spaß. Druck gibt es bei uns nicht«, betont Trainer Mark Beineke. Der B-Ligameister macht Dampf. Im Steinheimer Talentschuppen agieren mit Jonathan Kros und Giovanni Ovenhausen zwei Akteure, die noch in der A-Jugend spielen könnten. Aus der Ersten ist das Duo nicht mehr wegzudenken. »Die Mannschaft will immer nach vorne spielen. Sie haben alle Spaß«, hebt Beineke hervor. Mit Pascal Hannibal verfügen sie über einen Top-Torjäger. Fünf Siege, ein Remis und zwei Niederlagen ist die aktuelle Visitenkarte. Aus dem 2:3 gegen den TuS Bad Driburg am 21. August haben die jungen Wilden sehr viel gelernt.

Aschenbrödel, Könige, Prinzen Emporkömmlinge sind Rollen in bekannten Märchen. Beim SVB/B, TiG, TuS und SVS wissen sie: Märchen benötigen bis zum Happy End einen langen Atem.

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4322347?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F