Mo., 06.11.2017

TT-Bezirksmeisterschaften: Daly, Pommerenke und Bäckeralf vorn Seniorinnen auf dem Thron

Ein Doppel, zwei Schwestern, drei Medaillen: Gaby Daly (rechts) und Marianne Pommerenke vom TTV Daseburg sind Bezirksmeisterinnen im Doppel 50. Im Einzel holte Daly Silber, ihre Schwester Pommerenke Bronze

Ein Doppel, zwei Schwestern, drei Medaillen: Gaby Daly (rechts) und Marianne Pommerenke vom TTV Daseburg sind Bezirksmeisterinnen im Doppel 50. Im Einzel holte Daly Silber, ihre Schwester Pommerenke Bronze Foto: Sylvia Rasche

Von Sylvia Rasche

Warburg (WB). Die Seniorinnen des Kreises Höxter-Warburg haben bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften kräftig abgeräumt. Gaby Daly, Marianne Pommerenke (beide TTV Daseburg) und Manuela Bäckeralf (SV Vörden) holten gleich einen kompletten Medaillensatz.

»Damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet«, jubelte Manuela Bäckeralf nach dem verwandelten Matchball im Doppelfinale der Seniorinnen 40. An der Seite der ehemaligen Regionalligaspielerin Nicole Stich holte sich die Vördenerin völlig überraschend den Bezirksmeistertitel. »Ich spiele in Vörden in der 3. Kreisklasse Herren und wollte einfach mal ein bisschen Spielpraxis gegen Frauen sammeln«, konnte Bäckeralf ihr Glück kaum fassen. Im Einzel brachte sie sich in ihren

Gruppenspielen auf Betriebstemperatur und präsentierte sich dann im Doppel in guter Verfassung. »Manuela hat die Vorgaben klasse umgesetzt«, lobte Doppelpartnerin Nicole Stich, die derzeit für den TSV Schloß Neuhaus in der Herren-Kreisliga aktiv ist, aber mit dem TV Kupferdreh auch schon in Regionalliga gespielt hat. Im spannenden Doppel-Endspiel hatte das Zufallsduo im vierten Satz einen Matchball, vergab diesen mit einem Fehlaufschlag, um dann im Entscheidungssatz alles klar zu machen.

Ähnlich spannend verlief das Finale der Seniorinnen 50. Hier gingen die Daseburger Lokalmatadorinnen Gaby Daly und Marianne Pommerenke als Titelverteidigerinnen ins Rennen und taten sich zunächst sehr schwer. »Unsere Gegnerinnen spielten sehr kurios. Die eine mit sehr viel Schnitt, die eine fast ohne Schnitt«, analysierte Daly nach der Partie. »Aber Marianne hat es gerettet«, lobte Daly ihre Schwester. Im fünften Satz führte das Duo 10:5, um schließlich hauchdünn 11:9 zu gewinnen. Freudestrahlend lagen sich die beiden Daseburgerinnen in den Armen.

Zuvor hatten sie schon im Einzel starke Leistungen gezeigt. Gaby Daly und Sabine Becker vom SV Spexard, die beide in der Damen-Verbandsliga aktiv sind, waren ohne Niederlage durch das Fünfer-Feld marschiert und standen sich schließlich im Finale gegenüber. Hier ging Becker schnell 2:0 in Führung, bevor Daly in die Partie fand, sich am Ende aber 1:3 geschlagen geben musste. »Da war mehr drin. Ich hätte gerne noch den fünften Satz gespielt«, meinte die Vorsitzende des Gastgebers, TTV Daseburg, selbstkritisch, freute sich aber über die verdiente Silbermedaille.

Mit einem ausgeglichenen Spielverhältnis von 2:2 sicherte sich Marianne Pommerenke Bronze und schaltete auf dem Weg auf das Treppchen auch eine in der Setzliste vor ihr platzierte Spielerin aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5267812?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F