Fr., 02.06.2017

Vorjahressieger Niklas Heise wiederholt seinen Triumph – Weike gewinnt Frauenlauf Zuschauer geben Anschwung

Zufrieden: Sieger Niklas Heise (ESV Hameln) und Lokalmatador Nils Nolte (Tri-4-Fun SVKT), der auf Platz drei landet.

Zufrieden: Sieger Niklas Heise (ESV Hameln) und Lokalmatador Nils Nolte (Tri-4-Fun SVKT), der auf Platz drei landet. Foto: Florian Weyand

Von Florian Weyand

Bad Oeynhausen (WB). Heißt er nun Heise oder Herse? Leichte Verwirrung herrscht im Stadtlauf-Gewusel bei Streckensprecher Ralf Aumann um den Namen des Siegers. Richtig ist: Er heißt Niklas Heise, wohnt mittlerweile in Braunschweig, und gewinnt zum zweiten Mal in Folge den Lauf durch die Innenstadt.

»An Bad Oeynhausen hatte ich gute Erinnerungen. Hier wollte ich wieder starten«, sagt der 20-Jährige, der seinen Vorjahressieg wiederholt. Mit 34:19 Minuten läuft Niklas Heise elf Sekunden langsamer als 2016 – ist aber dennoch super zufrieden. Das liegt nicht nur am Ergebnis, sondern auch an der guten Stimmung, die rund um die Strecke herrscht. »Ohne die vielen Zuschauer wäre ich heute nicht so schnell gelaufen«, sagt der Sieger.

Auf Rang drei (35:46 Minuten) landet mit Nils Nolte ein Lokalmatador. Der Sparkassen-Mitarbeiter führt in der ersten Runde noch das Feld an, muss anschließend aber Niklas Heise ziehen lassen. »Dabei habe ich gar nicht attackiert. Ich wollte den ersten Kilometer ruhig angehen und bin dann einfach mein Tempo gelaufen«, sagt der Stadtlauf-Champion später.

Mehrere hundert Läufer gehen auf die Strecke. Foto: Weyand

Nolte, der vom Rand aus mächtig angefeuert wird, muss noch Jan Isendahl aus Hüllhorst vorbei lassen, der am Ende in 35:36 Minuten Rang zwei belegt. Heise, Isendahl und Nolte: Damit stehen die besten drei Läufer des Vorjahres wieder auf dem Treppchen.

Bei den Frauen holt sich Nele Weike vom SV 1860 Minden den Sieg Die 18-Jährige setzt sich 1500 Meter vor dem Ziel von Johanna Krüger (Dortmund) ab und finisht in 39:53 Minuten. »Für mich war das eigentlich nur ein Trainingslauf. Ich habe mich aber gut gefühlt und konnte an den Steigungen immer etwas aufholen«, sagt die Siegerin, die sich mit dem Wettkampf in Bad Oeynhausen auf die Deutschen Meisterschaften im August vorbereitet. Dort geht sie über die Distanz von 3000 Meter an den Start.

Ergebnisse

Männer: 1. Niklas Heise (ESV Eintracht Hameln) 34:19, 2. Jan Isendahl (Hüllhorst) 35:36, 3. Nils Nolte (Tri-4-Fun SVKT) 35:46, 4. Sebastian Maschmeyer (Hillpower) 35:39, 5. Klaas Tiemann-Riedel (Die Gefährten) 35:50.

Frauen: 1. Nele Weike (SV 1860 Minden) 39:53, 2. Johanna Krüger (Dortmund) 40:06, 3. Aida Stahlhut (TuS Niederwöhren) 40:54, 4. Laura Peixoto Gonzale (TG Werste) 42:18, 5. Yvonne Zierenberg (SV 1860 Minden) 42:30.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4899274?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352979%2F4029431%2F