Di., 04.07.2017

1. Handball-Bundesliga: Saison startet in Flensburg, dann kommt Kiel TuS N-Lübbecke: Drei Hammer zum Auftakt

Bestätigt: Rene Gruszka wird mit dem TuS N-Lübbecke am dritten Spieltag in der Mindener Kampa-Halle auflaufen.

Bestätigt: Rene Gruszka wird mit dem TuS N-Lübbecke am dritten Spieltag in der Mindener Kampa-Halle auflaufen. Foto: Oliver Schwabe

Von Marc Schmedtlevin

Lübbecke (WB). Anspruchsvoller hätte es der Aufsteiger kaum treffen können. Die Erstliga-Handballer des TuS N-Lübbecke beginnen ihre Saison mit einem Auswärtsspiel bei der SG Flensburg-Handewitt. Der Gegner beim ersten Heimspiel heißt THW Kiel. Und dann folgt das Derby bei GWD.

»Ich hatte mir schon etwas anderes gewünscht«, kommentiert TuS-Trainer Aaron Ziercke das Auftaktprogramm, das für seine Mannschaft gleich zwei der Topteams bereithält. Der erste Spieltag führt die Lübbecker zum Vizemeister SG Flensburg-Handewitt. Gespielt wird dort am Sonntag, 27. August, um 12.30 Uhr.

Weiter geht es gleich drei Tage später mit dem ersten Heimspiel gegen den THW Kiel, den dritten der abgelaufenen Saison. Diese Partie wurde auf den Mittwoch, 30. August (Anwurf 19 Uhr), vorverlegt. Ein in Erwägung gezogener Tausch des Heimrechts bleibt den Lübbecker auf diese Weise erspart. Eine reguläre Austragung des Spieltags am Donnerstag war aufgrund der Hallenbelegung und des Blasheimer-Markt-Starts nicht möglich.

Gegner haben auch Positives

Die Vorfreude im TuS-Lager ist so oder so groß. Aus den Hammer-Gegnern zum Auftakt kann auch etwas Positives herausgezogen werden. »Wir müssen sofort voll da sein und haben in der Vorbereitung etwas, auf das wir hinarbeiten können. Und nach diesen Spielen wissen unsere Jungs auch, auf welches Tempo und auf welche Athletik sie sich in der 1. Liga einstellen können«, sagt Ziercke.

Er sortiert die Konkurrenz im Handball-Oberhaus in zwei Kategorien ein – die machbaren und die weniger machbaren Gegner. »Flensburg und Kiel fallen sicherlich nicht in die Kategorie der machbaren Gegner«, erklärt der TuS-Coach und nimmt seiner Mannschaft damit den Druck für die ersten Wochen der neuen Saison: »Über die Favoritenrollen brauchen wir jedenfalls nicht nachzudenken.« Und manchmal könne es auch ein Vorteil sein, gegen die besten Teams der Liga schon früh in der Saison zu spielen. Schließlich kommen auch diese direkt aus der Vorbereitung und dürften noch nicht zu hundert Prozent eingespielt sein.

Punkte nicht zu erwarten

Fest steht bei diesem Programm zum Auftakt allerdings auch, dass sich der TuS bei einem zu erwartenden Ausgang der Partien erst einmal im hinteren Drittel der Liga einsortieren dürfte. Unruhe kommt deswegen bei Ziercke aber nicht auf: »Es sollte uns sowieso bewusst sein, dass wir ein paar Siege weniger einfahren werden als in der abgelaufenen Zweitliga-Saison.«

An den Spieltagen drei und vier, die ebenfalls gestern von der Handball-Bundesliga (HBL) veröffentlicht wurden, warten ebenfalls interessante Aufgaben auf den TuS. Am dritten Spieltag (Sonntag, 3. September, 15 Uhr) kommt es wie bereits vermutet in der Kampa-Halle zum Derby bei GWD Minden. »Das wird natürlich ein Highlight für die Region«, sagt Ziercke, dem auch diese Ansetzung nicht komplett gefallen konnte: »Ich hätte das Derby auch lieber zuerst zu Hause gespielt.«

Wiedersehen mit Hannover

Am vierten Spieltag (Sonntag, 10. September, 12.30 Uhr) kommt die TSV Hannover-Burgdorf nach Lübbecke. Diese beiden Mannschaften sollten sich zu diesem Zeitpunkt schon gut kennen. Vor dem Ligaauftakt könnten sie beim Spielothek-Cup Gegner sein und treffen in der ersten Runde des DHB-Pokals aufeinander.

Wie das weitere Programm des TuS N-Lübbecke aussieht, wird in den kommenden Wochen bekanntgegeben. Die HBL muss zunächst die Termine mit dem Europäischen Verband (EHF) abstimmen. »Wir hoffen, dass wir Mitte Juli mehr wissen und dann im Idealfall die Pläne bis Weihnachten kennen«, sagt Spielleiter Andreas Wäschenbach auf Anfrage.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4984818?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F