So., 10.09.2017

1. Handball-Bundesliga: TuS N-Lübbecke verliert 21:25 gegen TSV Hannover-Burgdorf Der Anschluss will nicht gelingen

Die Lufthoheit zahlt sich langsam aus: Marko Bagaric hat seine beste Leistung im Trikot des TuS N-Lübbecke gezeigt.

Die Lufthoheit zahlt sich langsam aus: Marko Bagaric hat seine beste Leistung im Trikot des TuS N-Lübbecke gezeigt. Foto: Jens Göbel

Von Marc Schmedtlevin

Lübbecke (WB). Tabellenletzter gegen Tabellenführer – von dieser Konstellation ist am Sonntagmittag wenig zu sehen gewesen. Dennoch musste sich der phasenweise gut aufspielende TuS N-Lübbecke mit 21:25 (10:13) der TSV Hannover-Burgdorf geschlagen geben. »Es war aber ein kleiner Schritt nach vorne«, kommentierte Trainer Aaron Ziercke.

Verwundert die Auge gerieben haben werden sich wohl beide Teams bei einem Blick auf die Ränge. Gerade einmal 1383 Zuschauer fanden den Weg in die Halle. In der Erstligageschichte des TuS dürfte dieser Wert wohl einen negativen Rekord für Punktspiele darstellen. Die Befürchtung des Vereins in Bezug auf den Anwurf um 12.30 Uhr scheinen sich zu bestätigen. Größeren Einfluss auf das Spiel dürfte das allerdings nicht genommen haben. Lübbecke durfte sich der Unterstützung von außen sicher sein. Viel mehr waren es die einfachen Fehler in entscheidenden Phasen, die eine Überraschung und einen damit verbundenen Punktgewinn – oder auch mehr – verhinderten.

Die Gastgeber musste beinahe während des gesamten Spielverlaufs einem Rückstand hinterherlaufen. Nur in der Anfangsphase legten Tim Remer und Marko Bagaric zweimal für den TuS vor.

Lesen Sie eine Seite zum Spiel des TuS am Montag, 11. September, im WESTFALEN-BLATT, Sport Lübbecke.

Statistik

TuS N-Lübbecke: Tatai (3 Paraden), Birlehm (ab 20., 11/1 Paraden); Genz, Kaleb (1), Bechtloff (1), Grabarczyk, Gierak (1), Bagaric (6), Gruszka (1), Rakovic, Torbrügge, Schade (4), Zetterman (6/4), Remer (1)

TSV Hannover-Burgdorf: Semisch (18 Paraden), Wilde (bei einem Siebenmeter), Ziemer (n.e.); Johannsen, Mortensen (3), Patrail (1), Pevnov (2), Häfner (6), Böhm (2), Karason (1/1), Olsen (4), Brozovic (2), Kalafut, Christophersen, Kastening (4), Büchner

Schiedsrichter: Dinges / Kirsch

Zuschauer: 1 383

Torfolge: 1:0, 1:1, 2:1, 24:4, 3:4, 3:5, 4:5, 4:6, 5:6, 5:7, 6:7, 6:8, 7:8, 7:11, 9:11, 9:12, 10:12, 10:13 – 11:13, 11:15, 12:15, 12:16, 13:16, 13:17, 14:17, 14:18, 16:18, 16:19, 17:19, 17:21, 18:21, 18:24, 20:24, 20:25, 21:25.

Siebenmeter: 4/4 – 2/1 (Mortensen scheitert an Birlehm, 34.)

Zeitstrafen: 4 – 3 (Gruszka, Grabarczyk, 34.; Rakovic, 36.; Bagaric 53. – Häfner, 42.; Kalafut, 58.; Pevnov, 59.)

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5140833?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F