Do., 14.09.2017

1. Handball-Bundesliga: TuS N-Lübbecke will gegen Wetzlar punkten Keine Lust auf Tabellenende

Detailarbeit: Lübbeckes Trainer Aaron Ziercke sucht mit Ante Kaleb (rechts) nach besseren Lösungen.

Detailarbeit: Lübbeckes Trainer Aaron Ziercke sucht mit Ante Kaleb (rechts) nach besseren Lösungen. Foto: Jens Göbel

Von Marc Schmedtlevin

Lübbecke (WB). Kiel, Flensburg, Hannover – einige Topgegner hat der TuS N-Lübbecke schon hinter sich. Mit der HSG Wetzlar kommt am Donnerstag um 19 Uhr ein vermeintlich kleinerer Gegner auf den Aufsteiger zu. Um eine Pflichtaufgabe kann es sich aber keinesfalls handeln.

Eine gewisse Unzufriedenheit lässt sich in Lübbecke nicht mehr verbergen. Vier Niederlagen haben den TuS bisher am Tabellenende gehalten. Eine Situation, an die sich Spieler und Verantwortliche nicht gewöhnen wollen. »Natürlich gefällt uns der letzte Platz nicht. Deswegen brennt die Mannschaft darauf, jetzt auch einmal etwas Zählbares mitzunehmen«, sagt Trainer Aaron Ziercke, der dem Team aber noch nicht zu viel Druck auf die Schultern lasten möchte: »Die Spiele, die wir gewinnen müssen, kommen erst noch. Wir haben nur die Chance, Überraschungen zu landen.«

Genau auf so eine Überraschung spekulieren die Lübbecker. Mit der HSG Wetzlar ist so etwas wie eine kleine Wundertüte zu Gast. Deswegen will Ziercke die Mittelhessen auch nicht in eine genaue Kategorie einsortieren. »Schwer einzuschätzen«, sagt der TuS-Trainer in Bezug auf den Überraschungs-Sechsten der vergangenen Erstliga-Saison, der bisher aber erst eine Partie gewinnen konnte.

Philipp Webers Abgang kompensieren

Im Kader der HSG hat sich zu dieser Spielzeit auch etwas Entscheidendes verändert. Mit Philipp Weber hat die HSG den Torschützenkönig der vergangenen Saison in Richtung Leipzig ziehen lassen. »Den Abgang müssen sie kompensieren und die neue Formation muss sich erst einmal finden. Allgemein verfügt Wetzlar aber über eine gewisse Routine«, sagt Ziercke.

Die größte Stärke beim Gegner sehe er im Zusammenspiel von Regisseur Filip Mirkulovski und Kreisläufer Jannik Kohlbacher. »Das ist eine absolute Waffe«, spricht der Trainer eine Warnung an sein Team aus. Dass die Lübbecker das Spiel über den Kreis unterbinden können, machten sie aber am Sonntag deutlich. Auch die Hannoveraner Parade-Achse kam nicht richtig zum Zug.

Lukasz Gierak zeigte sich ein wenig verbessert

Ebenfalls positiv für den TuS: Wetzlar wird auf den verletzten Abwehrchef Evars Klesniks verzichten müssen. »Es wird unsere Aufgabe sein, deren 6:0-Abwehr auseinanderzuziehen«, erklärt Ziercke. Dazu beitragen sollen vor allem wieder die Lübbecker Rückraumspieler – zum Beispiel Marko Bagaric. Der Sommer-Zugang deutete gegen Hannover an, dass er eine Verstärkung sein kann.

Neben ein paar einfachen Toren, schaffte er auch Raum für die Nebenmänner. Auch Lukasz Gierak zeigte sich am Sonntag ein wenig verbessert. Er überzeugte noch nicht als Torschütze, fiel in der zweiten Hälfte aber als Passgeber auf. »Wir haben gegen Hannover ein paar gute Sache gezeigt. An diesen Kleinigkeiten müssen wir uns aufrichten«, sagt Ziercke.

Am Leistungsmaximum sei das Team aber noch lange nicht angekommen. Es gelte, auch noch einige Schwächen zu beseitigen. Beste Beispiele dafür seien die zuletzt nicht gerade optimale Chancenverwertung sowie das phasenweise fehlerhafte Passspiel. »Unsere Abläufe funktionieren besser, aber es wird noch mehr nötig sein. Wenn wir aber unsere Fehler minimieren, können wir auch mehr Druck auf den Gegner ausüben«, sagt Ziercke, der noch bis zum Spieltag um den Einsatz seines Kapitäns bangen muss. Nils Torbrügge zog sich gegen Hannover eine Bauchmuskelverletzung zu. Er wäre wohl ein nicht unwichtiger Baustein, um endlich etwas Zählbares mizunehmen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5149329?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F