So., 05.11.2017

2. Volleyball-Bundesliga: Das 3:2 gegen Bocholt ist der zweite Heimsieg in Folge DJK Delbrück klettert auf Platz zehn

Delbrücks Mittelblocker Christian Wuttke schreit die Freude über einen erfolgreichen Schmetterball heraus.

Delbrücks Mittelblocker Christian Wuttke schreit die Freude über einen erfolgreichen Schmetterball heraus. Foto: Markus Schlotjunker

Von Markus Schlotjunker

Delbrück (WB). Volleyball-Zweitligist DJK Delbrück hat sein zweites Heimspiel in Folge mit 3:2 (21:25, 25:20, 25:23, 26:28, 17:15) gegen TuB Bocholt gewonnen. Damit klettert die DJK vom Tabellenende um drei Plätze auf Rang zehn.

Wie schon beim ebenfalls im Tiebreak entschiedenen Heimspiel gegen TVA Hürth, war es am Samstagabend ein hartes Stück Arbeit, bis der Erfolg feststand. Eigentlich hätte die Partie gegen Bocholt – auch das ist eine Parallele zum Hürth-Spiel – schon früher pro Delbrück durch sein können und die Zuschauer wären zur Fernsehunterhaltung am Samstagabend um 20.15 Uhr zuhause gewesen. Dafür entwickelte sich in der Halle am Driftweg ein echter Krimi mit gutem Ausgang. Mindestens den fünften Satz hätten sich die Gastgeber nämlich sparen können. »Eigentlich hätten wir auch den ersten Satz nicht abgeben brauchen«, meinte Delbrücks Trainer Uli Kussin, der grundsätzlich aber zufrieden war: »Jeder Sieg bringt uns in der jetzigen Situation weiter und stärkt das Selbstbewusstsein.«

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag, 6. November, im WESTFALEN-BLATT / Lokalsport Paderborn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5268405?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352966%2F4850628%2F