Fr., 13.01.2017

Gesundheitliche Probleme als Grund Hövelhof nicht mehr Erstligist

Vorsitzender Klaus-Dieter Borgmeier (hier mit Spielerin Yuko Imamura).

Vorsitzender Klaus-Dieter Borgmeier (hier mit Spielerin Yuko Imamura). Foto: AK

Hövelhof (WB/it). Der TTV Hövelhof zieht nach der laufenden Saison seine Tischtennis-Damenmannschaft aus der 1. Bundesliga zurück. Der Grund sind gesundheitliche Probleme des Vorsitzenden Klaus-Dieter Borgmeier.

»Die Ärzte sagten mir, dass ich die Reißleine ziehen muss und deutlich kürzer treten soll, sonst kommt ein großer Knall«, berichtet er und fügt an: »Keiner kann für mich in die Bresche springen und die Mannschaft übernehmen.«

Das TTV-Erstligateam ist auf ihn zugeschnitten. Mit dem Rückzug geht eine langjährige Erfolgsgeschichte zu Ende. Nach sechs Spielzeiten in der 2. Liga mit zwei Meisterschaften ist der TTV mittlerweile im zweiten Jahr Erstligist. Nach dieser Saison wird Hövelhofs zweite Mannschaft (Bezirksliga-Spitzenreiter) zur ersten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4555655?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F