Fr., 27.10.2017

Thomas Cooper möchte konstanter spielen – Baskets sind Außenseiter Der Schnellstarter

Thomas Cooper hebt ab. Solche Szenen sind vor allem zu Beginn einer Partie zu sehen. Der Baskets-Flügelspieler möchte gegen Vechta mehr Konstanz zeigen.

Thomas Cooper hebt ab. Solche Szenen sind vor allem zu Beginn einer Partie zu sehen. Der Baskets-Flügelspieler möchte gegen Vechta mehr Konstanz zeigen. Foto: Elmar Neumann

Von Matthias Wippermann

Paderborn (WB). Eine lange Anlaufzeit benötigt er nicht. Baskets-Flügelspieler Thomas Cooper kommt schnell auf Touren und punktet bevorzugt in den Anfangsminuten. Im weiteren Spielverlauf kann er dieses Niveau aber nicht halten. An diesem Samstag möchte der US-Amerikaner im Heimspiel gegen Rasta Vechta (19.30 Uhr, Sportzentrum Maspernplatz) den nächsten Schritt zu mehr Konstanz tätigen.

Coopers Leistungskurve während einer Partie war in dieser Woche Thema eines Gesprächs mit Headcoach Uli Naechster. »Wir müssen zusehen, dass Thomas, wenn er nach seiner ersten Auswechslung von der Bank zurückkommt, wieder schneller ins Offensivspiel eingebunden wird und seine Rolle findet. Er hat ja gezeigt, was er kann«, meint der Baskets-Trainer, weiß aber auch, woran es liegen könnte: »Thomas ist zwar bereits 25 Jahre alt, aber es ist seine erste Saison in Europa. Es ist also sein Rookie-Jahr und für ihn eine neue Erfahrung.«

Die Unterschiede zwischen College-Basketball in den USA und 2. Liga in Deutschland bezeichnet Cooper so: »Hier wird viel physischer und athletischer gespielt. Du musst deine Entscheidungen schneller treffen.« Was mit dem Wechsel zu den Uni Baskets auf ihn zukam, wusste er. »Davon wurde ich nicht überrascht. Ich habe meine Hausaufgaben gemacht«, sagt Cooper. Das zeigt er regelmäßig zu Beginn einer Partie, beispielsweise beim 80:72-Sieg gegen Nürnberg, wo er in den ersten zwei Minuten die ersten neun Punkte der Baskets ganz allein erzielte. »Da bin ich im Flow. Jetzt geht es darum, dies konstanter zu zeigen und von Spiel zu Spiel besser zu werden«, meint Cooper.

»Wir sind klarer Außenseiter«

Fast perfekt muss für die Uni Baskets alles laufen, um gegen den noch ungeschlagenen Spitzenreiter Rasta Vechta zu bestehen. Cooper weiß: »Wir sind klarer Außenseiter. Das sind aber die einfachsten Spiele und in dieser Liga ist jedes Team schlagbar. Wir müssen möglichst wenig Fehler machen.« Naechster kennt eine große Stärke der Mannschaft des in Paderborn bestens bekannten Trainerkollegen Doug Spradley, der von 2001 bis 2009 als Baskets-Headcoach die erfolgreichste Zeit prägte. »Vechta spielt verteidigungsorientiert und nimmt dem Gegner den Rhythmus weg. Daher ist es wichtig, dass wir offensiv den Ball bewegen und sich alle Spieler daran beteiligen.«

Apropos alle Spieler, Naechster steht für die Partie gegen den BBL-Absteiger der gesamte Kader zur Verfügung. Maximilian Kuhle hat zwar zwei Trainingstage pausiert (Magen-Darm), ist aber wieder fit.

So versuchen die Baskets, dem Favoriten in voller Stärke einiges entgegenzusetzen. Helfen soll dabei auch das Publikum. »Es wäre schön, wenn die Halle voll wird. Vechta hat zusätzliche Tickets geordert und wird 150 bis 200 Zuschauer mitbringen. Wir hoffen, dass die Person Doug Spradley und der Verein Rasta möglichst viele Paderborner anlocken und wir die Atmosphäre in positive Energie umwandeln können«, sagt Naechster. Und vielleicht macht Cooper ja genau in diesem Spiel den entscheidenden Schritt zu mehr Konstanz. Immerhin hat ­Naechster Folgendes beobachtet: »Thomas ist eigentlich ein introvertierter Typ. Er ist aber in den vergangenen Wochen deutlich offener geworden.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5248815?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352966%2F4988682%2F