Paderborn/Höxter »Sie hat sich selbst verbrüht«

Wilfried W. stand im Zentrum des 14. Verhandlungstages. Er beschrieb sich als Mitläufer und sagte, die Gewalt sei von seiner Ex-Frau ausgegangen. Foto: Christian Althoff

Es gab einen Satz, der am Dienstag im »Horror-Haus«-Prozess ungezählte Male fiel. »Das hat sie erfunden«, sagte Wilfried W. wieder und wieder, wenn ihm belastende Aussagen seiner Ex-Frau vorgehalten wurden. Mit Video: mehr...

14. Prozesstag im Fall Bosseborn – Angeklagter spricht über Beziehung des Folter-Paares – mit Video : Wilfried W.: »Ich wollte weg«

Paderborn/Höxter Wilfried W.: »Ich wollte weg«

Nachdem er vor einer Woche sein Schweigen gebrochen hat und Misshandlungen aus seiner Kindheit schilderte, setzt Wilfried W. seine Aussage auch am 14. Tag im »Horror-Haus«-Prozess von Höxter-Bosseborn fort. Mit Video: mehr...


Wilfried W. zwischen seinen Verteidigern Dr. Carsten Ernst (l.) und Dr. Detlev Binder. Foto: Althoff

Höxter/Paderborn Wilfrieds Wahrheit

»Sonntags musste meine Mutter immer im Krankenhaus ›Bergmannsheil‹ arbeiten. Dann schickte ihr Lebensgefährte meine Schwester mit unserem Hund raus und vergewaltigte mich. Da war ich 13«, sagt Wilfried W. (47) unter Tränen. mehr...


Prozesstag 13: Angeklagter im »Horror-Haus«-Prozess bricht sein Schweigen vor dem Landgericht Paderborn : Wilfried W. spricht über Missbrauch

Paderborn/Höxter Wilfried W. spricht über Missbrauch

Immer wieder hat er sich Notizen gemacht, den Kopf geschüttelt, auf seine Anwälte eingeredet. Jetzt spricht der Angeklagte Wilfried W. im »Horror-Haus«-Prozess am Landgericht Paderborn zum ersten Mal selbst. Mit Video: mehr...


Bad Lippspringe Landwirtschaft zum Anfassen

Landwirt Heinz-Josef Rudolphi (links) und Schäfer Burkhard Schmücker werden ihre Tiere zur Landesgartenschau mitbringen Foto: Besim Mazhiqi

Die Bauern aus der Region werden 20 Aktionstage auf der Landesgartenschau präsentieren. Die Themen reichen von artgerechter Tierhaltung bis zu regenerativen Energien mehr...

Beim Termin im WB-Lesegarten sprechen die Kooperationspartner die Details ab: (von links) Matthias Hack, Verlagsleiterin Gabriele Förster, Planer Andreas Metzler sowie Julia Beckmann, Xenia Cronsholl und Anzeigenverkaufsleiter Karl-Heinz Hecker. Foto: Ingo Schmitz

Bad Lippspringe Schmökern im WB-Lesegarten

Das WESTFALEN-BLATT ist auf der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe vertreten. Auf einer Lichtung der Waldidylle gestaltet das Verlagshaus einen Lesegarten. Die Fertigstellung läuft auf Hochtouren. mehr...


Zum Verwechseln ähnlich: Lippolino hat einen Zwillingsbruder bekommen. Ein hervorragendes Foto-Objekt, fanden gestern auch Bürgermeister Andreas Bee (rechts) und Lippolino-Schöpfer Werner Röhren. Foto: Besim Mazhiqi

Bad Lippspringe Lippolino hat einen Doppelgänger

Das beliebt Maskottchen der Landesgartenschau Lippolino hat jetzt einen Doppelgänger. Die lebensgroße Figur wurde am Sonntag bei der zwölften und letzten 12er-Aktion vorgestellt. mehr...


Freuen sich über den neuen Elektrozug für Bad Lippspringe (von links): Bürgermeister Andreas Bee, Go.on-Geschäftsführer Christoph Lünser und BeSte-Stadtwerke-Geschäftsführer Meinolf Alewelt. Foto: Jörn Hannemann

Bad Lippspringe Bimmelbahn für die Gartenschau

Eine Bimmelbahn wird zur Landesgartenschau durch Bad Lippspringe fahren. Umweltbewusst kommt natürlich ein Elektrozug zum Einsatz. 45 Personen können mitfahren. Mit Video: mehr...


Paderborn Nur noch 650 Startplätze

Es wird wieder voll beim Osterlauf. Foto: Jörn Hannemann

Wer beim 71. Paderborner Osterlauf am 15. April über zehn Kilomter starten möchte, sollte nicht mehr all zu lange mit der Anmeldung warten. mehr...

Claudia Pechstein. Foto: dpa

Paderborn Claudia Pechstein kommt zum Paderborner Osterlauf

Claudia Pechstein ist die prominenteste Teilnehmerin des 71. Paderborner Osterlaufs. Die vielfache Eisschnelllauf-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin startet am 15. April bei den Inliner-DM im Halbmarathon, die erstmals im Rahmen der größten Laufveranstaltung in Ostwestfalen-Lippe ausgetragen wird. mehr...


Frühbucherrabatte für die ganz Schnellen - schon gut 5000 Anmeldungen eingegangen : Anmeldungen zum Osterlauf

Paderborn Anmeldungen zum Osterlauf

Für den 71. Paderborner Osterlauf am 15. April sind bereits rund 5000 Anmeldungen eingegangen.Wer sich frühzeitig anmeldet – ob online oder im Osterlaufbüro – profitiert von Frühbucherrabatten. mehr...


Am 15. April fällt der Startschuss für den 71. Paderborner Osterlauf. Foto: Besim Mazhiqi

Paderborn Die 5000 ist bereits geknackt

Noch bis zum 5. März profitieren Ausdauerathleten, die am 71. Paderborner Osterlauf teilnehmen wollen, von den günstigeren Anmeldegebühren. 5000 Läufer haben sich bereits angemeldet. mehr...


Rheda-Wiedenbrück Tönnies-Prozess: Verhandlungstag verschoben

Josef Schnusenberg. Foto: dpa

Der für den Montag, 13. März, angesetzte Prozesstermin im Tönnies-Streit wird vertagt. Das teilte das Gericht am Freitag mit. mehr...

Sagt nicht aus: Josef Schnusenberg Foto: Oliver Schwabe

Rheda-Wiedenbrück Schnusenberg will nicht aussagen

Im zentralen Prozess des Machtkampfs beim Fleischkonzern Tönnies verweigert ein wichtiger Zeuge die Aussage: Josef Schnusenberg hat dem Landgericht Bielefeld mitgeteilt, dass er der Ladung für die nächste Sitzung nicht Folge leisten wird. mehr...


Robert Tönnies bespricht sich mit seiner Anwältin Christine Gärtner. Der 50-Prozent-Gesellschafter des Rheda-Wiedenbrücker Fleischkonzerns Tönnies fordert per Klage vom eigenen Unternehmen bis zu 100 Millionen Euro. Foto: Bernhard Pierel

Bielefeld/Rheda-Wiedenbrück Millionen-Jonglage vor Gericht

Der Ton im Millionenstreit an der Spitze des Fleischkonzerns Tönnies wird rauer. Mitgesellschafter Robert Tönnies fühlt sich vom eigenen Unternehmen ­»finanziell unter Druck« gesetzt. mehr...


Schon seit Jahren streiten sich Clemens (links) und Robert Tönnies. Foto: dpa

Rheda-Wiedenbrück Streit bei Tönnies: Vor Gericht weiter Aussage gegen Aussage

Im seit Jahren geführten Streit um die Macht in Deutschlands größtem Fleischbetrieb steht weiterhin Aussage gegen Aussage. Das Landgericht Bielefeld vernahm am Montag in einem der zentralen Streitpunkte mehrere Zeugen. mehr...


Justin Sonder überlebte Auschwitz. Foto: Hans-Werner Büscher

Detmold Auschwitz-Urteil hallt nach

An diesem Samstag vor einem Jahr begann in Detmold der Prozess gegen den früheren SS-Unterscharführer Reinhold Hanning, der wohl größte Prozess in der Geschichte des dortigen Landgerichts. mehr...


Andreas Brendel ermittelte auch im Fall Hanning. Foto:

Dortmund/Detmold Ermittlung wegen KZ-Mord

Das Detmolder Urteil gegen den ehemaligen Auschwitz-Wachmann Reinhold Hanning (95) aus Lage ist gerade sieben Monate alt. Jetzt hat die Schwerpunktstaatsanwaltschaft neue Ermittlungen aufgenommen. mehr...


Nebenklagevertreter Thomas Walther Foto: dpa

Detmold NS-Prozess: Appell an Nebenkläger

Nachdem die Verteidigung im Fall des früheren SS-Mannes Reinhold Hanning (94) angekündigt hat, ihr Revisionsbegehren definitiv aufrecht zu erhalten, hegt Nebenklagevertreter Thomas Walther dennoch die Hoffnung, zeitnah ein rechtskräftiges Urteil zu bekommen. mehr...


Reinhold Hanning wurde am 17. Juni verurteilt.

Detmold Elf Anwälte legen Revision ein

Gegen das Urteil im Fall des ehemaligen SS-Unterscharführers Reinhold Hanning (94) haben neun der 19 Nebenklageanwälte Revision beantragt. Das hat das Landgericht Detmold am Montag mitgeteilt. mehr...