Bad Lippspringe LGS war auch in den Medien ein Hit

Friedel Heuwinkel und Prof. Dr. Astrid Kruse von der Fachhochschule des Mittelstandes stellten gemeinsam mit LGS-Geschäftsführerin Erika Josephs (rechts) die Studie vor. Foto: Per Lütje

Die Berichterstattung über die Bad Lippspringer Landesgartenschau hat mehr als 232 Millionen Menschen erreicht. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Fochhochschule des Mittelstandes. mehr...

Zahlreiche Besucher haben am letzten Abend der LGS die Licht- und Wassershow an der Niewels-Fontäne miterlebt. Das sehenswerte Ereignis sorgte für einen fulminanten Schlusspunkt. Zu den Zuschauern gehörten auch Viktor und Rada Kurtsch. Fotos: Jörn Hannemann Foto:

Landesgartenschau Auf Wiedersehen, Landesgartenschau!

Exakt 593.651 Gäste haben die Landesgartenschau in Bad Lippspringe besucht. Diese Zahl ist am Montag offiziell mitgeteilt worden. Allein am vergangenen Wochenende sind mehr als 15.000 Besucher gekommen. mehr...


Auch im kommenden Jahr wird der Männerchor Harmonie Bad Lippspringe auf der Gartenschau in Bad LippspringeKonzerte geben. Foto: Ingo Schmitz

Bad Lippspringe 593.651 Gäste auf der Landesgartenschau

Die Verantwortlichen der Landesgartenschau 2017 haben am Montag die offizielle Besucherzahl bekannt gegeben: 593 651 Gäste sind in den vergangenen sechs Monaten zur Blumenpracht und Waldidylle gekommen. Jetzt beginnt der Vorverkauf für die Dauerkarten 2018. mehr...


Zum Abschluss wird es auf dem LGS-Gelände noch einmal richtig voll. Foto: Ingo Schmitz

Bad Lippspringe Herbstsonne lockt noch einmal auf die LGS

Am letzten Tag der Landesgartenschau strömen noch einmal hunderte Besucher auf das Gelände in Bad Lippspringe. Lange Schlangen bilden sich vor den Kassen. Und dies zu Recht, denn auf die Besucher wartet eine bunte Abschlussveranstaltung. mehr...


Paderborn/Höxter Gutachter weiter krank: Verhandlung im Mordprozess Höxter fällt aus

Das Land- und Amtsgericht in Paderborn: Hier wird der Prozess um das sogenannte »Horror-Haus« verhandelt. Foto: Jörn Hannemann (Archiv)

Das Landgericht Paderborn hat den nächsten Verhandlungstag im Prozess um die tödlichen Misshandlungen im sogenannten »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn abgesagt. mehr...

Prof. Michael Osterheider. Foto: Besim Mazhiqi

Paderborn/Höxter Betrugsvorwürfe gegen Gutachter Osterheider

Prof. Michael Osterheider (61) von der Universität Regensburg, der im »Horror-Haus«-Prozess den Angeklagten Wilfried W. (47) begutachten soll, scheint als Gutachter nicht mehr haltbar. Mit Video:  mehr...


Tag 35 im »Horror-Haus«-Prozess: weitere Widersprüche um Prof. Dr. Wilfried Osterheider - mit Video: Anwalt wirft Gutachter Betrug vor

Höxter/Paderborn Anwalt wirft Gutachter Betrug vor

Die Luft für den Sachverständigen Michael Osterheider wird dünner. Zwar war er am 35. Verhandlungstag im Fall um das »Horror-Haus« von Höxter-Boseborn gar nicht da, aber Anwalt Detlev Binder wirft dem Gutachter Betrug bei der Abrechnung von Gesprächsterminen mit seinem Mandanten Wilfried W. vor. Mit Video: mehr...


Wilfried W., Angeklagter im »Horror-Haus«-Prozess, wurde in der JVA Detmold von einem Mithäftling fotografiert.

Detmold Fotos aus der Zelle

Mithäftlingen versuchen offenbar, den Untersuchungsgefangenen Wilfried W. (47) zu Aussagen zu bewegen, die sie mit Handys filmen und verkaufen wollen. mehr...