Höxter/Paderborn »Wilfried W. gehört in die Psychiatrie«

Dr. Nahlah Saimeh. Foto:

Im »Horror-Haus«-Prozess liegt dem Gericht das lange erwartete Gutachten über Wilfried W. (48) vor. Dr. Nahlah Saimeh empfiehlt, ihn in der Psychiatrie unterzubringen. mehr...

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Höxter/Paderborn »Horror-Haus«: Zweiter Gutachter stützt Mord-These

Der Tod der 41-Jährigen Susanne F. im sogenannten »Horror-Haus« von Höxter wäre nach Ansicht eines neuen Gutachters vermeidbar gewesen. mehr...


Das Landgericht in Paderborn. Hier wird der »Horror-Haus«-Prozess von Höxter-Bosseborn verhandelt. Foto: Jörn Hannemann

Höxter/Paderborn Gericht beauftragt weiteren Gutachter im »Horror-Haus«-Prozess

Im »Horror-Haus«-Prozess vor dem Landgericht Paderborn hat das Schwurgericht einen weiteren Gutachter beauftragt. Es geht um die Frage, ob die schwer verletzte Susanne F. (41) überlebt hätte. mehr...


Serie »Die 68er« »Paderborn hatte einen großen Reiz«

Gertrud Höhler (77) hat die 68er-Bewegung an den Universitäten erlebt. 1972 wurde sie von der neuen Gesamthochschule Paderborn zur Professorin berufen. Foto: Sven Darmer

Sie hat Kanzler Helmut Kohl beraten und sollte in seiner Regierung Familienministerin werden. Auch bei Banken und in der Wirtschaft war sie eine gefragte Frau. In Ostwestfalen-Lippe hat Gertrud Höhler Spuren hinterlassen. mehr...

1983 zogen die Grünen erstmals in den Bundestag ein: Petra Kelly (vorn), Marieluise Beck (Mitte) und Otto Schily (links) waren anfangs im Parlament die bestimmenden Personen. Michael Vesper (rechtes Foto) musste als Fraktionsgeschäftsführer »seine« Abgeordneten im Griff behalten und zuweilen disziplinieren. Fotos: dpa, Archiv Vesper

Düsseldorf Vesper: »1968 hatte wichtigen Einfluss auf die Grünen«

Spitzenpolitiker und Sportfunktionär Michael Vesper über die Protestbewegung und die Parteigründung mehr...


»Wenn’s denn der Wahrheitsfindung dient«: Kommune-1-Mitglieder Fritz Teufel (rechts) und Rainer Langhans Foto: dpa

Die 68er »Der Rechtsstaat war in keinem guten Zustand«

Die 68er-Bewegung hat Staat und Gesellschaft verändert. Auch Rechtsprechung und Justiz. Darüber hat Andreas Schnadwinkel mit dem Staatsrechtler Prof. Dr. Christoph Gusy von der Universität Bielefeld gesprochen. mehr...