Landesgartenschau Auf Wiedersehen, Landesgartenschau!

Zahlreiche Besucher haben am letzten Abend der LGS die Licht- und Wassershow an der Niewels-Fontäne miterlebt. Das sehenswerte Ereignis sorgte für einen fulminanten Schlusspunkt. Zu den Zuschauern gehörten auch Viktor und Rada Kurtsch. Fotos: Jörn Hannemann Foto:

Exakt 593.651 Gäste haben die Landesgartenschau in Bad Lippspringe besucht. Diese Zahl ist am Montag offiziell mitgeteilt worden. Allein am vergangenen Wochenende sind mehr als 15.000 Besucher gekommen. mehr...

Auch im kommenden Jahr wird der Männerchor Harmonie Bad Lippspringe auf der Gartenschau in Bad LippspringeKonzerte geben. Foto: Ingo Schmitz

Bad Lippspringe 593.651 Gäste auf der Landesgartenschau

Die Verantwortlichen der Landesgartenschau 2017 haben am Montag die offizielle Besucherzahl bekannt gegeben: 593 651 Gäste sind in den vergangenen sechs Monaten zur Blumenpracht und Waldidylle gekommen. Jetzt beginnt der Vorverkauf für die Dauerkarten 2018. mehr...


Zum Abschluss wird es auf dem LGS-Gelände noch einmal richtig voll. Foto: Ingo Schmitz

Bad Lippspringe Herbstsonne lockt noch einmal auf die LGS

Am letzten Tag der Landesgartenschau strömen noch einmal hunderte Besucher auf das Gelände in Bad Lippspringe. Lange Schlangen bilden sich vor den Kassen. Und dies zu Recht, denn auf die Besucher wartet eine bunte Abschlussveranstaltung. mehr...


1500 Gäste haben das Finale auf der Adlerwiese miterlebt. Hier stellen gerade die Gäste aus Bad Lippspringe ihre Anwesenheit unter Beweis. In der Mitte ist LGS-Botschafterin Maria Prinzessin zur Lippe mit Ehemann Stephan zu sehen. Foto: Jörn Hannemann

Bad Lippspringe Finale für Blumenpracht und Waldidylle

Die Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe ist Geschichte. Nach einem furiosen Final-Wochenende mit fantastischem Wetter sind gestern Abend die Pforten geschlossen worden. Die vorläufige Bilanz: 580 000 Besucher sins insgesamt gekommen. mehr...


Höxter/Paderborn Die Handykamera lief meistens mit

Angelika W. und ihr Verteidiger Peter Wüller am 32. Verhandlungstag. Foto: Althoff

Im »Horror-Haus« von Höxter haben Wilfried W. (47) und seine Ex-Frau Angelika (48) mit ihren Handys weit über 15.000 Videos und Audiodateien aufgenommen. mehr...

Tag 32. im Bosseborn-Prozess: Gericht lässt Audiodateien vorspielen: Schimpftiraden in der Küche

Paderborn/Höxter Schimpftiraden in der Küche

Am 32.Verhandlungstag im  Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn lässt das Landgericht Paderborn Audio-Dateien mit Stimmen der Angeklagten vorspielen, die Ermittler auf Handys gefunden hatten. mehr...


Das »Horror-Haus« in Höxter-Bosseborn. Foto: Harald Iding

Höxter/Paderborn »Horror-Haus«-Prozess kostete bis heute 250.000 Euro

Am 26. Oktober ist es ein Jahr her, dass vor dem Landgericht Paderborn der »Horror-Haus«-Prozess begonnen hat. 31 Tage ist seitdem verhandelt worden, die Kosten belaufen sich bis heute auf etwa 250.000 Euro. mehr...


Der Gerichtssaal blieb am Montag leer. Foto: Ingo Schmitz

Höxter/Paderborn Bosseborn-Prozess: Verhandlung fällt aus

Bosseborn-Prozess, Verhandlungstag 32: Wegen eines kranken Schöffen ist am Montag der 32. Verhandlungstag im Mordprozess um das »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn ausgefallen. mehr...