Höxter/Paderborn »Horror-Haus«-Prozess: Gericht verbietet Liveticker

Das Land- und Amtgericht Paderborn. Foto: Jörn Hannemann

Reporter dürfen nicht mehr live aus dem »Horror-Haus«-Prozess berichten, indem sie das Gehörte sofort per Handy oder Laptop ins Internet stellen. Das hat der Schwurgerichtsvorsitzende Bernd Emminghaus am Dienstag angeordnet. mehr...

Zwölfter Verhandlungstag: Zeugen werden gehört – Liveticker nicht gestattet : Bosseborn-Prozess wird mit Zeugenaussagen fortgesetzt

Höxter/Paderborn Bosseborn-Prozess wird mit Zeugenaussagen fortgesetzt

Am zwölften Verhandlungstag im Prozess um das »Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn ist die Befragung der Zeugen fortgesetzt worden. Erstmals nicht erlaubt ist die Liveberichterstattung aus dem Gerichtssaal des Landgerichts Paderborn.  mehr...


Dave Macleod vor dem Haus am Saatweg 6. Teile des Gebäudes seien marode, hat der Schotte festgestellt. Foto: Michael Robrecht

Höxter Großes Interesse am »Horror-Haus«-Kauf

Dachdecker Dave Macleod (50) will mit dem Umbau des »Horror-Hauses« von Höxter unverzüglich beginnen. Nachdem das WESTFALEN-BLATT darüber berichtet habe, könne er sich vor Anfragen nicht mehr retten, sagte der Handwerker. mehr...


Wilfried W., hier mit seinen Anwälten Dr. Carsten Ernst und Dr. Detlev Binder, will am 28. Februar sein Schweigen brechen. Foto: Althoff

Höxter/Paderborn »Jetzt wird’s irre!«

Wie tickt Wilfried W. (46)? Einen kleinen Einblick in seine Psyche bekamen die Zuschauer im Landgericht Paderborn, als zwei Vernehmungsbeamte der Mordkommission aussagten. mehr...


Bad Lippspringe/ Schieder-Schwalenberg Ein Hermann für die Landesgartenschau

Die Forstwirte Thorsten Mühlenhof (links) und Sven Christiansen bei der Schnitzarbeit. Foto: Landesverband Lippe

Die Forstabteilung des Landesverbandes Lippe haben ein ganz besonderes Geschenk für die Landesgartenschau in Bad Lippspringe: Ein Hermannsdenkmal aus Holz. mehr...

Der LGS-Förderverein mit (von links) Gerhard Freund, Bernd Nübel, Birgit Peters und Franz Jöring übereicht Bürgermeister Andreas Bee (Zweiter von links) einen Scheck in Höhe von 50.000 Euro. Foto: Besim Mazhiqi

Bad Lippspringe Im Zehn-Minuten-Takt zur Landesgartenschau

Wenn am 12. April die Landesgartenschau eröffnet wird, spielen die grünfarbenen Busse des Verkehrsunternehmens »Go on« eine ganz zentrale Rolle. mehr...


Diese Krimiautoren haben den Tatort »Landesgartenschau« für das Buchprojekt besucht: Christiane Höhmann, Wolfram Tewes, Jürgen Siegmann, Jürgen Reitemeier, Andrea Gehlen, Lektorin Ingrid Rinke, Gerald Hagemann und Uwe Voehle (von links). Foto: Besim Mazhiqi

Bad Lippspringe Blumenpracht und Mordidylle

20 Krimi-Autoren aus der Region nehmen die Landesgartenschau in Bad Lippspringe zum Anlass, um ein Buch mit Kurzgeschichten auf den Markt zu bringen. In den Kurzgeschichten geht es um die kriminelle Seite der Blumenpracht und Waldidylle. mehr...


Supertramp-Sänger Roger Hodgson Foto: T.S.O.M. The Sound Of Music, Hamburg

Bad Lippspringe »Supertramp«-Sänger kommt zur LGS

»Supertramp«-Star Roger Hodgson gibt ein Konzert in der Landesgartenschau-Stadt Bad Lippspringe am Sonntag, 23. Juli. mehr...


Paderborn Qualität wird belohnt

Der Osterlauf 2017 wird auch Teil des Deutschen Nachwuchsläufercups. Foto: Katja Finke

Der 71. Internationale Paderborner Osterlauf wird am 15. April zum ersten Mal Teil des Nachwuchsläufercups 2017. mehr...

Sprechen auch über die Bambini-Läufe beim Osterlauf: Kathrin Effertz (vorn) und Mareen Walbaum im Osterlauf-Büro. Grün-Weiß-Geschäftsführer Mathias Vetter (links) und Organisationsleiter Christian Stork freuen sich über das große Engagement aller Helfer. Foto: Katja Finke

Paderborn Osterlaufbüro am Hoppenhof eröffnet

Montags bis donnerstags von 9 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 17 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr können sich Sportler ab sofort für den 71. Paderborner Osterlauf anmelden. mehr...


Ironman Elmar Sprink (Dritter von links) stand im Mittelpunkt des Sponsorenabends. Foto: Finke

Paderborn Sprinks Vortrag beeindruckt

Zum zweiten Sponsorenabend trafen sich Organisationsleitung, Partner und Gäste in der Design-Fabrik. Höhepunkt des Abends war der Motivationsvortrag von Ironman-Finisher Elmar Sprink. mehr...


Beim letzten Osterlauf hatten sich 11.702 Teilnehmer angemeldet. Foto: Besim Mazhiqi

Paderborn Anmeldungen zum Osterlauf jetzt möglich

Gut sechs Monate vor der nächsten Auflage am 15. April hat der Paderborner Osterlauf seine Meldelisten wieder geöffnet. Der älteste deutsche Straßenlauf wird 2017 bereits zum 71. Mal gestartet. mehr...


Bielefeld/Rheda-Wiedenbrück Millionen-Jonglage vor Gericht

Robert Tönnies bespricht sich mit seiner Anwältin Christine Gärtner. Der 50-Prozent-Gesellschafter des Rheda-Wiedenbrücker Fleischkonzerns Tönnies fordert per Klage vom eigenen Unternehmen bis zu 100 Millionen Euro. Foto: Bernhard Pierel

Der Ton im Millionenstreit an der Spitze des Fleischkonzerns Tönnies wird rauer. Mitgesellschafter Robert Tönnies fühlt sich vom eigenen Unternehmen ­»finanziell unter Druck« gesetzt. mehr...

Schon seit Jahren streiten sich Clemens (links) und Robert Tönnies. Foto: dpa

Rheda-Wiedenbrück Streit bei Tönnies: Vor Gericht weiter Aussage gegen Aussage

Im seit Jahren geführten Streit um die Macht in Deutschlands größtem Fleischbetrieb steht weiterhin Aussage gegen Aussage. Das Landgericht Bielefeld vernahm am Montag in einem der zentralen Streitpunkte mehrere Zeugen. mehr...


Seit fünf Jahren tobt der Streit zwischen Robert (links) und Clemens Tönnies. Foto: dpa/Montage: Bremer

Rheda-Wiedenbrück Die Schlacht der Schlachter

Geld, Macht, persönliche Eitelkeiten: Seit fünf Jahren tobt öffentlich der Familienstreit an der Spitze des Rheda-Wiedenbrücker Fleischkonzerns Tönnies. Ein Überblick: mehr...


Josef Schnusenbergs Kanzlei zahlt an Tönnies. Foto: dpa

Rheda-Wiedenbrück Schnusenberg zahlt an Tönnies

Im Schadensersatzprozess wegen möglicher Falschberatung hat sich die Steuerberaterkanzlei Schnusenberg als Beklagte mit dem Kläger Robert Tönnies auf einen Vergleich geeinigt. mehr...


Justin Sonder überlebte Auschwitz. Foto: Hans-Werner Büscher

Detmold Auschwitz-Urteil hallt nach

An diesem Samstag vor einem Jahr begann in Detmold der Prozess gegen den früheren SS-Unterscharführer Reinhold Hanning, der wohl größte Prozess in der Geschichte des dortigen Landgerichts. mehr...


Andreas Brendel ermittelte auch im Fall Hanning. Foto:

Dortmund/Detmold Ermittlung wegen KZ-Mord

Das Detmolder Urteil gegen den ehemaligen Auschwitz-Wachmann Reinhold Hanning (95) aus Lage ist gerade sieben Monate alt. Jetzt hat die Schwerpunktstaatsanwaltschaft neue Ermittlungen aufgenommen. mehr...


Nebenklagevertreter Thomas Walther Foto: dpa

Detmold NS-Prozess: Appell an Nebenkläger

Nachdem die Verteidigung im Fall des früheren SS-Mannes Reinhold Hanning (94) angekündigt hat, ihr Revisionsbegehren definitiv aufrecht zu erhalten, hegt Nebenklagevertreter Thomas Walther dennoch die Hoffnung, zeitnah ein rechtskräftiges Urteil zu bekommen. mehr...


Reinhold Hanning wurde am 17. Juni verurteilt.

Detmold Elf Anwälte legen Revision ein

Gegen das Urteil im Fall des ehemaligen SS-Unterscharführers Reinhold Hanning (94) haben neun der 19 Nebenklageanwälte Revision beantragt. Das hat das Landgericht Detmold am Montag mitgeteilt. mehr...