>

SC Paderborn Glanzvolles Comeback

Sicher am Ball, guter Vorbereiter und zweikampfstark: Aykut Soyak zeigte am Samstag eine gute Leistung. Foto: Besim Mazhiqi

»Jeder Fußballer will spielen, egal in welcher Liga«, sagt Soyak und ergänzt: »Wer hinten dran ist, muss doppelt Gas geben, auf seine Chance warten und den Tag dann nutzen.« mehr...

Erst verlängert, dann doppelt getroffen: Ben Zolinski. Foto:

SC Paderborn Ben Zolinski und der perfekte Tag

(WB). Es gibt Tage, da wäre man lieber zu Hause geblieben, weil nichts gelingen will. Und es gibt Tage, an denen klappt alles. So wie am Samstag bei Ben Zolinski. Kurz vor dem Spiel gegen Osnabrück gab der SC Paderborn bekannt, dass nach Robin Krauße, Sebastian Schonlau und Sven Michel ein vierter Profi seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag verlängert hat. mehr...


Ben Zolinski trifft vor der Halbzeit zum 1:0 für den SCP. Die Nummer 31 hat am Samstag seinen Vertrag bis 2020 verlängert. Foto: Besim Mazhiqi

SC Paderborn Zolinski verlängert und trifft doppelt

Drittliga-Tabellenführer SC Paderborn hat die richtige Antwort auf die Niederlage vor einer Woche in Jena gegeben. Der SCP gewann auch sein achtes Heimspiel in dieser Saison und besiegte vor der Bestmarke von 9319 Zuschauern in der Benteler-Arena den VfL Osnabrück mit 3:0 (1:0). mehr...


Paderborns bitterer Abgang am 20. Mai: Ein geschlagener Manager Markus Krösche verlässt das Osnabrücker Stadion. Foto: Oliver Schwabe

SC Paderborn Extreme Erinnerungen

Zweitliga-Aufstieg im Juni 2009, kurzzeitiger Regionalliga-Absturz im Mai 2017 – in den Duellen mit dem VfL Osnabrück schrieb der SC Paderborn einige Kapitel der eigenen Fußball-Geschichte. mehr...


Sie tauschen wieder die Plätze: Ben Zolinski (links) spielt an, Matthias Stingl muss auf die Bank. Foto: Besim Mazhiqi

SC Paderborn Paderborn analysiert immer noch

Niederlagen sind nichts Ungewöhnliches. An der erst zweiten Nullpunkterunde in dieser Spielzeit hat Drittliga-Tabellenführer SC Paderborn aber dennoch länger zu knabbern. mehr...


Paderborns Koen van der Biezen (rechts), hier im Duell mit Herfords Tim Vezzon erzielte kurz vor Schluss das entscheidende 2:1 für den Favoriten. Foto: Thomas F. Starke

Westfalenpokal Paderborn siegt knapp in Herford

Das war knapp: Fußballdrittligist SC Paderborn hat im Westfalenpokal beim Westfalenligisten SC Herford 2:1 (0:0) gewonnen. Der Favorit zog damit ins Halbfinale ein - mit Video. mehr...


Auf viel mehr Zuschauer als bei seinen Meisterschaftsspielen, hier grätscht Niklas Wittmann zum Saisonauftakt gegen einen Spieler des SV Schermbeck, hofft der SC Herford am Dienstag. Dann kommt Drittliga-Spitzenreiter SC Paderborn. Foto: Klaus Münstermann

Westfalenpokal Cosentino: »Ich glaube nicht, dass wir zweistellig verlieren«

Westfalenliga gegen 3. Liga, Vorletzter gegen Tabellenführer – die Rollen vor dem Viertelfinale des Fußball-Westfalenpokals sind klar verteilt. Der SC Herford erwartet den SC Paderborn am Dienstag um 13.30 Uhr im Ludwig-Jahn-Stadion. mehr...


Philippos Selkos bleibt dem SCP bis 2020 erhalten. Foto: Agentur Klick

SC Paderborn Selkos bleibt beim SCP

Stürmer Philippos Selkos verlängerte seinen Vertrag beim SC Paderborn bis zum 30. Juni 2020 und wird nach der aktuellen Spielzeit in den Profikader aufrücken. mehr...


Mitreißender Arbeiter: Robin Krauße möchte den SCP auch gegen seinen Ex-Verein Carl Zeiss Jena zum Sieg führen. Foto: Besim Mazhiqi

SC Paderborn Krauße: »Eine Herzensangelegenheit«

Von den 1350 Minuten, die der SCP in dieser Saison in Liga und DFB-Pokal absolviert hat, gingen lediglich 18 ohne Robin Krauße über die Bühne. Für ihn ist das Spiel in Jena aber etwas besonderes. mehr...


Matthias Stingl (rechts) könnte in Jena für Ben Zolinski (links) erstmals in die Startformation des SCP rücken. Foto: Besim Mazhiqi

SC Paderborn Eine Frage der Frische

Der SC Paderborn eilt nicht nur von Erfolg zu Erfolg, sondern auch von einer Englischen Woche zur nächsten. Aus diesem Grund denkt Cheftrainer Steffen Baumgart vor dem Auftritt in Thüringen über mehr als die Umstellung nach, zu der er nach der Verletzung von Topscorer Dennis Srbeny definitiv gezwungen ist. mehr...


Stürmer Dennis Srbeny liegt gegen Bochum verletzt am Boden. Foto: Besim Mazhiqi

SC Paderborn Srbeny fällt wochenlang aus

Drittligist SC Paderborn muss einige Wochen auf Stürmer Dennis Srbeny verzichten. Im DFB-Pokalspiel Bochum (2:0) kam es bei einem Zweikampf kurz vor dem Ende der ersten Spielhälfte zu einer Blessur am rechten Knie. mehr...


Paderborns Fans konnten am Dienstagabend jubeln – und wollen es auch im nächsten Pokalspiel. Foto: Besim Mazhiqi

SC Paderborn Vorfreude auf die nächste Pokalauslosung

Nachdem der SC Paderborn das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht hat, steigt die Vorfreude auf die Auslosung im Rahmen der ARD-Sportschau am Sonntag, 29. Oktober, um 18 Uhr. mehr...


In Runde eins überraschten die Paderborner mit zwei Treffern den FC St. Pauli – heute kommt wieder ein Zweitligist. Foto: Besim Mazhiqi

SC Paderborn Der Nächste, bitte

Seit 2004 ist für den SC Paderborn im DFB-Pokal immer spätestens nach zwei Spielen Schluss. Diesen Trend will der Tabellenführer der 3. Liga am Dientag (18.30 Uhr) gegen Bochum stoppen. mehr...


Fokussiert: Trainer Steffen Baumgart und Lukas Boeder. Foto: Besim Mazhiqi

SC Paderborn Der SCP schaut nur auf sich

Wer nach 13 Spieltagen mit 34 Punkten einen Drittligarekord aufgestellt hat, der darf auch mal einen kurzen Blick in Richtung Zweitligarückkehr richten. Doch genau das macht der SCP nicht. mehr...


Schlusspunkt in Paderborn: Sven Michel überwindet Aalens Torwart Daniel Bernhardt zum 3:0. Foto: Besim Mazhiqi

SC Paderborn Pfiffe für den Tabellenführer

Hätte sich der SC Paderborn vorher wünschen dürfen, wie dieser 13. Spieltag in der 3. Liga verlaufen soll, hätte das genau so ausgesehen. mehr...


Lange Ärmel, die Stutzen hochgezogen: Paderborns Leihgabe Marlon Ritter lässt sich dennoch nicht aufhalten. Foto: Jörn Hannemann

SC Paderborn Ritter hat das gewisse Etwas

Es ist eine dieser verrückten Geschichten. Ein Profifußballer mit einer Rasen-Allergie. Gibt’s nicht? Doch. Beim Paderborner Marlon Ritter ist das Realität. mehr...


So war es vor einem halben Jahr: Eine schwer geschlagene Paderborner Elf verlässt die Aalener Ostalb-Arena. Foto: Oliver Schwabe

SC Paderborn Jetzt ist alles anders

Der daheim noch verlustpunktfreie SC Paderborn erwartet den seit acht Spielen sieglosen VfR Aalen – die Rollen sind am Samstag klar verteilt. mehr...


76 - 100 von 1083 Beiträgen