>

Do., 12.06.2014

Paderborns Präsident wird auch nach 2015 den Bundesliga-Aufsteiger führen Finke macht doch weiter

Er sagt Ja: Wilfried Finke hat es sich anders überlegt und bleibt über 2015 hinaus an der Spitze des SC Paderborn.

Er sagt Ja: Wilfried Finke hat es sich anders überlegt und bleibt über 2015 hinaus an der Spitze des SC Paderborn. Foto: Besim Mazhiqi

Von Matthias Reichstein

Paderborn (WB). Der Bundesliga-Aufstieg war der Auslöser, jetzt steht der Entschluss fest: Wilfried Finke wird den SC Paderborn entgegen früherer Ankündigungen auch über 2015 hinaus führen.

»Wir erleben beim SCP gerade eine Explosion. Wenn ich mich jetzt frühzeitig verabschieden würde, wäre das nicht zum Wohle des Vereins«, begründet der
63-Jährige den Schritt.

Knapp 11.000 Mitglieder

Der Klub stößt im Moment in völlig neue Dimensionen vor. Die Mitgliederzahl wuchs innerhalb weniger Wochen um mehr als 9000 auf aktuell knapp 11.000.

11. Mai 2014: Mehr als 15.000 Fans feiern vor dem Rathaus. Foto: dpa

Parallel gehen die Planungen des neuen Trainingszentrums am Paderborner Ahorn-Sportpark in die entscheidende Phase. Dazu werden in Kürze Entwürfe erarbeitet, die Arena (15.000 Plätze) im Falle des Klassenerhalts 2015 auszubauen.

»Wir werden einige Zeit brauchen, um die 1. Liga zu erlernen und uns in allen Bereichen zu festigen. Deshalb wäre es nicht gut, wenn der Verein ausgerechnet jetzt sein Gesicht verliert«, sagt Finke. Eine Schlüsselrolle in seinen Planspielen fällt Dr. Rudolf Christa, zuletzt Mitglied des Wirtschaftsrates, zu.

Mehr lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des WESTFALEN-BLATTS.

Kommentare

Gute Aussichten

Der neue Internetauftritt gefällt mir. Noch besser ist aber diese Nachricht! Das gibt weitere Planungssicherheit, während man Herrn Dr. Christa aufbaut!

Auch die infrastrukturellen Planungen sehen gut aus! Trainingszentrum sollte schnell gehen. Und Entwürfe für einen möglichen Ausbau der Benteler-Arena bei Klassenerhalt sind auch vernünftig (1. Stufe Oberrang mit 3.000; 2. Stufe bei langfristigem Klassenerhalt bis zu 10.000, da Tribünen schnell komplett neu gebaut werden könnten)!

Natürlich ist da nun die Politik am Zug (Baugenehmigung, Stadionallee, Parkplätze, kommunale Betriebe als Sponsoren, die wie Padersprinter prächtig am SCP verdienen).

Und natürlich freue ich mich über die "Beförderung" von Dr. Carsten Linnemann, der sich seit Jahren für den SCP einsetzt!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2516388?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F2612005%2F2612007%2F