>

Di., 24.06.2014

Paderborns Trainer André Breitenreiter stellt sein Quintett vor – Stoppelkamp kommt aus München Das sind die Neuen

Trainer André Breitenreiter (links) präsentiert die Neuzugänge des SCP: (von links) Idir Ouali, Stefan Kutschke, Marvin Ducksch, Lukas Rupp. Als fünfter Novize wurde gestern Moritz Stoppelkamp von 1860 München verpflichtet. Stoppelkamp fehlte krankheitsbedingt und soll heute nach Paderborn kommen

Trainer André Breitenreiter (links) präsentiert die Neuzugänge des SCP: (von links) Idir Ouali, Stefan Kutschke, Marvin Ducksch, Lukas Rupp. Als fünfter Novize wurde gestern Moritz Stoppelkamp von 1860 München verpflichtet. Stoppelkamp fehlte krankheitsbedingt und soll heute nach Paderborn kommen Foto: Stefan Hörttrich

Von Peter Klute

Paderborn (WB). Mit vier externen Neuzugängen hat der SC Paderborn vor 2000 Fans in der Arena seine Vorbereitung auf die erste Erstligasaison aufgenommen. Als fünfter Spieler wurde gestern Moritz Stoppelkamp vom Zweitligisten TSV 1860 München verpflichtet, der jedoch krank fehlte. Exklusiv für das WESTFALEN-BLATT stellt Trainer André Breitenreiter sein Novizen-Quintett vor.

Anforderungsprofil

»Wir haben Spieler gesucht, die in ihrer Entwicklung noch nicht am Ende sind, die Bedingungen hier annehmen, Lust auf Paderborn haben und sich auf der Plattform 1. Liga präsentieren wollen. Die Jungs müssen lernwillig und leistungsbereit sein sowie charakterlich passen. Davon haben wir uns bei allen in persönlichen Gesprächen überzeugt. Besonderen Wert haben wir darauf legt, dass die Spieler sehr laufstark sind, denn wir werden nicht so viel Ballbesitz haben und gut gegen den Ball arbeiten müssen. Alle Neuzugänge heben die Qualität an und haben den Anspruch zu spielen. Entscheidend ist aber, ob sie sich durchsetzen, denn unsere Aufstiegsmannschaft ist stark. In jedem Fall ist die Konkurrenz noch größer geworden.«

Idir Ouali (26)

Stärken:»Er ist unglaublich schnell und mit seinem Tempo eine echte Waffe, gerade im Umschaltspiel. Daher passt er sehr gut zu uns. In der abgelaufenen Zweitligasaison war der Dresdner der beste offensive Dribbler in der 2. Liga. Dennoch sehe ich bei ihm noch sehr viel Luft nach oben.«

Position:»Idir kann im offensiven Mittelfeld auf beiden Außenpositionen spielen oder im Angriff.«

Das sagt der Spieler:»Wir haben gute Spieler, eine gute Mannschaft und eine gute Perspektive, um in der 1. Liga zu bleiben.«

Marvin Ducksch (20)

Stärken:»Er möchte den nächsten Schritt gehen, das war ihm bei Borussia Dortmund nicht möglich. Er hat eine gewisse Größe, um Kopfballduelle zu gewinnen, ist sehr willensstark und hat einen guten Abschluss.«

Position:»Marvin ist ein Mittelstürmer. Er kann auch auf die Außenbahnen ausweichen, ist aber fürs Zentrum vorgesehen.«

Das sagt der Spieler:»Ich war beeindruckt von dem Fußball, den Paderborn gespielt hat. Ich freue mich, hier zu sein, um mich weiterentwickeln und Bundesligaluft schnuppern zu können.«

Lukas Rupp (23)

Stärken:»Mit ihm wird unser defensives Mittelfeld, das mit Marvin Bakalorz, Mario Vrancic und Patrick Ziegler schon gut besetzt war, noch stärker. Lukas zeichnet ein sehr großes Laufpensum aus, und er hat vor zwei Jahren schon bewiesen, wie wertvoll er für den SC Paderborn sein kann. Er war in Gladbach auf dem Sprung und hat bei seinen Einsätzen überzeugt. Nicht umsonst wollte die Borussia, dass er seinen Vertrag verlängert. Aber er erhofft sich hier noch mehr Spielanteile.«

Position:»Lukas kann im Zentrum auf der Sechs und der Zehn agieren. Er ist auch in der Lage, die rechte Seite zu bekleiden.«

Das sagt der Spieler:»So wie der SCP gespielt hat, war der Aufstieg nur eine Frage der Zeit. Es wird eine schwere Saison und eine große Herausforderung. Aber in der Bundesliga zu spielen, ist eine super Sache, und wir werden alles dafür tun, dass wir drinbleiben.«

Stefan Kutschke (25)

Stärken:»Er ist ein großer Stürmer, und in der Offensive war unser Spiel in der Vergangenheit nicht von Kopfballstärke geprägt. Ein weiteres Plus ist seine Mentalität, er haut sich immer voll rein.«

Position:»Stefan ist keiner für außen. Als zentraler Stürmer kann er als einzige Spitze oder zweiter Angreifer auflaufen.«

Das sagt der Spieler:»Ich möchte mich beim Trainer und beim Manager bedanken, dass sie drangeblieben sind, denn es war nicht einfach, sich mit Wolfsburg zu einigen. Wenn wir als Mannschaft zusammenhalten und die Rückschläge wegstecken, bin ich optimistisch, dass wir die Sensation Klassenerhalt schaffen können.«

Moritz Stoppelkamp (27) Stärken:»Er ist variabel, kreativ, ballsicher, ein guter Dribbler, hat die Ruhe am Ball und bringt Erstliga-Erfahrung mit. In der 2. Liga war er der beste Vorlagengeber. Der SCP ist seine zweite Chance, und die will er nutzen.« Position:»Ich sehe Moritz mit seinen Eigenschaften auf der Zehn. Er bringt dafür alles mit.« Das sagt der Spieler:»Der Trainer hat mich in persönlichen Gesprächen überzeugt. Jeder ist mal klein angefangen, und ich bin mir sicher, dass wir überraschen können. Der Aufstieg war kein Glück, und die Art und Weise des Spiels kommt mir entgegen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2551342?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F2612005%2F2612007%2F