>

Fr., 05.05.2017

Paderborn: Trainer Baumgart macht seine Entscheidung aber noch nicht öffentlich Kruse steht im Kasten

Kehrt nach überstandener Grippe wieder ins Tor des SC Paderborn zurück: die Nummer 1 Lukas Kruse.

Kehrt nach überstandener Grippe wieder ins Tor des SC Paderborn zurück: die Nummer 1 Lukas Kruse. Foto: Besim Mazhiqi

Von Matthias Reichstein

Paderborn  (WB). Die Entscheidung ist gefallen, öffentlich machen wollte sie Paderborns Trainer Steffen Baumgart am Donnerstag aber nicht: »Ich will vorher mit meinen beiden Torhütern reden und behalte das deshalb für mich.«

Was er Lukas Kruse und Michael Ratajczak mitteilen wird , ist aber keine große Überraschung. Kruse kehrt nach überstandener Grippe ins Tor zurück und wird am Samstag (Anstoß: 14 Uhr) im Heimspiel gegen FSV Zwickau zwischen den Pfosten stehen, Ratajczak muss wieder auf der Bank Platz nehmen. Baumgart war nach Paderborns 1:0-Sieg bei Fortuna Köln zunächst etwas ins Grübeln geraten. Im Südstadion musste Ratajczak kurzfristig für Kruse einspringen, bekam den »Kaltstart« aber prima hin, hielt den SCP mit tollen Paraden im Spiel und war Wegbereiter des 1:0-Sieges. »Rata hat sensationell gehalten. Das erwarte ich aber auch von einem Keeper, der dahinter steht«, sagte Baumgart über die knifflige Situation auf der Position zwischen den Pfosten.

Mehr lesen Sie am Freitag, 5. Mai, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Ruhig Blut

Und jetzt kommen mal wieder all die Kruse-Hater aus ihren Löchern...es ist egal ob Kruse oder Ratajczak hinten drin steht, die Abwehr muss erstmal ihren Job gut machen!

Zu Alex Nübel: er sitzt aber auch nur auf der Bank...

Und wieso müssen eigentlich bei Themen über den SCP Arminenfans ihre Meinung abgeben? Euer Verein hat ebenfalls ganz schöne eigene Probleme...

Mit Kruse werden wir den Klassenerhalt nicht schaffen !!!

Macht nicht nochmal den Fehler ,
Ratajcak muss ins Tor !!

Torwartwechsel

In seinen Einsätzen hat Ratajcazak sensationell gehalten .

Kruse hat seit der Bundesliga nur im 3 - Bereich ( nach Schulnoten ) gehalten . Er hat ein Super Spiel in Wolfsburg gemacht . Trainer Breitenreiter war ein sehr guter Trainer , nur auf dieser Position sah er den Schwachpunkt nicht . Mit einem stabilen Torwart wäre der Klassenerhalt geschafft worden .Habe öfter die Trainingseinheiten beobachtet , in der damaligen Schlussphase hätte ich auf Alexander Nübel gesetzt .
Heute Torwart auf Schalke .
In meinem Kommentar vom 4.12.2016 hatte ich schon die Nachverpflichtung eines stabilen Torwarts gefordert .
In der jetzigen Phase muss ein Torwart spielen der auch mal eine100 % Torchance entschärft .
Die Chance zum Klassenerhalt ist da ,macht nicht nochmal den Fehler aus der Erstligasaison .

Ratajcak muss spielen !!!

3 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4811115?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F