>

Do., 18.05.2017

Paderborns Finanzkrise alarmiert aber die Fans Baumgart sieht keine Gefahr

Kritischer Blick: Paderborns Trainer Steffen Baumgart ist dennoch von der Lösung aller Probleme überzeugt.

Kritischer Blick: Paderborns Trainer Steffen Baumgart ist dennoch von der Lösung aller Probleme überzeugt. Foto: Oliver Schwabe

Von Matthias Reichstein

Paderborn (WB). Die Finanzkrise beim SC Paderborn ist kurz vor dem richtungsweisenden Spiel am Samstag (13.30 Uhr, live im WDR) beim VfL Osnabrück das große Thema rund um den Drittligisten. Die Verantwortlichen sind bemüht, möglichst viel von der Mannschaft fernzuhalten.

»Wir müssen das komplett ausblenden«, sagt Cheftrainer Steffen Baumgart zum Exklusivbericht im WESTFALEN-BLATT vom 16. Mai . Dort hatte Präsident Wilfried Finke die prekäre Finanzlage des Drittligisten bestätigt, ohne jedoch genaue Summen zu nennen. Nach Informationen dieser Zeitung fehlen dem Verein bei einem Gesamtetat in Höhe von etwa neun Millionen Euro noch etwas mehr als zwei Millionen, um den Spielbetrieb für eine weitere Saison in der 3. Liga sicherzustellen.

Fan-Demo am Donnerstag

»Im Hintergrund wird sehr akribisch und sehr kompromisslos daran gearbeitet, diese Sachen zu lösen. Ich sehe hier keine Gefahr, weil ich fest davon überzeugt bin, dass die Probleme rechtzeitig gelöst werden«, sagt Baumgart. Das klingt sehr optimistisch, denn viel Zeit bleibt nicht. Bis zum 2. Juni muss der Verein die Bedingungen zur Erteilung der Lizenz erfüllen und beim DFB die von einem Wirtschaftsprüfer testierten Unterlagen einreichen.

Druck machen auch die SCP-Anhänger. Der Fanbeirat spricht von 40 Fanklubs, die Donnerstagnachmittag vor dem Paderborner Rathaus (17 Uhr) demonstrieren wollen, in dem zeitgleich der Stadtrat tagt und (wie berichtet) über eine Stundung von jährlich 188.000 Euro für ein Stadiondarlehen und Pachtzins für die beiden Profiplätze im neuen Trainingszentrum diskutiert. Das ist den Anhängern entschieden zu wenig, sie vermissen den Rückhalt.

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 18. Mai, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Finanzkrise

Das Bekanntmachen von Finanzproblemen setzt sich in den Köpfen der Spieler fest .
Vor dem alles entscheidenen Spiel in Osnabrück hat der Präsident mal wieder dem Verein einen Bärendienst
erwiesen .Man hätte auch bis Sonntag warten können .
Was mühsam von Steffen Baumgart aufgebaut wurde ,wird wieder zerschlagen .
Nach diesen Äußerungen habe ich für das Endspiel ein komisches Bauchgefühl .
Wünsche aber viel Glück in Osnabrück.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4852982?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F