>

Fr., 02.06.2017

Absturz in den Amateurbereich 1860 stürzt in Amateurbereich ab – SCP darf auf 3. Liga hoffen

Dunkel Wolken bei 1860.

Dunkel Wolken bei 1860. Foto: dpa

Nun muss sich der Klub darum bemühen, einen Startplatz für die viertklassige Regionalliga Bayern zu bekommen, schreibt der »Kicker« . Und zitiert eine Mitteilung von Ismaiks Unternehmen HAM.

»Das Engagement von Hasan Ismaik für den TSV 1860 war über die letzten Jahre hinweg unerschütterlich. Leider ist es Herr Ismaik derzeit jedoch nicht möglich, den erheblichen Betrag, der für die 3. Liga benötigt wird, bereitzustellen, da die e.V. sich weigert, notwendige Änderungen vorzunehmen, um die vielen Themen, mit denen der Verein konfrontiert ist, zu lösen«, heißt es da.

Krösche: »Zweite Chance bekommen«

SCP-Präsident Wilfried Finke blieb trotz der Nachrichten aus München am Freitagnachmitt aber noch zurückhaltend. »Fest steht, dass dieser große Traditionsverein keine Lizenz bekommt. Das bedaure ich als Freund des Fußballs sehr. Aber noch hat der SC Paderborn auch keine«, sagte er dem WESTFALEN-BLATT.

Die Ostwestfalen hatten bereits am Vormittag alle Unterlagen fristgerecht beim DFB eingereicht. »Das wurde uns auch vom DFB bestätigt«, sagte Geschäftsführer Martin Hornberger.

Mit einer Entscheidung rechnet der SCP aber erst in der kommenden Woche. Zunächst muss auch noch der DFB-Zulassungsausschuss tagen, einen Termin gibt es hier noch nicht. Sehr erleichtert war Markus Krösche.

Der Manager geht auch davon aus, dass der sportlich abgestiegene SCP Drittligist bleibt: »Wir haben gute Leute, die werden alles richtig gemacht haben. Deshalb bin ich sehr froh, dass wir eine zweite Chance bekommen.«

Kommentare

Ungerecht

Ich bin dafür falls neben 1860 auch Chemnitz keine Lizenz erhält die gescheiterten Meister Viktoria Köln und SV Elversberg aufsteigen zu lassen. Warum wird ein abgestiegener 3.Ligist einen in den Aufstiegsspielen unterlegenen 4.Ligameister bevorzugt?

ich freue mich

Ich freue mich als Bielefelder wirklich sehr darüber, dass der SC Paderborn vermutlich doch in der 3.Liga bleibt. Es ist doch ehrlich schön, dass Spieler wie Kruska, van der Biezen, Sebastian und wie sie alle heißen, jetzt nicht in die Arbeitslosikeit fallen, sondern ihre gut dotierten Verträge weiter erfüllen können. Das der SC Paderborn nun 18 Leute am Hals hat, mit denen er sportlich abgestiegen ist, das wird die Herren im Vorstand nicht mit Freude erfüllen. Nur sagen dürfen sie das natürlich nicht. Was wird passieren? Auch in der kommenden 3.Ligasaison wird der SC Paderborn weiter Schulden machen. Vermutlich in der gleichen Höhe wie in der abgelaufenen Saison. Da wurden 3 Mio Miese gemeldet. In der Regionalliga hätte man sich von den Altlasten trennen können. Jetzt wird es für den Verein noch teurer. Aber trotzdem immer schön mit dem Finger auf Arminia zeigen und lauthals posaunen wie schlecht dort gearbeitet wird. Wie gesagt, ich freue mich.

Zweite Chance in der dritten Liga

Unter dem neuen Trainer hat der SCP kein Spiel verloren und dafür hat die Mannschaft eine zweite Chance bekommen, sonst wären sie nicht auf dem "Relegationsplatz" gelandet. Die Vereinspolitik von 1860 ist sogar noch chaotischer verlaufen, als die verpatzten Chancen des SCP. So gesehen freut es mich um die neue Situation und am Ende der nächsten Saison werden wir sehen ob der Verein, die Vereinsführung aus den Fehlern gelernt hat, oder in keinster Weise. Time will tell and we will see. Helden zeigen ihr wahres Gesicht in der Niederlage, denke ich mir.

Oh Mann

Jetzt wird ein Verein der in der Bundesliga größenwahnsinnig geworden ist auch noch belohnt und darf trotz so desolatem Führungsstab in der 3.Liga bleiben und von einem Möbelmogul als Spielball weiter zum Hobby gemacht werden. Die 4. Liga hätte mal gezeigt wer wirklich zu diesem Verein steht und wer nicht, denkt sich einer...

4 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4898265?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F