>

Di., 19.09.2017

Vor dem Schlager in Magdeburg: SCP-Coach Baumgart übt Selbstkritik Baumgart: »Ich überziehe«

Harte Bewertung seiner Arbeit: Steffen Baumgart glaubt, zu viel von seiner Mannschaft zu verlangen.

Harte Bewertung seiner Arbeit: Steffen Baumgart glaubt, zu viel von seiner Mannschaft zu verlangen. Foto: Oliver Schwabe

Von Matthias Reichstein

Paderborn (WB). Seit fünf Monaten ist Steffen Baumgart Trainer beim SC Paderborn. Der 45-Jährige ist ungeschlagen und hat in der kurzen Zeit einen Fastabsteiger in eine Spitzenmannschaft verwandelt. Vor dem Spitzenspiel am Mittwoch beim 1. FC Magdeburg (19 Uhr) übte der Fußballlehrer dennoch Selbstkritik.

Hart, aber herzlich – so kam der manchmal auch sehr knorrig wirkende Baumgart bislang rüber. Einer, der Fehler bisweilen sehr scharf anspricht, eher selten zufrieden ist und lobt. Jetzt stellte der Chefcoach des Tabellenersten der 3. Liga in einer Art Selbstreflexion fest: »Ich überziehe. Ich habe das Gefühl, ich will von meiner Mannschaft zu viel. Meine Spieler haben mittlerweile vieles von dem, was ich ihnen mitgebe, so stark verinnerlicht, dass sich Unzufriedenheit breitmacht. Das darf und kann in unserer aktuellen Situation nicht sein.«

»Meine Jungs machen einen Riesenjob«

Viel Kritik, wenig Lob und das beim Liga-Primus – genau darüber sprach Baumgart mit seinem gesamten Kader am Sonntag. Einen Tag später wählte er die Öffentlichkeit: »Meine Jungs machen einen Riesenjob. Sie erarbeiten sich die Erfolge Tag für Tag und präsentieren sich in jedem Spiel läuferisch und kämpferisch auf einem hohen Level. Darüber sollten wir uns alle freuen.«

Auslöser für den Blick auf sich selbst waren zum einen die Aussagen seiner Spieler nach dem 2:1-Erfolg über Preußen Münster . Zufrieden war niemand, geschimpft wurde umso mehr. Auch zwei SCP-Anhänger (»Das war nicht ganz so gut«), die den Coach auf dem Weg zum Auto höflich, aber unmissverständlich ansprachen, stimmten Baumgart nachdenklich. »Wir haben gegen eine Mannschaft ein Spiel gedreht, die zu den besten Teams der Liga zählt, den Anspruch hat, oben mitzuspielen und die vor drei Wochen noch Aufstiegsfavorit war. Hinterher stellen wir uns hin und kritisieren den Sieg, weil das Spiel in einigen Situationen nicht gut war. Das ist Meckern auf ganz hohem Niveau«, meinte Baumgart.

Was Zahlen sehr eindrucksvoll belegen. Der Erfolg über Münster war für den SC Paderborn der zehnte Sieg in Serie: sieben in der Meisterschaft, drei weitere im Pokal. Saisonübergreifend ist Baumgart mit dem SCP, den er am 16. April übernahm, sogar seit 18 Pflichtspielen unbesiegt. »Wir befinden uns in einer außergewöhnlichen Situation. So oft wird kein Spieler in seiner Karriere so eine Serie spielen«, ist der Ex-Profi Baumgart überzeugt und fügt dann noch lobend hinzu: »Ich bin stolz auf meine Mannschaft, die seit Monaten immer wieder versucht, an ihre Grenze zu gehen.«

Zufriedenheit soll sich breitmachen

Baumgart wünscht sich deshalb, dass sich in den kommenden Wochen beim gesamten Kader Zufriedenheit breitmacht. Alle sollen den Moment mehr genießen, gleichzeitig bei den Forderungen an das Team demütiger werden.

Der (Neu-)Anfang soll in Magdeburg gemacht werden. Die Partie beim zuhause noch ungeschlagene Tabellendritten ist für Baumgart ein »geiler Auftritt« bei einer verjüngten Mannschaft, die sich kämpferisch, läuferisch und spielerisch noch weiter verbessert hat. »Da erwartet uns einiges. Aber meine Jungs sind heiß, alle freuen sich auf dieses Spitzenspiel.«

Das sagt Baumgart mit einem Lächeln. Genau das will er auch bei seinen Spielern sehen: das Erreichte genießen, auf neue Aufgaben freuen.

Passend zum Spiel ist auch Kapitän Christian Strohdiek, der aufgrund eines grippalen Infekts aussetzen musste, wieder einsatzbereit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5163593?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F