>

Mi., 15.11.2017

Paderborn in Unterhaching – Einsatz von Wassey fraglich Anreise mit dem Zug

Trainer Steffen Baumgart hofft auf Massih Wasseys Einsatz.

Trainer Steffen Baumgart hofft auf Massih Wasseys Einsatz.

Von Peter Klute

Paderborn (WB). Mit intensiven Trainingseinheiten, einem »sehr guten Laktattest« (Trainer Steffen Baumgart) und einem freien Wochenende hat der SC Paderborn seine Spielpause überbrückt.

Bei dem anspruchsvollen Programm bis Weihnachten wird der Drittliga-Primus alle Kräfte benötigen. Das Gastspiel am Samstag (14 Uhr) bei der SpVgg Unterhaching macht den Auftakt, danach folgen in der Meisterschaft die Aufgaben gegen Karlsruhe, Wiesbaden, Fortuna Köln und Halle sowie zum Jahresabschluss das Achtelfinale im DFB-Pokal gegen Zweitligist FC Ingolstadt. »Im Jahresendspurt kommt es auf die Frische an und ich hoffe, dass wir noch genügend Körner haben«, blickt Baumgart voraus.

Wasseys Einsatz ist ungewiss

Um im Münchner Vorort frisch zu sein, wählt der Drittliga-Spitzenreiter ein ungewöhnliches Transportmittel. Die Ostwestfalen reisen am Freitagmorgen mit dem Zug nach Bayern, am Nachmittag steigt vor Ort das Abschlusstraining. Ob Massih Wassey am Paderborner Hauptbahnhof einsteigen wird, ist noch ungewiss. Der Spielmacher hat sich beim 3:0-Sieg gegen Osnabrück eine Gehirnerschütterung zugezogen. »Massih soll am Mittwoch oder Donnerstag wieder auf dem Platz stehen. Wir müssen abwarten, ob er es rechtzeitig schafft«, wagt Baumgart keine Prognose.

Während die langzeitverletzten Marc Vucinovic und Pascal Itter (spielt schon wieder in der U 21) in den Planungen des Trainers erst 2018 wieder eine Rolle spielen, soll es das Comeback von Dennis Srbeny noch in diesem Jahr geben. Srbeny hatte sich beim 2:0-Sieg im Pokal gegen den VfL Bochum am 24. Oktober eine Knieverletzung zugezogen. »Bei Dennis sieht es sehr gut aus und ich hoffe, dass er uns noch in ein oder zwei Spielen helfen kann«, sagt Baumgart.

Für Unterhaching ist Srbeny noch keine Option und so verpasst der beste Scorer der Liga (sieben Treffer, elf Vorlagen) das Duell mit dem besten Schützen. Stephan Hain traf schon 13-mal, doch Baumgart betont: »Unterhaching ist mehr als Hain, Die Mannschaft ist abgezockt und spielstark, hat in der Vorsaison die Regionalliga dominiert und wird bald wieder ein Zweitligist sein.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5289300?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F