>

Mi., 07.02.2018

Pokal-Aus ist für Drittligaspitzenreiter SC Paderborn verkraftbar Es zählt nur der Aufstieg

Die Paderborner Fans hoffen auf die Zweitligarückkehr.

Die Paderborner Fans hoffen auf die Zweitligarückkehr. Foto: Thomas F. Starke

Von Peter Klute

Der SC Paderborn ist raus, die Bundesliga im Halbfinale des DFB-Pokals unter sich. Letzteres ist keine Überraschung, dass es ein Drittligist überhaupt bis ins Viertelfinale geschafft hat, kommt dagegen nicht so oft vor. Für die Ostwestfalen war es einer der größten Erfolge der Vereinsgeschichte – und ein Wettbewerb wie gemalt. Trotz Dienstagabend.

Der SCP hat nach drei schwarzen Jahren mit drei sportlichen Abstiegen und tiefroten Zahlen sein Image komplett gewandelt und ist wieder in aller Munde. Wenn dieser Tage über den Fußball in Paderborn geredet oder geschrieben wird, dann ist das wieder durchweg positiv.

Die Mannschaft führt die 3. Liga an und ist auf dem Weg zurück in die 2. Bundesliga. Im DFB-Pokal wurden drei Zweitligisten ausgeschaltet und »nebenbei« 2.387.500 Euro Prämien kassiert. Noch etwas mehr als noch mal so viel, 2.550.000 Euro, hätte es für den Einzug in die Runde der letzten vier gegeben. Das hätte den millionenschwer verschuldeten Ostwestfalen genauso gut getan wie der Triumph, ein Mal gegen die großen Bayern gewonnen zu haben.

Aufmerksamkeit war immens

So weit kam es dann doch nicht, doch die öffentliche Aufmerksamkeit und Anerkennung waren auch so immens. Wenn der erfolgreichste deutsche Trainer der Gegenwart, Bayern Münchens Coach Jupp Heynckes, im Vorfeld der Partie von der Art und und Weise des SCP-Spiel »sehr beeindruckt« war, kann es kein größeres Lob geben. Das Ergebnis ändert an der Einschätzung nichts, denn selbst in der Liga haben die Bayern keine ernsthafte Konkurrenz.

Die Münchner kamen in Bestbesetzung und gaben Vollgas fürs Halbfinale. Die Paderborner beenden die Pokal-Kür mit ganz viel Applaus, aber am Ende zählt für sie nur der Aufstieg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5492995?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F