>

Mo., 14.05.2018

Drei Tore in Köln: Paderborns Matchwinner kauft sich den Spielball Das Ringen um Ritter

So schön jubelt Marlon Ritter: Paderborn will den Leihspieler von Fortuna Düsseldorf unbedingt halten.

So schön jubelt Marlon Ritter: Paderborn will den Leihspieler von Fortuna Düsseldorf unbedingt halten. Foto: Besim Mazhiqi

Köln (WB/MR). Wenn Torjäger einen besonders treffsicheren Tag erwischen, klemmen sie sich das Spielgerät zum Schluss unter den Arm und nehmen den Ball als Erinnerungsstück mit. Marlon Ritter war am Samstag beim Paderborner 4:2 (1:1)-Sieg gegen Fortuna Köln mit drei Treffern der überragende Spieler, hatte die Rechnung aber ohne einen Kölner Betreuer gemacht: »Er hat mich gestoppt und wollte den Ball wiederhaben. Ich hab ihm das Ding für 40 Euro abgekauft«, grinste Ritter.

Der Ball könnte sogar noch einen ganz besonderen Stellenwert bekommen, denn noch immer ist nicht sicher, dass die Leihgabe aus Düsseldorf auch in der 2. Liga für den SC Paderborn stürmen wird.  Nach Informationen dieser Zeitung plant Düsseldorfs Aufstiegstrainer Friedhelm Funkel die 1. Liga ohne Ritter. Deshalb soll der Mittelfeldspieler nicht mehr verliehen, sondern verkauft werden.

Das Ringen um Ritter ist damit eröffnet . »Marlon hat eine Qualität, die man sucht. Wir werden um ihn kämpfen, wir müssen aber auch die Finanzlage des Vereins sehen«, sagte Trainer Steffen Baumgart. Manager Markus Krösche äußerte sich verhalten optimistisch: »Eine Ablöse zu zahlen, ist für uns schwierig. Aber vielleicht können wir diese Woche doch noch eine Lösung finden.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5737268?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F