>

Sa., 23.06.2018

SC Paderborn startet in die neue Saison – mit Video Trainingsauftakt mit den Neuen

SCP-Trainer Steffen Baumgart schreibt Anna-Lena Stockmeier ein Autogramm.

SCP-Trainer Steffen Baumgart schreibt Anna-Lena Stockmeier ein Autogramm. Foto: Jörn Hannemann

Paderborn (WB). Mit einem öffentlichen Training ist der SC Paderborn am Samstag in die Vorbereitung der neuen Saison gestartet. Mehr als 500 Fans verfolgten die erste Übungseinheit.

Auf dem Rasen waren bis auf Youngster Sascha Heil, der eine Schambeinentzündung auskuriert, alle Spieler des aktuell 29 Kicker umfassenden Kaders auf dem Platz.

Im Blickpunkt des Interesses standen die sieben externen Zugänge. Neben den Rückkehrern  Uwe Hünemeier (Abwehr, Brighton & Hove Albion) und Leon Brüggemeier (Tor, Hertha BSC II) präsentierten sich die Mittelfeldspieler Mohamed Dräger (SC Freiburg),  Klaus Gjasula (Hallescher FC), Tobias Schwede (1. FC Magdeburg) und Sebastian Vasiliadis (VfR Aalen) sowie Stürmer Julius Düker (1. FC Magdeburg) erstmalig dem heimischen Publikum.

Sascha Heil (Abwehr), Olivér Schindler (Mittelfeld) sowie Sergio Gucciardo und Philippos Selkos (beide Sturm) absolvieren die Vorbereitung im Zweitliga-Kader.

An der Verpflichtung von Mittelfeldspieler Marlon Ritter, der in der abgelaufenen Saison von Fortuna Düsseldorf ausgeliehen war, arbeiteten die Verantwortlichen, teilte der Verein mit.

Keine Rolle mehr spielen dagegen Darryl Geurts (Vertrag aufgelöst) sowie Dardan Karimani, Timo Mauer, Aykut Soyak und Fatih Ufuk. Auch Matthias Stingl und Sebastian Wimmer würde der Verein bei einem Wechsel keine Steine in den Weg legen.

Erst am Freitag wurden  die Spieler des SCP zum Laktattest gebeten.

Testspiele in der Übersicht

Die SCP-Kicker treten zu folgenden Testspielen an:

Mittwoch, 27. Juni, 19 Uhr: FSV Bad Wünnenberg Leiberg - SCP

Samstag, 30. Juni, 16.30 Uhr: Delbrücker SC - SCP

Sonntag, 1. Juli, 15 Uhr: KSV Hessen Kassel - SCP

Donnerstag, 5. Juli, 19 Uhr: SC Verl - SCP

Sonntag, 15. Juli, 13 Uhr: Norwich City - SCP (in Gütersloh)

Samstag, 21. Juli, 16 Uhr: SCP - AS Monaco (Benteler-Arena, Vorverkauf läuft).

Kommentare

Der Kader sieht schon ganz ok aus. In Jahren großer Turniere wie einer WM stockt der Transfermarkt erfahrungsgemäß sehr lange, bis auch die Erstligisten einsteigen und nach ihrem Trainingslager noch einmal aussortieren.

Gut ist die Vorgehensweise, Talente wie Pfeiffer zu holen, ihnen Spuelpraxis zu geben und sie im Marktwert zu steigern. Das ist klares Konzept eines guten Ausbildungsvereins.

Krösche macht super Arbeit. Das macht sich besonders daran deutlich, dass es ruhig ist. Die besten Zeiten hatte der SC als Internas null nach außen drangen. Da sind wir nun wieder.

Es gibt natürlich "Experten", die jede Meldung zum SC negativ gegen Krösche auslegen. Aber solche Kommentare ohne Tiefe gab es um den SCP schon seit es Internetz gibt...

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5843466?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F