So., 13.07.2014

Fans bangen und jubeln mit der deutschen Mannschaft – mit Video vom Bielefelder Jahnplatz Überall WM-Party

Auf dem Bielefelder Jahnplatz feierten tausende Fans den Weltmeistertitel.

Auf dem Bielefelder Jahnplatz feierten tausende Fans den Weltmeistertitel. Foto: Thomas F. Starke

Tausende Menschen haben am Sonntag überall in Ostwestfalen-Lippe zusammen das WM-Finale geschaut. Als Mario Götze traf und der Abpfiff ertönte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Deutschland ist Weltmeister!

Voller Fan-Dome

Erstmals volles Haus während der WM: Um 20.45 Uhr machte der Fan-Dome in der Bielefelder Stadthalle dicht, weil die maximale Kapzität von 4300 Besuchern erreicht war. 300 weitere vor dem Eingang wartende Fans wurden nicht mehr hereingelassen.

Verlängerung! Im Fan-Dome und an anderen Orten stieg die Spannung ins Unermessliche. Viele Fans schnauften kurz durch, um ihr Team dann wieder lautstark anzufeuern. Nach Polizeiangaben läuft in der Stadt alles friedlich. »Es gibt keine besonderen Vorkommnisse.«

Anschließend ging es auf dem Jahnplatz rund. Unseren Bericht aus Bielefeld gibt's hier.

Der Jubel kannte in Paderborn keine Grenzen. Foto: Jörn Hannemann

Paderborn außer Rand und Band

5000 Fans haben nach dem Public Viewing das Westerntor gestürmt. Autos hupten, Menschen lagen sich in den Armen, feierten und erklommen bisweilen sogar Ampeln, um ihrer Freude über den WM-Sieg Ausdruck zu verleihen.

In Salzkotten kam es ungewöhnlichen Szenen: Dort huldigten mehrere hundert Deutschland-Anhänger nach dem Abpfiff einem fünf Meter hohen WM-Pokal, der zur Zeit einen Kreisverkehr dort ziert.

Land unter in Lübbecke: Gegen den heftigen Regen halfen weder Schirm noch Umhang.

Zittern und Bibbern im Regen

Dauerregen in Lübbecke: Mit Schirmen und Capes versammelten sich die hartgesottenen Fans vor dem Alten Amtsgericht.

Das nasse Wetter tat auch der Stimmung in Bünde (Kreis Herford) keinen Abbruch. 4000 Anhänger der deutschen Nationalmannschaft hatten sich dort zum kollektiven Daumendrücken versammelt.

Auch das Fußballherz der Herforder schlug gemeinsam: 3500 Fans haben das spannende Spektakel am Fuße des Rathauses verfolgt.

Und wie es in Löhne und Bad Oeynhausen zuging, ist hier zu lesen und sehen.

Hitziges Spiel in der Eishalle

Hitzige Stimmung in der Eishalle: die Fans aus Beverungen

Mehr als 1300 Menschen feuerten Deutschland in der Eishalle Beverungen (Kreis Höxter) an. Kaum war die Finalpartie angepfiffen, schwappte die Stimmung aus dem Maracana-Stadion durch die großen Boxen über.

Die Brakeler begannnen ihr Public Viewing auf der Fanmeile mit einer eigenen Darbietung der Nationalhymne. Auch in Scherfede, Peckelsdorf, Willebadessen und Ossendorf wurde kollektiv gefeiert.

7500 Fans fiebern in Gütersloh mit

Nicht alle haben es zum Rudelgucken auf den Berliner Platz in Gütersloh geschafft. Nach 7500 Besuchern zog das Ordnungsamt eine Grenze. Kurzerhand wichen die Deutschland-Fans auf Kneipen und vor private Fernseher aus.

In Extase hat das WM-Spiel auch die Fans im Altkreis Halle versetzt. In Werther und Versmold feierten sie gemeinsam am Haus Werther.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2609954?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509674%2F