Do., 02.06.2016

Kreise Höxter und Lippe besonders betroffen Unwetterwarnung für OWL

Symbolfoto.

Symbolfoto. Foto: Patrick Pleul/dpa

Höxter/Detmold (WB). Die nächsten Unwetter könnten in Nordrhein-Westfalen vor allem den östlichen Teil des Landes treffen. Der Deutsche Wetterdienst warnt am Donnerstag vor schweren Gewittern und Unwettern vor allem in den Kreisen Höxter und Lippe.

Die Menschen sollten Türen und Fenster geschlossen halten und drinnen zu bleiben. »Halten sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen«, hieß es in der Warnung. Örtliche Überschwemmungen an Bächen und Flüssen seien möglich, auch Keller und Straßen könnten überflutet werden.

Auch im Kreis Paderborn und im Hochsauerlandkreis wurde vor schweren Gewittern gewarnt. NRW liegt derzeit in einer Tiefdruckzone, die große Teile Mitteleuropas umfasst. Landesweit könne es noch bis zum Wochenende immer wieder zu kräftigen Schauern mit Gewittern, Starkregen und Hagel kommen, warnte der Wetterdienst.

Am Mittwoch überflutete Starkregen im Kreis Herford viele Straßen und Keller.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4050516?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509674%2F