Mi., 26.07.2017

Von Kosmetik über Auto, Elektronik, Wohnen, Reisen und Essen bis zu Spielen Das Internet ist voller Blogs

Reise-Blogs wecken Lust auf Ferne.

Reise-Blogs wecken Lust auf Ferne. Foto: dpa

Bielefeld (WB/in). Mode steht nicht allein. Das Internet ist voll von Blogs. Besonders groß ist die Zahl im Kosmetikbereich. Das Spektrum reicht von der Bloggerin, die sich auf eine Leidenschaft, zum Beispiel Frisuren, spezialisiert hat, bis zur Allrounderin.

Die ersten Blogs sind aus Privatinitiativen entstanden. Heute gibt es aber zum Beispiel in der Autoindustrie auch Blogs, die ganz offiziell von Autoherstellern betrieben werden. Einen Vertrauensvorsprung haben Experten, die früher oder weiter parallel für etablierte Branchenmagazine schreiben.

Hilfestellung

Wohnblogs informieren und diskutieren über Themen rund um Einrichtung und Dekoration. Initiatoren sind vielfach Journalisten, die für entsprechende Branchenmagazine geschrieben haben, und Designer, die so auch auf sich selbst aufmerksam machen.

Hilfreich für Hersteller wie für Konsumenten sind Blogs im Heimwerkerbereich, in der Unterhaltungselektronik und in der Hausgerätebranche. Sie erklären, wie das »Ding« funktioniert, das gerade angeschafft wurde.

Auf Reisen

Jahrelang durch die Welt reisen ist der Traum vieler Menschen, die mit dem Globetrotter-Gen geboren wurden. Einige haben durch das Internet die Möglichkeit erhalten, sich ihre Leidenschaft zu finanzieren. Beliebte Reiseblogs sind um Beispiel die Reisedepeschen , Fräulein Draußen , Teilzeitreisender , Blickgewinkelt , und Globusliebe .

Nicht nur bei Anja Beckmanns Travel on Toast , aber dort explizit, spielt das fremde Essen eine wichtige Rolle. Insgesamt gibt es nach Angaben der »Frankfurter Allgemeinen« weit über 1000 Reiseblogs allein in deutscher Sprache.

Eine weitere Kategorie bilden die »Foodblogs«, wo sich Vorschläge für Kochrezepte und gute Restaurants vereinen.

Spielzeit

Die Bedeutung von Blogs ist in Branchen, die in der normalen Tageszeitung und in illustrierten Magazinen nur ab und zu vorkommen, von wachsender Bedeutung. Das gilt zum Beispiel für Brett- und Kartenspiele.

Dabei gibt es Blogs wie die in Rheda-Wiedenbrück herausgegebene Pöppelkiste , die Wert auf schriftliche Rezensionen und gute Fotos legen.

Andere setzen wie etwa Spielama voll auf Videos. Bei den Computerspiel-Blogs haben die »Let’s Plays« bei Youtube große Fangemeinden gerade bei Schülern. Dabei werden Videospiele vorgeführt und kommentiert. Ein Beispiel ist Ssundee , der seit etwa fünf Jahren jeden Tag neu eine Runde Minecraft spielt.

Die Beiträge, die zwischen 30 und 60 Minuten dauern, haben auf Youtube acht Millionen Fans abonniert. Dan TDM macht dasselbe mit »Minecraft« und hat 15 Millionen Abonnenten.

Kommentare

Blogito ergo sum

@Eddy ;)
Nur weil eine Website eine Blogsoftware wie WordPress nutzt, muss sie trotzdem noch nicht als Blog bezeichnet werden. Manche nutzen eben nur die Vorteile von WordPress als CMS, um damit schnell und professionell ihre Inhalte ins Netz zu stellen...

Jede vierte Seite ist ein Blog

Fakt: heute ist jede 4. Website ein Blog. In vielen Fällen merken die Besucher gar nicht, dass sie auf einem Blog "gelandet" sind.

2 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5035534?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509674%2F