Di., 05.12.2017

Personenzug fährt auf Güterzug auf Mehrere Verletzte bei Zugunglück in Meerbusch

Unglücksstelle in Meerbusch-Osterath.

Unglücksstelle in Meerbusch-Osterath. Foto: dpa

Meerbusch (dpa). Bei einem Zugunglück in Meerbusch nahe Neuss sind am Dienstagabend nach neuen Angaben der Feuerwehr 47 Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Deutschen Bahn war ein Zug der Regional-Express-Linie 7 auf einen stehenden Güterzug von DB Cargo aufgefahren

Es seien am Dienstagabend 41 Menschen im Zug leicht verletzt worden, weitere 3 mittelschwer und 3 schwer, teilte die Feuerwehr Meerbusch zum Abschluss der Unfallaufnahme mit. Kurz zuvor hatte sie noch von fünf bis zehn Verletzten gesprochen.

Zunächst war von rund 50 möglichen Verletzten die Rede gewesen, die Feuerwehr hatte diese Schätzungen aber später korrigiert. Feuerwehrsprecher Frank Mohr sagte, es gebe fünf bis zehn Leichtverletzte und keine Schwerverletzten, die Bundespolizei sprach von fünf Verletzten.

Hier geht es zum weiteren Bericht, dieser wird fortlaufend aktualisiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5337322?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509674%2F