So., 21.01.2018

Tränenreicher zweiter Tag im RTL-Dschungelcamp Matthias macht das schon!

Matthias Mangiapane hat sich für unseren Autor schon am zweiten Tag zum Favoriten auf den Sieg gemausert.

Matthias Mangiapane hat sich für unseren Autor schon am zweiten Tag zum Favoriten auf den Sieg gemausert. Foto: MG RTL D

Von Andreas Schnadwinkel

Bielefeld (WB). Tag 2 im Dschungel : Die ersten Tränen kullern. Das zwölfte Dschungelcamp soll das jüngste aller Zeiten sein: Durchschnittsalter knapp über 39. Ich bin noch dabei, die Insassen näher kennenzulernen. Dass ich die älteren Teilnehmer auf dem Schirm habe, liegt wohl am eigenen Alter von fast 49 Jahren.

Die jüngeren Typen sagen mir bislang allesamt nichts. Solche Sendungen laufen bei uns zuhause normalerweise nicht. Egal, kein Trash-TV ohne Reality-Show-Nachwuchs. Da gehören »Oh, mein Gott« oder wahlweise »Oh my god« zum Standardrepertoire.

»Best of« von Sydney Youngblood im Regal

Von Sydney Youngblood habe ich sogar noch eine CD im Regal gefunden. Ein »Best of«, also eigentlich nur die zweite Pressung des Debütalbums von 1989. Okay, das ist gemein. Wie er am Samstagabend geweint hat, das war nicht gespielt. Und »If only I could« und »Sit and wait« waren echte Hits in einer musikalisch ziemlich zwielichtigen Zeit zwischen Ende 80er und Anfang 90er.

Mein Favorit auf den Sieg? Ganz klar Matthias Mangiapane. Der italienische Nachname scheint mir eine Erfindung. Bedeutet übersetzt, dafür reicht mein Italienisch: Er/Sie/Es isst Brot.

Den finde ich ganz cool: Wie er mit seiner Sexualität umgeht und seine Zickigkeit auslebt – top für dieses Format. Ansgar Brinkmann , unser »regional Hero«, nennt ihn »meine Lieblingsschwuchtel«. Politisch korrekt geht es im Dschungel nicht zu, soll es auch gar und darf es auch gar nicht.

Mangiapane qualifiziert für weitere Aufgaben

Na gut, bei der Dschungelprüfung war der Matthias mädchenhaft, hat aber zehn Sterne geholt, die am Ende nichts wert waren – das qualifiziert ihn natürlich für weitere Aufgaben. Das gilt auch für Jenny Frankhauser, die am Samstag die Prüfung verbockt hat und als Referenz mitbringt, die Halbschwester von Daniela Katzenberger zu sein. Sensationell!

By the way: Granny-Style auf dem Kopf steht nicht jeder Frau. Immerhin hat sie offiziell bestätigt, dass sie dumm ist. Besser könnte es für den RTL gar nicht losgehen.

Und am Sonntag? Zur Prüfung muss – wie sollte es auch anders sein – Matthias Mangiapane.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5441892?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509674%2F