Kommentar zur Affäre Wendt Eine Lüge zu viel

Unter Druck: Polizeigewerkschaftschef Rainer Wendt. Foto: dpa

Der Mann, der in Interviews und jüngst in seinem Buch »Deutschland in Gefahr« ständig den Staat am Abgrund sieht, steht selbst vor einem. mehr...

Das Landgericht in Würzburg. Foto: dpa/Daniel Karmann

Kommentar zum Prozess um Facebooks Löschpraxis Die Folgen bedenken

Die Entscheidung des Landgerichts Würzburg ist keine Entscheidung in der Sache. Die Richter waren nicht bereit, den Aufwand des Internet-Riesens Facebook und die Verletzung des Persönlichkeitsrechts des Flüchtlings bei einer Entscheidung über eine einstweilige Verfügung abzuwägen. mehr...


Mitgliederversammlung des SC Paderborn am Montagabend im Hansesaal des Schützenhof es. Foto: Besim Mazhiqi

Kommentar zum SC Paderborn Der Weg kann nur eine Richtung haben

Dass die 3. Liga ein dickes Zuschussgeschäft ist, überrascht nicht. Das ist schon seit ihrer Einführung so. Die Situation hat sich speziell in Paderborn mit der Arena und dem Trainingszentrum allerdings noch verschärft. mehr...


Drogeriekettenbesitzer Anton Schlecker. Foto: dpa

Kommentar zum Schlecker-Prozess Die Wahrheit zählt

Schon jetzt ist klar: Im Schlecker-Prozess geht es um eine der aufsehenerregendsten Firmenpleiten der vergangenen Jahre. Mehr als 25 000 Mitarbeiter in Deutschland verloren durch die Insolvenz der Drogeriemarktkette 2012 ihren Job. mehr...


SCP-Präsident Wilfried Finke. Foto: Oliver Schwabe

Kommentar zum SCP 13 Stufen bis zum Abgrund

Als Wilfried Finke im Dezember als Präsident des SC Paderborn zurückkehrte, formulierte er gleich ein ambitioniertes Ziel: den erfolgreichen Klassenerhalt. Doch die Umsetzung dieses Ziels wird immer komplizierter. mehr...


Rainer Wendt. Foto: dpa

Kommentar zu Rainer Wendt Kein Einzelfall

Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, stand jahrelang als Hauptkommissar auf der Gehaltsliste des Landes NRW, obwohl er in Berlin für die DPolG arbeitete. Es war kein Versehen der Landes, es war Absicht. Und kein Einzelfall. Mindestens zwei weitere Gewerkschafter werden derzeit in NRW aus Steuermitteln bezahlt. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Medikamentenversandhandel Vertrackt

Für einen Patienten, der über Jahre immer gleiche Medikamente einnehmen muss, hat der Versandhandel mit seinen Rabatten einen schönen Vorteil: nur 2,50 Euro statt 5 Euro fürs bekannte Tablettenrezept, das lohnt sich schon. mehr...


Anhänger des türkischen Staatspräsidenten Erdogan Ende Juli 2016 in Köln. Foto: Henning Kaiser/dpa

Kommentar: Türkische Provokationen Mit Mitteln der Demokratie für die Demokratie

Die Lage ist auch schon vor der Bombendrohung in Gaggenau ziemlich explosiv gewesen. In dieser Situation sollte man von verantwortlichen Politikern erwarten, dass sie nicht noch Öl ins Feuer gießen. mehr...


Donald Trump tritt vor den US-Kongress Foto: dpa

Kommentar zur Trump-Rede Kein Neustart

Donald Trump versuchte bei seiner ersten Rede vor beiden Häusern des US-Kongresses einen Neustart seiner Präsidentschaft. Leider reichen ein paar wohlklingende Worthülsen aber nicht mehr aus, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen. mehr...


Donald J. Trump bei seiner ersten Rede vor beiden Häusern des US-Kongresses. Foto: dpa

Kommentar zu Trumps Rede Große Versprechen ohne einen klaren Pfad

Donald Trump nutzte seine erste Rede zur »Lage der Nation« eine ambitionierte Agenda vorzustellen. Zu der überraschend in Aussicht gestellte Kehrtwende bei der Einwanderungspolitik kam es nicht. mehr...


Für die Freilassung des in der Türkei festgehaltenen Journalisten Deniz Yücel wird demonstriert. In Bielefeld führt die Grünen-Politikerin Britta Haßelmann eine Mahnwache an. Foto: Hans-Werner Büscher

Kommentar zum Fall Yücel Was tun mit der Türkei?

Nein, der Umgang mit der Türkei unter ihrem Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist nicht einfach. Jedenfalls nicht für einen Staat, der seinen Bürgern die Freiheitsrechte garantiert und der Journalisten nicht einsperrt. mehr...


Die bezaubernde Emma Stone wurde als Beste Schauspielerin ausgezeichnet. Foto: dpa

Kommentar zu den Oscars 2017 Erwartbar politisch

Die erste Oscar-Verleihung in der Ära Trump hat einige politische Signale gesendet. Alles andere hätte auch überrascht. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa/Marijan Murat

Kommentar zu Diesel-Pkw Bessere Abgastechnik

Würden Sie heute ein Auto mit Dieselmotor kaufen? Der VW-Abgasskandal und drohende Fahrverbote in Großstädten wie Stuttgart lassen einen zögern. Und die Zahl der verkauften Diesel-Pkw geht zurück. mehr...


Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Kommentar zu Unfallflucht Die Sitten werden rauer

Eigentlich ist es keine Überraschung: Das, was sich täglich auf den Straßen abspielt, ist ein Spiegelbild der gesellschaftlichen Entwicklung. In Zeiten, in denen die Sitten rauer werden, wird auch im Straßenverkehr mit härteren Bandagen gekämpft. mehr...


Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, am Freitag bei einer Pressekonferenz nach einer Aufsichtsratssitzung in Wolfsburg. Foto: Swen Pförtner/dpa

Kommentar zu Managergehältern VW: Die SPD schließt ihre offene Flanke

Die Leimrute ist ausgelegt. Fragt sich nur, ob die CDU/CSU daran hängenbleibt. Mit dem Gesetzentwurf zur Begrenzung von Managergehältern hat die Schulz-SPD ihrem Mantra von der »sozialen Gerechtigkeit« einen weiteren Baustein hinzugefügt. mehr...


Recep Tayyip Erdogan wirbt im türkischen Kahramanmaras für die umstrittene Einführung eines Präsidialsystems. Foto: dpa

Kommentar zum Erdogan-Besuch Lupenreine Populisten

Dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan beim Referendum über die Verfassungsänderung am 16. April eine Mehrheit bekommt, ist keine ausgemachte Sache. Laut jüngsten Umfragen wollen 58 Prozent der wahlberechtigten Türken gegen die Ausweitung des Präsidialsystems stimmen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu möglicherweise bespitzelten Lehrern Mutige vor!

Lehrern, die das aktuelle Geschehen in der Türkei kritisch besprechen oder die Armenien-Resolution behandeln, droht die Aufnahme in eine Schwarze Liste. Das befürchtet jedenfalls die Gewerkschaft GEW, die nach eigenen Angaben Hinweise hat, dass Schüler Lehrer mit türkeikritischen Äußerungen fotografieren und ans nächste Konsulat melden sollen. mehr...


Ein Mann misst den Armumfang eines Jungen in einer Nothilfeeinrichtung die von der UNICEF unterstützt wird. Mit der Messung untersucht der Mitarbeiter ob das Kind an Unterernährung leidet. Foto: dpa

Kommentar zur Hungersnot in Afrika Hunger besiegelt das Scheitern

Hungersnot ist, wenn jeden Tag mindestens zwei von 10.000 Menschen an Unterernährung sterben. Die internationale Definition ist hart, der tägliche Tod weit grausamer. mehr...


SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat beim Arbeitnehmertag in Bielefeld gesprochen. Foto: Mike-Dennis Müller

Kommentar zu Martin Schulz und der Agenda 2010 Wie weit geht Schulz?

Wenn man Martin Schulz so reden hört, könnte man auf die Idee kommen, dass der deutsche Arbeitsmarkt am Boden liege und der Sozialstaat kaputt gespart werde. Das Gegenteil ist der Fall: Die Zahl der Beschäftigten ist auf einem Rekordstand, gleiches gilt für die Sozialausgaben. Nun ist es nicht so, als wollte der Kandidat Probleme lösen, die überhaupt nicht existieren. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Managergehältern Wahlkampf pur

In Zeiten, in denen immer mehr Menschen jeden Euro zweimal umdrehen müssen, passen zweistellige Millionengehälter nicht ins Bild. mehr...


Schulz

Kommentar zum Besuch in Bielefeld Farbe bekennen, Herr Schulz!

Ausgebucht. Mit drei Ausrufezeichen dahinter. So kündigt die SPD den Besuch des großen Hoffnungsträgers am Montag in Bielefeld an. Das zeigt, wie elektrisiert die Basis ist, wenn der neue Superstar zur Regionalkonferenz in die Region kommt. mehr...


Kommentar zum Vorschlag, Noten abzuschaffen Schüler brauchen eine Bewertung

Die Abschaffung von Noten ist ein Irrweg. Schüler brauchen eine Leistungsbilanz. mehr...


Eckard Heidloff. Foto: Besim Mazhiqi

Kommentar zum Führungswechsel bei Diebold Nixdorf Ein respektabler Schritt

Durch gute wie schlechte Zeiten hat Eckard Heidloff den Paderborner Geldautomatenhersteller Diebold Nixdorf geführt, als dieser noch Wincor Nixdorf hieß. Auch die wichtigsten Schritte vor und nach der Übernahme durch den US-Konzern Diebold sind mit dem Nixdorf-Urgestein an der Spitze verhandelt worden. mehr...


251 - 275 von 1183 Beiträgen