Kommentar zu den Anschlägen in Teheran Nun brennt es richtig

Menschen klettern aus einem Fenster des Parlaments in Teheran. Foto: dpa

Woran misst man die Tragweite eines Terroranschlags? An der Zahl der unschuldigen Toten und Verwundeten? An der dahinter stehenden logistischen »Leistung«? mehr...

Semesterstart der Uni-Bielefeld zum Wintersemester 2016 Foto: Oliver Schwabe

Kommentar zur Medizin-Fakultät Diese Chance ist einmalig

Dass Ostwestfalen-Lippe eines schönen Tages doch noch eine vollwertige Medizin-Fakultät erhalten wird, daran glaubten zuletzt nur noch Berufsoptimisten. mehr...


Frauen trauern nach dem Anschlag. Foto: dpa

Kommentar zum Terror von London Mehr Härte

Nur acht Minuten nach dem ersten Notruf war die Polizei am Tatort, um die drei Angreifer zu erschießen. So konnte beim Terroranschlag von London vermutlich Schlimmeres verhindert werden. Aber ein Trost für die Tat mit so vielen Toten und Verletzten ist das nicht. mehr...


Der israelische Kommandeur Motta Gur und seine Truppen beobachten vor ihrem Angriff im Juni 1967 die Altstadt von Jerusalem. Foto: GPO/dpa

Kommentar zu »50 Jahre Sechs-Tage-Krieg« Das heikle Land

jahrestage können eine sensible Sache sein, wenn sie an ein Ereignis mit nachhaltig eher negativen Folgen erinnern und die Zahl der seitdem vergangenen Jahre rund ist. Das gilt im Nahost-Konflikt erst recht. 50 Jahre ist es jetzt her, dass Israel den Sechs-Tage-Krieg gewann. mehr...


Fankurve des SC Paderborn beim Spiel gegen SSV Jahn Regensburg (der ausgerechnet im Relegationsspiel gegen 1860 münchen seinen Aufstieg klar machte) im März in der Benteler-Arena. Foto: Jörn Hannemann

Meinung Glück gehabt, SC Paderborn

Wenn die Ostwestfalen zumindest wirtschaftlich ihre Hausaufgaben gemacht haben, verhindert das Scheitern der Münchener Löwen den totalen Absturz. Aber Glückwunsch, SC Paderborn? Zweifel bleiben. mehr...


Donald Trump Foto: dpa

Kommentar zum Pariser Abkommen Sieben Thesen nach dem Trump-Donner

Das folgenschwere Verhalten des mächtigsten Mannes der Welt geht unvermindert weiter. Bis in die Pfingstfeiertage reicht das Donnergrollen, das Donald Trump weltweit ausgelöst hat. Der US-Präsident hat nicht nur dem Weltklima, der Staatengemeinschaft, den Menschen insgesamt, sondern vor allem den USA Schaden zugefügt. Sieben Folgen seiner weitreichenden Entscheidung. mehr...


Real-Markt Foto: dpa

Kommentar zur Kundenanalyse bei Real Gläserne Kunden

In einigen Supermärkten laufen nicht mehr länger nur die Waren über den Scanner. Mit der »Blickkontakterfassung« werden nun auch die Kunden gescannt – und das sorgt bei Datenschützern für einen Aufschrei. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Studenabbrechern Inflationäre Bestnoten

Die Begründung, viele junge Menschen wüssten eben noch nicht genau, für was sie sich interessierten, greift zu kurz. mehr...


Nach dem Relegationsspiel zwischen 1860 München und Jahn Regensburg: Wwütende Löwen-Fans schleudern Sitzschalen und Stangen auf den Platz . Foto: dpa

Kommentar zu Relegationsausschreitungen Den Abstieg ertragen

Böller und Co. waren in München nicht das Problem. Die Vollidioten in der Nordkurve warfen Sitzschalen und Metallstangen auf die Spieler. Was in den Köpfen solcher Menschen vor sich geht? mehr...


Eine riesige Rauchwolkesteht über Kabul. Foto: dpa

Kommentar zum Anschlag in Kabul Afghanistan ist Kriegsgebiet

Ach, Afghanistan! Ach, der Irak! Mit Stoßseufzern wie diesen werden die Terroranschläge in Regionen wie diesen gern abgehakt. Wir haben schließlich genug Anschläge in Europa. mehr...


Donald Trump und Angela Merkel am 25. Mai in Brüssel beim Nato-Gipfel. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Kommentar zur Kritik an Trump Merkel macht rechtzeitig den Schröder

Zweimal den gleichen Fehler macht Angela Merkel nicht. 2003 hielt sie noch in Treue fest zu Amerika und zum damaligen US-Präsidenten George W. Bush, als Kanzler Gerhard Schröder unter dem Jubel der Massen längst sein »Nein zum Irak-Krieg« verkündet hatte. Übrigens auf einem Marktplatz. Merkel wählte ein Bierzelt. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zu Facebook Wider die Zensur

Das soziale Netzwerk Facebook existiert in Deutschland seit 2008. Sogenannte »Hass-Kommentare« gibt es in großer Anzahl seit Herbst 2015 – seit Beginn des Flüchtlingszustroms nach Deutschland mit seinen Folgen. mehr...


Helene Fischer wurde bei ihrem Auftritt von den Fußballfans ausgepfiffen. Foto: dpa

Kommentar zum DFB-Pokalspiel Der Fußball braucht das nicht

Was hat das eigentlich noch mit Fußball zu tun? Gemeint ist nicht der mäßig berauschende Schlagabtausch, den sich Eintracht und Borussia auf dem Berliner Rasen lieferten. Gemeint ist das Drumherum. Gemeint sind die Fans. Gemeint ist auch der DFB. mehr...


Donald Trump Foto: dpa

Kommentar zum G7-Gipfel Eine ganz bittere Lektion

Es war ein Desaster. Nicht einmal die in diplomatischen Floskeln erfahrene Bundeskanzlerin konnte nach dem G7-Gipfel auf Sizilien verschleiern, wie viel Enttäuschung, Frustration und Verbitterung über den US-Präsidenten zurückblieben. mehr...


Netflix ist der Marktführer. Foto: dpa

Kommentar zu Streaming Jeder für sich

Der Reiz des weltweiten Netzes liegt ja auch darin, dass man dort, geschützt vor der Fremdbestimmung durch das Programmfernsehen, ungestört die Selbstinszenierung vorantreiben kann. Warum also sollte man zur Flimmerkiste wechseln? Warum nicht bei Laptop, iPad, Smartphone bleiben? mehr...


Angela Merkel und Donald Trump. Foto: dpa

Kommentar zu Trump und den Europäern Deal statt Diplomatie

as hatten sich die Europäer nicht alles für dieses Treffen mit dem amerikanischen Präsidenten vorgenommen! Selbstbewusst wollten sie auftreten, klar Position beziehen, Donald Trump überzeugen – von guten Handelsbeziehungen, Klimaschutz und Freundschaft. Aber dafür hatte der Gast aus Washington kein Ohr. mehr...


Motto der letzten Wochen trägt Fatmir Vata auf der Brust: The fat lady ist still singing! Foto: Wolfgang Wotke

Kommentar zum FC Gütersloh Die dicke Dame singt in Dur

Ein englisches Sprichwort hat dem britischen Co-Trainer Marc Hunt und den Fußballern des FC Gütersloh in den letzten Wochen in abgewandelter Form als Motto gedient: »It ain’t over til the fat lady sings« – zu deutsch eine Ableitung aus der klassischen Oper: »Es ist nicht vorbei, bis die dicke Dame singt«. mehr...


Donald Trump auf Reisen. Foto: dpa

Kommentar zu Trumps erster Auslandsreise Bislang die falschen Signale gesetzt

Schöne Bilder, strikte Regie – die Halbzeitbilanz Donald Trumps erster Auslandsreise fällt besser aus, als zu erwarten war. Dabei sollte eigentlich nicht überraschen, dass der Selbstdarsteller im Weißen Haus verkaufen kann. Das hat er sein ganzes Leben lang geübt. Bei der Präsentation der Trump-Marke, den Schönheitswettbewerben und als Moderator der Reality-TV-Show »The Apprentice«. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zum Verdacht auf Wahlbetrug Wehret den Anfängen

Ganz gleich, ob es zum Schaden von SPD, FDP, ÖDP oder MLPD ist: Wahlbetrug ist keine Lappalie, Wahlbetrug ist eine Straftat. Und dabei spielt es keine Rolle, ob eine Stimme bewusst falsch gewertet wird oder eine Million Stimmen. mehr...


Schwer bewaffnete Polizisten an der Manchester Arena. Foto: Peter Byrne/dpa

Leitartikel: Die Lehren nach Manchester Sicherheit kommt nicht von alleine

Nun also Manchester. Alle wussten es. Irgendwann würde es wieder passieren – und es ist passiert. Erneut Tote und Verletzte, erneut nach einem Anschlag, erneut in einer europäischen Metropole beim Konzert, erneut war der Täter der Polizei offenbar bekannt. Erneut, erneut, erneut... mehr...


Paderborner Spieler vor ihren Fans nach dem Abstieg in Osnabrück. Foto: Oliver Schwabe

Kommentar zum SC Paderborn Der SCP steht am Nullpunkt

Rekordabsteiger. Mit diesem »Titel« will sich niemand schmücken, doch dieser Absturz von Liga eins in Liga vier innerhalb von nur 24 Monaten ist beispiellos. Tasmania Berlin als Synonym für den Niedergang war gestern. Das neue Synonym für kollektives Fußball-Versagen ist in Ostwestfalen zuhause. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kommentar zur Diesel-Kaufprämie Noch ein CSU-Irrlicht

Setzt die CSU in Bayern nach der Pkw-Maut ein weiteres verkehrspolitisches Irrlicht durch? Offenbar plant Ministerpräsident Horst Seehofer eine Kaufprämie für moderne Dieselautos und schwingt sich damit zum Oberlobbyisten der zuletzt wegen der Diesel-Emissionen (Stickoxidausstoß) unter Druck geratenen Autoindustrie auf. mehr...


Vor dem Parlament in Athen demonstrieren Griechen gegen Sparmaßnahmen Foto: Socrates Baltagiannis/dpa

Kommentar zu Griechenland Luft zum Atmen

Es sind abermals bittere Einschnitte, die auf die Griechen zukommen. Aber Athens Regierung hat die beiden wohl schwersten Reformkapitel abgehakt. Damit sind die Voraussetzungen für die nächste Überweisung aus dem dritten Hilfspaket hergestellt. mehr...


SPD-Parteichef Ralf Stegner. Foto: dpa

Kommentar zum Superwahljahr 2017 Die acht Lehren nach NRW

Nun steht die SPD wieder ziemlich genau da, wo sie vor der Nominierung von Martin Schulz stand, während CDU und FDP mit Erfolgen fertig werden müssen, mit denen sie selbst im Traum nicht gerechnet haben. Was wir nach den drei Landtagswahlen des Su­perwahljahres 2017 wissen... mehr...


276 - 300 von 1308 Beiträgen