Do., 15.12.2016

Nach Datendiebstahl bei Yahoo Experte: Hacking-Abwehr vieler Firmen völlig unterentwickelt

Von dpa

Berlin (dpa) - Angesichts des weiteren massiven Datendiebstahls bei Yahoo besteht nach Ansicht eines Experten bei zahlreichen Unternehmen Handlungsbedarf.

«Bei vielen Firmen ist die Fähigkeit, solche virtuellen Einbrüche zu erkennen - und zwar unmittelbar und nicht erst Monate oder Jahre später - völlig unterentwickelt», sagt Uwe Kissmann vom Beratungsunternehmen Accenture .

Das Thema müsse ernstgenommen werden. Um virtuelle Eingriffe frühzeitig zu erkennen, ist Kissmann zufolge ein permanentes Monitoring unabdingbar. Dafür müssten viele Firmen technisch und personell aufrüsten. Allerdings: «Kompetente Experten zu finden ist schwierig, sie zu halten noch schwieriger.»

Das Problem der Hackings bestehe seit Einführung vernetzter Computersysteme. Doch während es laut dem Experten früher einzelne Hacker waren, die sich in der Szene rühmten, stehen heute oft massive wirtschaftliche Interessen dahinter - teils ausgeführt von automatisierten Computerprogrammen. «Das Entwenden und der Weiterverlauf von Daten ist ein äußerst lukratives Geschäft. Da tummelt sich auch die Organisierte Kriminalität.»

Yahoo vermutet, dass die nun bekanntgewordenen Fälle von denselben Angreifern wie 2014 im Auftrag eines Staates ausgingen. Kann sich ein Konzern gegen solch großangelegten Attacken überhaupt noch wehren? «Wenn ein gut ausgerüsteter Staat angreift mit dem ihn zur Verfügung stehenden Mitteln und der Infrastruktur, dann wird es schwierig», sagte Kissmann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4502237?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2618490%2F