Di., 17.06.2014

Kunst Kunstmesse Art Basel: Jüngere Galerien rücken auf

Installation des US-Künstlers Jim Shaw auf der Art Basel. Foto: Georgios Kefalas.

Installation des US-Künstlers Jim Shaw auf der Art Basel. Foto: Georgios Kefalas. Foto: dpa

Von dpa

Basel (dpa) -  Die Kunstmesse Art Basel, weltweit bedeutendste Messe für moderne und zeitgenössische Kunst, steht dieses Jahr im Zeichen eines Generationswechsels.

Jüngere Galerien seien in den Bereich der etablierten Aussteller umgezogen, sagte Messechef Marc Spiegler am Dienstag in Basel . Mehr als 30 Galerien sind zu den Großen der Branche aufgerückt. Damit hebt die Messe, die an diesem Donnerstag für das allgemeine Publikum öffnet, erstmals die Trennung zwischen junger und etablierter Kunst auf.

Die Art Basel ist das wichtigste Schaufenster für Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Mit 285 Galerien aus 34 Ländern setzt sie weiterhin auf Internationalisierung. «Wir sind international und global», hob Spiegler hervor. Das sei auch geografisch zu verstehen. Dabei verwies er auf die beiden Ableger der Art Basel in Hongkong und Miami Beach, die 2013 Rekordzahlen an Besuchern und Verkäufen verzeichneten.

Die 45. Art Basel präsentiert Malerei, Skulpturen, Zeichnungen, Installation, Fotografie und Videoarbeiten. Aus Deutschland sind 48 Galerien dabei. Unter dem Titel «14 Rooms» wird erstmals auch eine Live-Kunst-Ausstellung gezeigt. Dabei werden Arbeiten von namhaften Künstlern wie Marina Abramovic , Bruce Nauman und Damien Hirst präsentiert.

Unter den Ausstellern befinden sich wieder alle Branchengiganten, angefangen von Gagosian, Hauser & Wirth bis König und White Cube, die wieder Exklusives nach Basel bringen. Die Rekordversteigerungen bei Sotheby’s und Christie’s in den vergangenen Monaten lassen in Basel eine Top-Messe versprechen. Die Art Basel dauert bis zum 22. Juni. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2533508?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198346%2F