Mi., 27.09.2017

Fernsehpreis Deutsche Chancen auf International Emmy

Sonja Gerhardt könnte einen Emmy gewinnen.

Sonja Gerhardt könnte einen Emmy gewinnen. Foto: Jörg Carstensen

Von dpa

Im letzten Jahr ist Christiane Paul mit einem Emmy ausgezeichnet worden. Jetzt könnte Sonja Gerhardt das Kunststück gelingen. Und eine deutsche Serie ist auch noch im Rennen.

New York (dpa) - Die Schauspielerin Sonja Gerhardt (28) und die Miniserie «Familie Braun» gehen in diesem Jahr für Deutschland in das Rennen um einen International Emmy.

Gerhardt wurde für ihre Rolle in der ZDF-Trilogie «Ku'damm 56» als beste Schauspielerin nominiert, wie die Veranstalter in New York mitteilten. Ihre Konkurrentinnen stammen aus Großbritannien, Südafrika und Brasilien. Die ebenfalls im ZDF gezeigte Serie «Familie Braun» muss sich in der Kategorie «Beste Miniserie» gegen Konkurrenten aus Argentinien, Kanada und Brasilien durchsetzen.

Im vergangenen Jahr war Deutschland gleich fünfmal nominiert gewesen. Am Ende waren Schauspielerin Christiane Paul als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle im ARD-Film «Unterm Radar» sowie die Teams hinter der RTL-Serie «Deutschland 83» und dem SWR-Dokumentarfilm «Krieg der Lügen» erfolgreich.

Die International Emmys sind der weltweite Ableger des wichtigsten Fernsehpreises der Welt. Auch die für nichtamerikanische Produktionen vergebenen Ehrungen sind sehr begehrt, haben aber nicht annähernd den Glanz der in Los Angeles vergebenen US-Preise. Die Auszeichnungen werden am 20. November in New York vergeben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5184518?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198346%2F