Sa., 28.10.2017

US-Präsident als Vorlage Uraufführung von Jelineks «Am Königsweg» in Hamburg

Im Deutschen Schauspielhaus wird das Theaterstück «Am Königsweg» von Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek uraufgeführt.

Im Deutschen Schauspielhaus wird das Theaterstück «Am Königsweg» von Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek uraufgeführt. Foto: Axel Heimken

Von dpa

Wegen ihres provokanten Stils gilt die österreichische Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek als heftig umstritten. Ihr neues Werk «Am Königsweg» hat den US-Präsidenten Donald Trump zum Anlass – und wird nun am Deutschen Schauspielhaus erstmals gezeigt.

Hamburg (dpa) – Das Stück «Am Königsweg» von Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek wird im Deutschen Schauspielhaus Hamburg uraufgeführt. Wie immer bei der 71-jährigen Österreicherin geht es auch hier um Politik.

Die Vorlage soll ihr der US-Präsident geliefert haben. «Donald J. Trump ist Anlass, aber nicht Essenz des neuen Stückes», heißt es in einer Erklärung des Theaters. Vielmehr stellten sich in der Aufführung grundlegendere Fragen – etwa nach einem Zusammenhang zwischen Rechtspopulismus und Superkapitalismus.

Zu den Hauptdarstellern gehören Julia Wieninger und Ilse Ritter. Falk Richter inszenierte das Stück. Für den 1969 in Hamburg geborenen Regisseur und Dramatiker ist es die erste große Arbeit am Schauspielhaus. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5251716?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198346%2F