Mi., 01.11.2017

Nur mit links Lang Lang hofft auf Comeback im nächsten Sommer

Pianist Lang Lang 2016 in einem Unterwasser-Tunnel des Aquariums Valencia (Spanien).

Pianist Lang Lang 2016 in einem Unterwasser-Tunnel des Aquariums Valencia (Spanien). Foto: Manuel Bruque

Von dpa

Zuviel Ehrgeiz kann schädlich sein. Dies muss jetzt Pianist Lang Lang schmerzhaft erfahren.

Hamburg (dpa) - Der weltberühmte chinesische Pianist Lang Lang peilt nach einer Sehnenentzündung im linken Arm sein Comeback für 2018 an. «Ich möchte gern im nächsten Sommer zurückkommen und als Erstes die Goldberg-Variationen von Bach spielen», sagte der 35-Jährige der Wochenzeitung «Die Zeit». «Ich lerne endlich, geduldig zu sein.» Künftig werde er seltener Konzerte geben.

Lang Lang hatte in den vergangenen Monaten Vorstellungen absagen müssen. «Im Frühjahr verspürte ich plötzlich einen großen Schmerz in der linken Hand, als ich Ravel übte, andauernd, ohne Pause und Rücksicht auf mich», sagte er. Er habe sofort aufgehört und drei Monate lang nicht gespielt, was «qualvoll» gewesen sei.

Derzeit dürfe er mit der linken Hand eine halbe Stunde am Tag spielen. «Bach und Mozart tun mir gut», sagte er. Er habe aus der Erkrankung auch etwas gelernt: «Nicht alle Dinge im Leben bekommt man durch Willen und Anstrengung.»

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5259442?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198346%2F