Fr., 03.11.2017

Mehrere Staffeln geplant Ufa verfilmt Leben des letzten deutschen Kaisers

Der letzte deutsche Kaiser, Wilhelm II. (1917).

Der letzte deutsche Kaiser, Wilhelm II. (1917). Foto: -

Von dpa

Nach der Erfolgsserie «Charité» will die Produktionsfirma Ufa Fiction erneut einen historischen Stoff ins Fernsehen bringen. Im Mittelpunkt steht diesmal Wilhelm II.

Potsdam (dpa) - Nach dem Erfolg der Serie «Charité» will die Produktionsfirma Ufa Fiction unter dem Arbeitstitel «Wilhelm - Der letzte Kaiser» erneut einen historischen Stoff ins Fernsehen bringen.

In der Serie mit mehreren Staffeln solle die Entwicklung Wilhelms II. von einem ungeliebten Kind zu einem mächtigen und gefährlichen Herrscher nachgezeichnet werden, teilte Ufa Fiction am Freitag in Potsdam mit.

Das Drehbuch wollen die Grimme-Preisträgerin Dorothee Schön und Sabine Thor-Wiedemann schreiben, die auch die Drehbücher für die Serie «Charité» über das Berliner Klinikum geliefert hatten. «Die schwierige Kindheit Wilhelms II. ist für uns das menschliche Saatkorn für die fatale kriegerische Entwicklung im Europa des 20. Jahrhunderts», erklärten die Autorinnen zu ihrem neuen Projekt.

Welcher Programmanbieter die Serie eines Tages zeigen soll, teilte die Ufa Fiction nicht mit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5263939?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198346%2F