Lebensmittel Steigerwald Mineralbrunnen ruft Getränke zurück

Braunschweig (dpa) - Der Getränkehersteller Steigerwald Mineralbrunnen hat Minerwalwasser und Süßgetränke zurückgerufen. Betroffen seien die Marken Steigerwald, Owalis und Marktquelle, beim Wasser zusätzlich Schwarzenbergquelle und Elements, heißt es vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Braunschweig. Möglicherweise seien Fremdkörper in die Produkte geraten. mehr...

Verteidigung Merkel bekennt sich zu höheren Verteidigungsausgaben

Stralsund (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich zu höheren Verteidigungsausgaben bekannt. Sie erinnerte auf einem Parteitag der CDU Mecklenburg-Vorpommern an den Nato-Beschluss, wonach die Mitglieder bis 2024 mindestens zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts fürs Militär ausgeben sollen. Außerdem widersprach Merkel der Forderung von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nach Änderungen an der Agenda 2010. mehr...


Fußball Verletzte bei Ausschreitungen von Hertha- und Frankfurt-Fans

Berlin (dpa) - Rund 60 Fußball-Fans von Hertha BSC und Eintracht Frankfurt sind in Berlin-Moabit vor dem Bundesliga-Spiel der beiden Teams aneinandergeraten. Dabei flogen Flaschen und andere Gegenstände. Die Polizei hat die Lage mittlerweile unter Kontrolle. Bei der Auseinandersetzung gab es auch Verletzte, die in Krankenhäuser gebracht wurden. mehr...


Kriminalität Kim-Attentäterin sagt aus: Sie habe an Scherz geglaubt

Kuala Lumpur (dpa) - Eine der Verdächtigen im Mord am Halbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un glaubte nach eigenen Angaben, sie sei Teil eines Streichs für eine Fernsehsendung. Sie sagte, sie habe für ihre Aktion umgerechnet 85 Euro bekommen, sagte ein Vertreter der indonesischen Botschaft. Sie bestreitet, gewusst zu haben, dass es Gift war. mehr...


Fußball Rückschlag für Hannover: Nur 2:2 gegen Bielefeld

Hannover (dpa) - Hannover 96 hat im Aufstiegskampf der zweiten Fußball-Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Niedersachsen kamen gegen Arminia Bielefeld nicht über ein 2:2 hinaus. Zwar belegt das Team von Trainer Daniel Stendel weiter Platz zwei hinter dem VfB Stuttgart. Die Verfolger Union Berlin und Eintracht Braunschweig sind durch ihre Siege gestern aber näher gekommen. mehr...


Verkehr GDL-Chef Weselsky: Alkoholverbot in Zugrestaurants prüfen

Berlin (dpa) - Der Vorsitzende der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, stellt ein Alkoholverbot in Bordrestaurants zur Diskussion. «Alle wissen, dass Alkohol enthemmt», sagte Weselsky der «Heilbronner Stimme». Aus Fürsorgepflicht für die Mitarbeiter müsse der Ausschank auf den Prüfstand. mehr...


Konflikte Gabriel zum Fall Deniz Yücel: «weder nötig noch fair»

Berlin (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat die Dauer des Ermittlungsverfahrens gegen den in der Türkei festgehaltenen Journalisten Deniz Yücel kritisiert. «Es ist weder nötig noch fair, Deniz Yücel bis zu einer staatsanwaltschaftlichen Vernehmung so lange seine Freiheit zu nehmen», sagte Gabriel der «Welt am Sonntag». Er habe sich ja gerade aus freien Stücken gestellt, um eine Aussage zu machen. mehr...


Parteien Merkel will mehr für junge Familien tun

Stralsund (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will wieder mit dem Thema Generationengerechtigkeit in Wahlkampf ziehen. Vor vier Jahren habe sich die Union für die Mütterrente stark gemacht, sagte Merkel auf einem Parteitag der CDU Mecklenburg-Vorpommerns. Damit habe sie für mehr Anerkennung der Leistung von Müttern gesorgt, die oft noch ohne Unterstützung von Kitas hätten auskommen müssen. mehr...


Wetter Prognose: Verregneter Rosenmontag in den Karnevalshochburgen

Offenbach (dpa) - In den Karnevalshochburgen wird sich das Wetter am Rosenmontag nicht gerade von seiner besten Seite zeigen. Im Westen und Nordwesten zieht dichte Bewölkung mit schauerartigen Regenfällen und einzelnen Gewittern auf, heißt es vom Deutschen Wetterdienst. Der Niederschlag kommt bis zur Mitte Deutschlands voran, am freundlichsten bleibt es im Osten und Südosten. mehr...


Finanzen Mehrheit der Griechen für Sparprogramm und gegen Neuwahlen

Athen (dpa) - Mehr als 60 Prozent der Griechen sind gegen vorgezogenene Neuwahlen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag der griechischen Sonntagszeitung «To Vima». In Griechenland fordert die Opposition seit Monaten Neuwahlen, die Regierung weist den Gedanken offiziell weit von sich. mehr...


Konflikte Mindestens 13 Tote bei Angriffen von Extremisten in Afghanistan

Kabul (dpa) - Bei Angriffen der radikal-islamischen Taliban und der Terrormiliz IS sind nach Angaben der afghanischen Behörden mindestens 13 Menschen getötet worden. In der Provinz Dschausdschan wurden neun Mitglieder der Lokalpolizei, ein Kommandeur und seine Frau bei einem Überfall getötet, wie ein Behördensprecher bestätigte. mehr...


Parteien Oppermann bezeichnet Höcke als Nazi

Erfurt (dpa) - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat den umstrittenen Thüringer AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke mit scharfen Worten angegriffen. Für ihn sei Björn Höcke ein Nazi, sagte Oppermann bei einer Landesdelegiertenversammlung der SPD in Erfurt. Wer völkische Ideologie in Deutschland wiederbeleben wolle, habe keinen Platz in der demokratischen Gesellschaft. mehr...


Parteien Merkel weist SPD-Forderung nach Reform der Agenda 2010 zurück

Stralsund (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht im Festhalten an der Agenda 2010 eine Grundvoraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg und sozialen Ausgleich. Die Erfolge in ihrer Amtszeit gingen auch auf die Arbeitsmarktreformen ihres Vorgängers Gerhard Schröder zurück, die ihre Partei 2003 unterstützt habe, sagte Merkel auf der Landesvertreterversammlung der CDU Mecklenburg-Vorpommerns in Stralsund. mehr...


Wahlen Innenministerium will Smartphones in Wahlkabinen verbieten

Berlin (dpa) - Das Innenministerium will laut «Spiegel» ausdrücklich verbieten, dass in Wahlkabinen mit Smartphones gefilmt oder fotografiert wird. Eine entsprechende Regelung solle noch vor der Bundestagswahl verabschiedet werden. Zum Schutz des Wahlgeheimnisses solle klargestellt werden, dass nicht fotografiert oder gefilmt werden dürfe. mehr...


Terrorismus Polnischer Spediteur will seinen Berliner Terror-Lkw zurück

Warschau (dpa) - Der polnische Spediteur Ariel Zurawski, dem der Lastwagen des Terroranschlags auf einen Berliner Weihnachtsmarkt gehört, will sein Fahrzeug zurück. Dass der Lastwagen noch immer als Beweismittel beschlagnahmt bleibe und nicht eingesetzt werden könne, beschere ihm Verluste, sagte Zurawski dem polnischen TV-Sender TVN24. Ihm drohe deshalb die Pleite. mehr...


Gesellschaft Mann bringt nach Geschlechtsumwandlung Kind zur Welt

Graz (dpa) - In Österreich hat ein Mann nach einer Geschlechtsumwandlung laut Zeitungsbericht ein Kind zur Welt gebracht. Die frühere Frau hatte beim Wechsel des Geschlechts ihre Gebärmutter behalten, schrieb die «Kleine Zeitung». Die Schwangerschaft sei von einem Arzt begleitet, das Kind im Raum Graz geboren worden. mehr...


Parteien Grüne halten Schulz-Pläne beim Arbeitslosengeld I für falsch

Berlin (dpa) - Die Grünen halten die Idee von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz, das Arbeitslosengeld I länger zu zahlen, für falsch. Bundestagsfraktionschefin Katrin Göring-Eckardt sagte der «Rheinischen Post», Schulz richte den Blick nur auf die Gruppe der älteren Facharbeiter. Dabei sei die Beschäftigungslage für Facharbeiter in Deutschland derzeit gut. mehr...


Konflikte Schüler sterben nach Raketenangriff auf Schule in Afghanistan

Kabul (dpa) - Mindestens zwei Schüler sind bei einem Angriff von Extremisten auf eine Schule im Osten Afghanistans getötet worden. Taliban-Kämpfer hatten nach Angaben des Büros des Provinzgouverneurs von Laghman am Morgen eine Rakete abgefeuert, die ein Klassenzimmer traf. Sieben weitere Schüler und ein Lehrer wurden demnach verletzt. Die Taliban äußerten sich bislang nicht zu dem Angriff. mehr...


Konflikte Dutzende Tote bei koordinierten Anschlägen in syrischer Stadt Homs

Damaskus (dpa) - Mehrere Selbstmordattentäter haben in der syrischen Stadt Homs nach Angaben von Aktivisten mehr als 40 Menschen mit in den Tod gerissen. Die Anschläge hätten sich gegen Gebäude des Militärgeheimdienstes und der Staatssicherheit gerichtet, wie die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete. Unter den Opfern sind demnach viele Angehörige der syrischen Armee. mehr...


Migration Statistisches Bundesamt rechnet mit dauerhaft hoher Zuwanderung

Berlin (dpa) - Das Statistische Bundesamt rechnet nach einem Zeitungsbericht mit einer dauerhaft erhöhten Zuwanderung nach Deutschland. Netto, also nach Abzug der Abwanderungen, würden aus Sicht der Experten auf lange Sicht jedes Jahr 200 000 Menschen nach Deutschland kommen, meldet die «Welt am Sonntag» unter Berufung auf neue Zahlen zur demografischen Entwicklung. mehr...


Unfälle Mehr als 30 Tote bei zwei schweren Unfällen in Südamerika

Trujillo (dpa) - Bei einem Unglück auf der berühmten Fernstraße Panamericana sind in Peru mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Offensichtlich bei einem missglückten Überholmanöver stieß ein Lastwagen mit dem Kleinbus und einem Motorrad zusammen. Der Aufprall war so stark, dass der Bus in Flammen aufging und die Insassen verbrannten, berichteten lokale Medien. mehr...


Medien Sängerin Nicole will beim ESC wieder mitmischen

Nohfelden (dpa) - 35 Jahre nach ihrem Sieg für Deutschland ist Sängerin Nicole wieder richtig im ESC-Fieber. Sie könne sich gut vorstellen, beim Eurovision Song Contest künftig mehr mitzumischen, sagte sie der dpa. Denkbar sei beispielsweise ein Auftritt als Jury-Mitglied bei der Countdown-Show oder als Co-Kommentatorin mit Peter Urban. mehr...


Konflikte UN-Sicherheitsrat weiter uneins über Syrien-Sanktionen

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat sich erneut uneins im Hinblick auf Sanktionen gegen das syrische Regime wegen dessen Chemiewaffeneinsätzen gezeigt. Die USA, Frankreich und Großbritannien kündigten bei einer Sitzung in New York eine entsprechende Resolution an, nachdem mehrere Untersuchungen dem syrischen Regime den Einsatz von Chemiewaffen nachgewiesen hatten. mehr...


Migration US-Behörde sammelt Entwürfe für Mauer zu Mexiko

Washington (dpa) - Die US-Grenzschutzbehörde hat zu einem Ideenwettbewerb für die von Präsident Donald Trump geplante Grenzmauer zu Mexiko aufgerufen. Die entsprechende Aufforderung solle bis zum 6. März veröffentlicht werden, kündigte Behörde an. Sie ist dem Heimatschutzministerium untergeordnet. mehr...


Regierung Trump greift weiter die Medien an

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump setzt seinen Machtkampf mit den Medien mit unverminderter Härte fort. Gestern wurde dastägliche Pressebriefing im Weißen Haus auf eine kleine Fragerunde mit ausgewählten Medienvertretern begrenzt. Renommierte Medienhäuser wie die «New York Times» oder der Sender CNN blieben außen vor. mehr...


1 - 25 von 41637 Beiträgen