Regierung US-Medien: Trumps Sprecher Spicer wirft hin

Washington (dpa) - Der seit langer Zeit umstrittene Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, hat nach Berichten von US-Medien seinen Rücktritt angekündigt. Hintergrund soll die Berufung von Anthony Scaramucci zum Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses sein, berichteten unter anderem NBC und die «New York Times». Sean Spicer war vom ersten Tag der Amtsübernahme Präsident Trumps an umstritten. mehr...

Fußball Schweden bei Fußball-EM der Frauen 2:0 gegen Russland

Deventer (dpa) - Schwedens Fußballerinnen haben bei der EM in den Niederlanden einen großen Schritt Richtung Viertelfinale gemacht. Die Schwedinnen gewannen ihr zweites Gruppenspiel gegen Russland mit 2:0 und haben nun vier Punkte auf dem Konto. Im zweiten Spiel der Gruppe trifft Titelverteidiger Deutschland am Abend auf Italien. mehr...


Notfälle Baukran kippt 40 Kilo Beton in falsche Wohnung

Germering (dpa) - Ein Baukran hat bei München 40 Kilogramm Beton in ein falsches Schlafzimmer gekippt. Ein Windstoß hatte die vom Kran beförderte Betonlast erfasst und gegen das Schlafzimmerfenster einer Wohnung auf dem Nachbargrundstück gedrückt. Dabei brach der Fensterrahmen samt Verglasung, und der Flüssigbeton schwappte in das Schlafzimmer einer 53-jährigen Frau. mehr...


Börsen Dax mit größtem Tagesverlust seit drei Wochen

Frankfurt/Main (dpa) - Turbulenzen bei Automobilwerten haben dem Dax den größten Tagesverlust seit drei Wochen eingebrockt. Der über weite Strecken wenig bewegte Leitindex tauchte immer tiefer ins Minus ab, als Kartellvorwürfe gegen die Autobranche die Runde machten. Weil diese im Dax stark gewichtet ist, fiel er letztlich um 1,66 Prozent auf 12 240 Punkte. Der Euro stand bei 1,1655 US-Dollar. mehr...


Regierung US-Medien: Trumps Sprecher Spicer tritt zurück

Washington (dpa) - Der Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, hat nach Berichten von US-Medien seinen Rücktritt angekündigt. Hintergrund soll die Berufung von Anthony Scaramucci zum Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses sein, berichten unter anderem der Sender NBC und die «New York Times». Spicer war vom ersten Tag der Amtsübernahme Trumps an umstritten. mehr...


Regierung US-Medien: Trumps Sprecher Spicer tritt zurück

Washington (dpa) - Der seit langer Zeit umstrittene Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, hat nach Berichten von US-Medien seinen Rücktritt angekündigt. Hintergrund soll die Berufung von Anthony Scaramucci zum Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses sein, berichteten unter anderem NBC und die «New York Times». mehr...


Radsport Norweger Boasson Hagen gewinnt 19. Tour-Etappe vor Nikias Arndt

Salon-de-Provence (dpa) - Edvald Boasson Hagen hat die 19. Etappe der Tour de France gewonnen. Der Norweger siegte in Salon-de-Provence vor dem Deutschen Nikias Arndt. Auf der längsten Tour-Etappe gab es im Gesamtklassement keine Veränderungen: Der Brite Chris Froome führt vor dem morgigen Zeitfahren weiter mit 23 Sekunden vor dem Franzosen Romain Bardet und 29 Sekunden vor dem Kolumbianer Rigoberto Uran. mehr...


Konflikte Deutschland und Türkei bleiben auf Konfrontationskurs

Berlin (dpa) - Im schweren Konflikt zwischen Deutschland und der Türkei bleiben die Fronten verhärtet. Zu einer weiteren Eskalation kam es aber nicht. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wies die Vorwürfe der Bundesregierung wegen der Inhaftierung deutscher Staatsbürger zurück. Berichte, wonach im Zuge von Terrorvorwürfen gegen deutsche Unternehmen ermittelt werde, nannte er «böse Propaganda». mehr...


Konflikte Erneute Festnahme freigelassener Menschenrechtler angeordnet

Istanbul (dpa) - Die Istanbuler Staatsanwaltschaft hat die erneute Festnahme von vier türkischen Menschenrechtlern angeordnet, die kürzlich unter Auflagen freigelassen worden waren. Ein Gericht habe dem Einspruch gegen die Freilassungen stattgegeben, meldete die Agentur Anadolu. mehr...


Leute William und Kate haben Heimreise angetreten

Hamburg (dpa) - Der britische Prinz William und seine Frau Kate haben Deutschland nach Stationen in Berlin, Heidelberg und Hamburg wieder verlassen. Nach einem Besuch bei Airbus in Finkenwerder stieg die royale Familie in ihre Privatmaschine, die sie zurück nach Großbritannien bringen sollte. Am Morgen waren Kate und William mit dem Zug aus Berlin gekommen. Erst besuchten sie das Maritime Museum, dann die Elbphilharmonie. mehr...


Leute Sänger Marius Müller-Westernhagen hat geheiratet

Berlin (dpa) - Marius Müller-Westernhagen hat wieder geheiratet. Der Sänger veröffentlichte auf seiner Facebook-Seite ein Hochzeits-Foto von sich und seiner Frau, der südafrikanischen Sängerin Lindiwe Suttle. Dazu schrieb er «Wir haben es getan». Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung» berichtet. Demnach gaben sich die beiden «vor einigen Tagen» auf einem Berliner Standesamt das Ja-Wort. mehr...


Konflikte Drei Tote, 400 Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Jerusalem (dpa) - Der Streit um den Tempelberg in Jerusalem ist heftig eskaliert und hat mindestens drei Menschenleben gefordert. Nach dem Freitagsgebet wurden nach Angaben der palästinensischen Gesundheitsbehörden drei Palästinenser in Ost-Jerusalem getötet und rund 400 weitere in Jerusalem und im Westjordanland verletzt. mehr...


Leute William und Kate beim Flugzeughersteller Airbus

Hamburg (dpa) - Nach Meereskunde im Museum und Musik in der Elbphilharmonie haben sich Prinz William und Herzogin Kate am Ende ihrer Deutschlandreise noch dem Flugzeugbau gewidmet. Beim Hersteller Airbus kam das Herzogspaar zunächst mit Auszubildenden an deren Arbeitsplätzen zusammen. Anschließend sollten dem Prinz und seiner Frau die Endmontageschritte für A320-Flugzeuge gezeigt werden. mehr...


Konflikte Erdogan sichert deutschen Investoren in der Türkei Schutz zu

Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die Vorwürfe der Bundesregierung wegen der Inhaftierung deutscher Staatsbürger zurückgewiesen und Investoren Schutz zugesichert. Zur Kritik von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel, der von Investitionen in der Türkei abgeraten hatte, sagte Erdogan: Deutschland müsse sich besinnen. mehr...


Auto «Spiegel»: Große deutsche Autobauer unter Kartellverdacht

Hamburg (dpa) - Schwerer Kartellverdacht: Deutsche Autobauer sollen jahrelang illegale Absprachen zu Lasten von Verbrauchern und Zulieferern getroffen haben. Das berichtet der «Spiegel». Demnach sollen sich Volkswagen, Audi, Porsche, BMW und Daimler über Technik, Kosten und Zulieferer abgesprochen haben. mehr...


Konflikte Berlin prüft alle Anträge für Rüstungsexporte in die Türkei

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat geplante und bereits bestehende Rüstungsprojekte mit der Türkei vorläufig auf Eis gelegt. «Es kommen derzeit alle Anträge für Rüstungsexporte auf den Prüfstand», sagte eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums in Berlin. Nähere Angaben machte sie nicht. Bisher galt die Lieferung von Rüstungsgütern im Rahmen der Nato-Mitgliedschaft der Türkei als weitgehend unproblematisch. mehr...


Konflikte Unruhen um den Tempelberg: Schon zwei Tote und 200 Verletzte

Jerusalem (dpa) - Bei Unruhen wegen des Streits um den Tempelberg in Jerusalem sind nach den Freitagsgebeten nach palästinensischen Angaben zwei Palästinenser getötet worden. Rund 200 Palästinenser wurden zudem bei Konfrontationen mit israelischen Sicherheitskräften in Jerusalem und im umliegenden Westjordanland verletzt. mehr...


Erdbeben Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst

Kos (dpa) – Schock im Urlaubsparadies der südlichen Ägäis: Ein starkes Seebeben hat die beliebte Reiseregion in Griechenland und der Türkei erschüttert. Mindestens zwei Menschen kamen in der Nacht ums Leben, mehr als 120 wurden verletzt. Betroffen war vor allem die griechische Ferieninsel Kos. mehr...


Konflikte Erdogan: Keine Terrorermittlungen gegen deutsche Firmen

Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat Berichte dementiert, dass es Ermittlungen gegen deutsche Unternehmen in der Türkei wegen Terrorunterstützung gebe. Solche «böse Propaganda» solle nur dazu dienen, Druck auf deutsche Firmen auszuüben und international für Verunsicherung zu sorgen, sagte Erdogan. Die Kritik von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel wies Erdogan scharf zurück. mehr...


Musik Trauer um Linkin Park-Sänger Bennington

Los Angeles (dpa) - Der überraschende Tod von Linkin-Park-Sänger Chester Bennington hat die Musikwelt geschockt. «Wirklich das eindrucksvollste Talent, das ich jemals live gesehen habe», schrieb Rihanna auf Instagram. «Er und Linkin Park waren die freundlichsten Leute, die du hoffen konntest zu treffen», twitterte Rockmusiker Ryan Adams. mehr...


Gesellschaft Steinmeier unterzeichnet Gesetz zur Ehe für alle

Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat das Gesetz zur Ehe für alle unterzeichnet. Das teilte eine Sprecherin des Präsidenten mit. Der Bundestag hatte Ende Juni nach jahrzehntelangem Ringen beschlossen, dass Schwule und Lesben künftig in Deutschland heiraten und damit auch gemeinsam Kinder adoptieren dürfen. Der Bundesrat ließ das Gesetz Anfang Juli passieren. mehr...


Konflikte Toter und Verletzte bei Konfrontationen in Jerusalem

Jerusalem (dpa) - Bei Konfrontationen mit israelischen Sicherheitskräften nach den Freitagsgebeten auf dem Tempelberg in Jerusalem sind mindestens 20 Palästinenser verletzt worden. Nach palästinensischen Angaben wurde außerdem im arabischen Ostteil Jerusalems ein Palästinenser von einem israelischen Siedler erschossen. mehr...


Auto «Spiegel»: Deutsche Autobauer unter Kartellverdacht

Hamburg (dpa) - Die deutschen Autobauer sehen sich mit einem schweren Kartellvorwurf konfrontiert. Laut einem «Spiegel»-Bericht sollen sich Volkswagen, Audi, Porsche, BMW und Daimler in geheimen Arbeitskreisen zu Technik, Kosten und Zulieferern abgesprochen haben. Das Nachrichtenmagazin beruft sich auf einen Schriftsatz, den VW bei den Wettbewerbsbehörden eingereicht haben soll. mehr...


Leute William und Kate besuchen Kinderkonzert in Elbphilharmonie

Hamburg (dpa) - Am letzten Tag ihres Deutschlandbesuchs sind der britische Prinz William und seine Frau Kate heute in Hamburg zu Gast. Zuerst sahen sie sich das Internationale Maritime Museum an, dann ging es zur Elbphilharmonie. Dort stand auch ein interaktives Kinderkonzert der Symphoniker Hamburg auf dem Programm. mehr...


Erdbeben Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst – Zwei Tote

Kos (dpa) – Alptraum im Urlaubsparadies an der Ägäis: Ein starkes Seebeben hat in der Nacht die beliebte Reiseregion in Griechenland und der Türkei erschüttert. Mindestens zwei Menschen kamen ums Leben - mehr als 120 weitere wurden verletzt, einige von ihnen schwer. Betroffen war vor allem die griechische Ferieninsel Kos. mehr...


1 - 25 von 11533 Beiträgen