Notfälle Mutter bringt Kind im Regionalexpress zur Welt

Berlin (dpa) - Im Fahrradabteil eines Regionalexpresses hat eine 32 Jahre alte Frau am Morgen zwischen Rathenow in Brandenburg und Berlin-Spandau ein Mädchen zur Welt gebracht. Ein Bundespolizist vernahm in dem Zug der Linie RE 4 laute Schreie, wie die Behörde mitteilte. Der Beamte, der auf dem Weg zum Dienst war, bat zwei weitere Fahrgäste um Hilfe. mehr...

Kriminalität Vater bringt Kind zum Auto und wird erschossen - Täter flüchtig

Mörfelden-Walldorf (dpa) - Er ging mit seinem Kind zum Auto und wurde auf der Straße erschossen: Ein 43 Jahre alter Mann ist in Südhessen seinen Verletzungen erlegen, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte. Bei dem Täter soll es sich um einen Mann handeln, der zur Tatzeit einen dunklen Kapuzenpulli, eine Baseball-Kappe und helle Jeans trug. mehr...


Gesellschaft Mortler warnt vor Verharmlosung von Cannabis - Lobby macht Druck

Berlin (dpa) - Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, hat eindringlich vor einer Verharmlosung von Cannabis gewarnt. Dies sei inzwischen ein allgemeiner Trend und mit ein Grund, weshalb der Konsum der Droge in jüngster Zeit wieder angestiegen sei. 6,1 Prozent der Erwachsenen gaben demnach an, in den vergangenen 12 Monaten die Droge genommen zu haben, so viele wie zuletzt 2003. mehr...


Terrorismus Frau nach Terrorattacke in Cambrils gestorben - insgesamt nun 14 Tote

Cambrils (dpa) - Eine Frau ist nach der Terrorattacke im spanischen Badeort Cambrils ihren Verletzungen erlegen. Die Zahl der Todesopfer in Barcelona und Cambrils stieg somit auf insgesamt 14. Einsatzkräfte hatten in der Nacht fünf mutmaßliche Terroristen in Cambrils erschossen, die Attrappen von Sprengstoffgürteln trugen. Auf ihrer Flucht hatten sie mehrere Passanten überfahren. mehr...


Terrorismus Frau nach Terrorattacke in Cambrils gestorben - insgesamt nun 14 Tote

Cambrils (dpa) - Eine Frau ist nach der Terrorattacke im spanischen Badeort Cambrils ihren Verletzungen erlegen. Die Zahl der Todesopfer in Barcelona und Cambrils stieg somit auf insgesamt 14, wie die katalanischen Rettungskräfte auf Twitter mitteilten. mehr...


Terrorismus Attentäter von Barcelona und Cambrils gehörten zu einer Terrorzelle

Barcelona (dpa) - Die Attentäter von Barcelona und Cambrils gehörten offenbar einer einzigen Terrorzelle an. Dies berichtete die spanische Zeitung «El País» unter Berufung auf Anti-Terror-Experten. Den Angaben zufolge soll sich die Zelle aus zwölf Personen zusammengesetzt haben. Die Polizei hat bisher insgesamt drei Verdächtige festgenommen. mehr...


Internet Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet

Berlin (dpa) - 80 Prozent der Internetnutzer in Deutschland wünschen sich ein offizielles Sicherheitssiegel, an dem sich vertrauenswürdige Angebote und Dienstleistungen im Internet erkennen lassen. Dies geht aus einer Umfrage im Auftrag des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet hervor. mehr...


Flüchtlinge Polizei räumt Lagerplätze von Flüchtlingen im Norden von Paris

Paris (dpa) - Die Polizei hat erneut Lagerplätze von Flüchtlingen im Norden von Paris geräumt. Nach Angaben des Nachrichtensenders Franceinfo wurden etwa 1500 Menschen von der Straße geholt. In Paris bilden sich immer wieder solche wilden Camps auf Straßen, weil offizielle Unterkünfte voll sind. Bereits Anfang Juli hatten die Behörden rund 2800 Menschen aus Camps vertrieben. mehr...


Terrorismus Auswärtiges Amt: 13 teils schwer verletzte Deutsche in Barcelona

Berlin (dpa) - Bei dem islamistischen Anschlag in Barcelona sind nach Angaben des Auswärtigen Amts 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt worden. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass auch unter den 13 Todesopfern deutsche Staatsangehörige seien, sagte der Sprecher des Auswärtigen Amtes, Martin Schäfer, in Berlin. mehr...


Kriminalität Mann auf Straße erschossen - Schütze auf der Flucht

Mörfelden-Walldorf (dpa) - Ein Mann ist auf einer Straße im südhessischen in Mörfelden-Walldorf erschossen worden. Der 43-Jährige erlag seinen Verletzungen, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte. Der Schütze sei geflüchtet. Nach ihm werde auch mit einem Polizeihubschrauber gefahndet. Über ein Motiv lagen zunächst keine Erkenntnisse vor. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt. mehr...


Terrorismus Nach Barcelona-Anschlag: Polizei vereitelt Terrorattacke in Badeort

Barcelona (dpa) - Spanien steht unter Terror-Schock: Nur wenige Stunden nach einem islamistischen Anschlag mit 13 Toten in Barcelona hat die Polizei im Badeort Cambrils eine weitere Terrorattacke verhindert. In der rund 100 Kilometer südwestlich von Barcelona gelegenen Touristenhochburg erschossen die Einsatzkräfte in der Nacht fünf mutmaßliche Terroristen. mehr...


Gesellschaft Drogenbeauftragte: Kinder suchtkranker Eltern besser betreuen

Berlin (dpa) - Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, hat eine bessere Versorgung und Betreuung der Kinder von Suchtkranken gefordert. Suchtpolitik dürfe nicht bei den Suchtkranken selbst enden. Sie müssten sich viel mehr als bisher um die Kinder suchtkranker Menschen kümmern. Das sagte sie bei der Vorstellung des Drogen- und Suchtberichts 2017. mehr...


Immobilien Immobilienboom treibt Wohnungsmieten weiter an

Frankfurt/Bonn (dpa) - Der Immobilienboom in Deutschland hat die Wohnungsmieten im ersten Halbjahr weiter in die Höhe getrieben. Die Kaltmieten bei Neuverträgen legten gemessen am Vorjahreszeitraum im Schnitt um 4,4 Prozent zu. Das ergab eine Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung. Damit werden bei Neuvertragsmieten durchschnittlich 7,90 Euro pro Quadratmeter ohne Nebenkosten fällig. mehr...


Terrorismus Zeitung: Spanische Polizei fahndet nach neuem Hauptverdächtigen

Barcelona (dpa) - Die spanische Polizei fahndet nach dem Terroranschlag in Barcelona nach einem neuen Hauptverdächtigen. Es handele sich um den 17-jährigen Moussa Oukabir, dem jüngeren Bruder des bereits gestern inhaftierten Driss Oukabir. Das berichtete die Zeitung «El Mundo» unter Berufung auf die Sicherheitskräfte. Der Verdächtige soll nach der Todesfahrt zu Fuß geflüchtet sein. mehr...


Terrorismus Barcelona trauert um Terror-Opfer - Schweigeminute zu Mittag

Barcelona (dpa) - Barcelona trauert um die Opfer des Terroranschlags. Am Morgen war am Parlamentsgebäude der katalonischen Regierung die Flagge auf halbmast gehisst, wie auf Bildern zu sehen war. Für 12 Uhr mittags sei eine Schweigeminute auf der Plaça de Catalunya geplant, teilte die katalanische Polizei mit. Trotzdem versuchen die Menschen, etwas Normalität zurückzugewinnen. mehr...


Auto Autoindustrie erwartet Stickoxid-Reduzierung um bis zu 14 Prozent

Berlin (dpa) - Die beim Diesel-Gipfel beschlossenen Maßnahmen werden die Stickoxid-Belastung nach Ansicht der Autoindustrie bis 2019 um insgesamt 12 bis 14 Prozent verringern. Das sagte der Präsident des Verbandes der Autoindustrie, Matthias Wissmann, dem «Handelsblatt» und trat damit den Vorhersagen der Deutschen Umwelthilfe entgegen, die von geringen bis keinen Effekten der Gipfel-Ergebnisse ausgeht. mehr...


Terrorismus Auswärtiges Amt: Deutsche Opfer weiterhin nicht bestätigt

Berlin (dpa) - Nach dem Anschlag in Barcelona sind deutsche Todesopfer weiterhin nicht bestätigt. Es sei nicht klar, ob unter den Toten und Verletzten Deutsche seien, teilte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts mit. Das deutsche Generalkonsulat und das Krisenreaktionszentrum des AA stünden mit den spanischen Behörden in engem Kontakt. Das ZDF berichtete unter Berufung auf Sicherheitskreise von drei deutschen Todesopfern. mehr...


Terrorismus Dritte Festnahme nach Terroranschlag in Barcelona

Barcelona (dpa) - Die spanische Polizei hat nach dem Terroranschlag von Barcelona einen dritten Verdächtigen festgenommen. Der Mann sei in Ripoll, etwa 100 Kilometer nördlich von Barcelona gefasst worden, teilte die Polizei mit. Ob es sich bei dem Inhaftierten um den flüchtigen Fahrer des Lieferwagens handelt, der auf dem Boulevard Las Ramblas 13 Menschen umgebracht hatte, war zunächst unklar. mehr...


Terrorismus Vereitelter Anschlag in Cambrils: Sprengstoffgürtel waren Attrappen

Barcelona (dpa) - Die Sprengstoffgürtel der in der Stadt Cambrils erschossenen Terror-Verdächtigen waren Attrappen. Dies berichteten spanische Medien unter Berufung auf das katalanische Innenministerium. In der Stadt 100 Kilometer südwestlich von Barcelona hatten Einsatzkräfte in der Nacht fünf mutmaßliche Terroristen erschossen. Was die Männer genau vorhatten, war weiter unklar. mehr...


Agrar Imker haben weniger Sommerblüten-Honig

Schwarzach am Main (dpa) - Der kalte April mit seinen frostigen Nächten hat die Ausbeute von Imkern geschmälert. «Vor allem in Franken ist die Sommerblüten-Ernte deutlich unter dem Durchschnitt», hieß es vom Deutschen Imkerbund. Durch den Frost seien die Blüten vieler Bäume abgestorben. Das sei nun beim Honig-Ertrag zu merken. mehr...


Terrorismus Dritte Festnahme nach Terroranschlag in Barcelona

Barcelona (dpa) - Die Polizei hat nach dem Terroranschlag von Barcelona in Ripoll, 100 Kilometer nördlich der Stadt, einen dritten Verdächtigen festgenommen. Dies berichtete die Zeitung «El País» unter Berufung auf das katalanische Innenministerium. mehr...


Luftverkehr Grüne verlangen Informationen zum Air-Berlin-Deal fürs Parlament

Berlin (dpa) - Die Grünen im Bundestag fordern von der Bundesregierung Informationen zum Umgang mit der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin. In einem Brief an Peter Ramsauer, den Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses, bittet die Grünen-Obfrau Katharina Dröge um eine Unterrichtung durch die Bundesregierung «zum schnellstmöglichen Zeitpunkt». mehr...


Lebensmittel Eier-Skandal wird offizielles Thema bei Ministertreffen

Brüssel (dpa) - Der Skandal um mit Fipronil belastete Eier wird offizielles Thema beim nächsten EU-Agrarministertreffen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur hat die estnische Ratspräsidentschaft die Tagesordnung für die Beratungen am 5. September entsprechend geändert. Die Sicherheit der EU-Bürger und die Qualität unserer Lebensmittel sei für alle von größter Bedeutung. mehr...


Luftverkehr Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin

Berlin (dpa) - Die Lufthansa macht Tempo bei Verhandlungen über die Übernahme eines Großteils der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin. Ab heute sind konkrete Verkaufsverhandlungen für die zweitgrößte deutsche Airline geplant. Der deutsche Marktführer Lufthansa will sich aus der Insolvenzmasse einen großen Teil der Flugzeuge sichern. mehr...


Terrorismus Terror in Spanien - weltweite Betroffenheit

Barcelona (dpa) - Politiker weltweit haben geschockt und betroffen auf den Terroranschlag in Barceola mit mindestens 13 Toten reagiert. Kanzlerin Angela Merkel übermittelte der spanischen Regierung ihr Beileid. Deutschland sei dem spanischen Volk in dieser schweren Stunde eng verbunden. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz sprach von einem «feigen Anschlag auf unsere Werte». mehr...


16476 - 16500 von 29788 Beiträgen

Meistgelesen